Hund seid Tagen beim Tierazt aber keine info?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dann geh hin. Sag du möchtest den Hund sehen. Und verlange eine Schätzung der Kosten.
Sollte es ihm wirklich nicht gut gehen ist er beim Tierarzt natürlich besser aufgehoben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
20.04.2016, 15:11

Sollte es ihm wirklich nicht gut gehen

Das es dem Hund bei diesem Krankheitsbild nicht gut geht, ist zu erwarten. Das liegt in der Natur der Sache.

 ist er beim Tierarzt natürlich besser aufgehoben.  

Das ist ein Fall für stationäre Behandlung. Ambulant wäre zur Zeit sicherlich nicht angebracht.

0
Kommentar von labertasche01
20.04.2016, 16:31

Sag ich doch. Es ist doch weil der Fragensteller denkt sie wollen es in die Länge ziehen und sie wollen den Hund schnell wieder zuhause.

0

Wie wärs, wenn du hingehst, den Hund besuchst und vor Ort nachfragst?

Wenn mein Hund 2 Tage mit einer solchen Diagnose in der Klinik wär, wär ich so oft als möglich bei ihm. Und natürlich ist die Klinik auskunftspflichtig. Wenn du am Telefon nix rauskriegst, fahr hin! Informiere deinen Haustierarzt.

Eigentich verstehe ich nicht, warum du nicht täglich dort bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiSiZi
20.04.2016, 14:54

Ja ich wäre auch am liebsten dort ne würde heute selbst operiert und liege jetzt aber werde später hin fahren 

1

Der Tierarzt ist verpflichtet, euch zu informieren und zwar ausführlich.

Sowohl über den Gesundheitszustand als auch über die Kosten.

Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. Unsere Tierärztin erklärt selbst die kleinste Untersuchung und informiert selbsredend auch über den Gesundheitszustand.

Sehr seltsam ehrlich gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiSiZi
20.04.2016, 22:44

Ja so sehe ich es eigentlich auch telefonisch sind wir heute garnicht mehr durch gekommen ist einfach keiner ran gegangen. Sind auch nur dort hin weil es nachts war und wir ein Notdienst Gesicht haben. Naja sind heute abends hin gefahren und erst wollte man uns nichts sagen da die behandelnde Ärztin nicht da ist wir sollen bis morgen warte.... Aber die müssen ja eine Akte haben also haben wir uns auf die Barrikaden gestellt und sie da es geht doch! Wir dürfen unseren Liebling morgen mitnehmen und haben sie wenigstens sehen dürfen und sie hat sich noch nie so gefreut wie heute uns zu sehen.

0

Hinfahren und ganz präzise Auskunft verlangen!

Und auch der Einwand "ich weiß nicht ob das Geld reichen wird...?" hat schon manche Genesung beschleunigt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiSiZi
20.04.2016, 14:53

Werd ich denke heute machen warte nur auf Begleitung alleine lasse ich mich zu schnell unterbuttern. Aber du meinst nicht das ich es zu eng sehe mit dem Geld? Ich weiß es ist mein Hund und ich liebe ihn aber wir sind sicher schon über die 1000€ 

1
Kommentar von Wohlfuehlerin
20.04.2016, 14:57

in der unitierklinik in berlin werden tiere einbehalten, wenn die besitzer das geld nicht zahlen.. solange, bis bares auf dem tisch liegt.. also ist dein tipp repwf hier nicht gerade der beste!!

0

Das ist doch keine Sache, die in zwei oder drei Tagen ausgestanden ist. sondern ein sehr ernster internistischer Fall, dessen Behandlung sich noch hinziehen wird. Das Ödem muss ausgeschwemmt werden, außerdem ist die Grundkrankheit (vermutlich Herz und/oder Niere) zu ermitteln und zu behandeln. Zudem muss dafür Sorge getragen werden, dass sich nicht noch eine Lungenentzündung einschleicht, denn dann wird´s wirklich finster für den Ärmsten. Im Krankenhaus liegst du damit locker schon mal zwei Wochen und dann schließt sich eine engmaschige ambulante Dauerbehandlung an. Ich weiß nicht so recht, was für Vorstellungen du bezüglich der Therapiefortschritte bei so einem Krankheitsbild hast.

Wir müssen natürlich auch schauen wie es mit der Rechnung aussieht

Das ist verständlich, aber dem Hund hilft eine schnelle Entlassung wirklich nicht. Das Tier ist ein Familienmitglied und hat ein Recht auf die selbe Chance wie die Zweibeiner.

habe das Gefühl man möchte das ganze in die Länge ziehen und der Hund leidet darunter

Das ist eine sicherlich ungerechtfertigte Unterstellung. Du solltest lieber öfter mal in der Klinik vorbei schauen und dich zeitnah über die Diagnosen, die Behandlung und den Stand der Dinge informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiSiZi
20.04.2016, 15:47

Das ist ja das Problem das mir keine Informationen gesagt werden. Und ich finde deine Schreibweise nicht in Ordnung möchte ich erwähnen. Ich bin auch nur ein hilfloser Hundebesitzer und spitzte ohne Hund ohne Infos zuhause weil mir nichts gesagt wird. Mein Hund ist mir verdammt wichtig! Und dieses von wegen gleiche Chance wie ein Zweibeiner stellt mir wieder unter mir wäre Geld wichtiger! Nein so ist es nicht. Aber meine Lage ist nun mal auch nicht die beste und ich muss gucken wie ich so über die Runden komme. Mein Hund ist mir wichtiger als der Großteil von Menschen die ich um mich habe! Jede Mutter würde genauso genervt sein wie ich wenn ihr Kind einfach im krankenhaus liegt und sie nicht gesagt bekommt. Ja richtig ich sehen meinen Hund wie ein eigenes Kind!

Und wenn du es nicht auf die Reihe bekommst normal zu schreiben ohne mir irgendwelche Vorwürfe zu machen. 

Dann lass es einfach das hilft mir auch nicht weiter.

3

Was möchtest Du wissen?