hund schnappt und zieht

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Welpen wissen noch nicht wie empfindlich Menschen sind, sie packen bei den Fingern genauso fest zu wie im Spiel mit anderen Hunden. Du kannst dem Kleinen schnell beibringen das er dir wehtut indem du (ruhig auch theatralisch) jammerst und das Spiel unterbrichst wenn er wiedermal zu fest zugepackt hat. Nach ein paar Augenblicken wird der Welpe wieder versuchen mit dir zu spielen, wenn er wieder zupackt das selbe Spiel. Wenn du immer die beleidigte Leberwurst mimst wird dein Hundi schnell merken das du ein ganz besonders empfindliches Exemplar bist und vorsichtiger werden.

Wenn er nach Leckerchen schnappt zieh die Finger nicht zurück, er lernt sonst das er noch schneller zubeißen muss um das Teil zu bekommen und schnappt nur heftiger. Vielleicht gibst du dem Hund die Leckerchen auch erstmal nur in einem ruhigen Moment, ganz langsam und friedlich. Im Spiel sind Welpen schonmal ziemlich übereifrig und merken gar nicht das sie neben dem Leckerchen auch einen halben Finger im Maul haben.

Nachdem das Dein erster Hund und Welpe ist und mir Deine Schilderung sagt, dass schon einiges bei Eurer Vertrauensbildung schief gegangen ist, weil du Hundeverhalten nicht kennst, empfehle ich Dir dringend jetzt (!) zwei Bücher zu lesen:

- Welpen - Anschaffung, Erziehung und Pflege, Autor: Clarissa v. Reinhardt

- Mot dem Hund auf Du, Zum Verständnis seines Wesens und Verhaltens. Autor: Eberhard Trumler

Sind jetz in einer welpenschule Und es ist schon viel besser geworden

2

Ein Welpe beisst bestimmt nicht. Er zwickt höchstens und meint das nicht böse, sondern will nur spielen. In der Regel lernen sie die Beisshemmung durch Mutter und Geschwister schon. Aber nun gut, dann wirst du es ihm eben zeigen müssen: Sobald der Kleine zwickt gibst du richtige Schmerzenslaute von dir und gehst weg.

Wegen dem Problem an der Leine: Mit was arbeitet ihr? Ich hoffe doch sehr mit angepasstem geschirr und ohne Flexileine. Denn mit einem Halsband wird der Kleine nur gewürgt und verletzt und so sollte man ja nicht erziehen. Mit der Flexileine kommen auch nur ruckartiges Ziehen zustande. Aber das solltet ihr vielleicht in der Hundeschule nochmal besprechen ihr besucht ja hoffentlich die Welpenstunden. Ich hoffe auch, dass eure Hundeschule ohne Gewalt und Rangordnung etc. arbeitet. Wenn, dann bitte wechseln.

Keine sorge, wir benutzen ein geschirr und passen gut auf unseren kleinen auf :)

1
@beautypearl98

Geht aber bitte in die Hundeschule, der Welpe braucht sozialen Kontakt zu anderen Hunden, vor allem in seinen Alter! Alles andere ist wirklich Tierquälerei. :-/ Ihr habt ihn eh schon viel zu früh von der Mutter getrennt. :(

2

ein 8 wochen alter welpe gehoert eigentlich noch mind. 2-4 wochen zu seiner hundemama...

gerade in diesr zeit lernen naemlich hundchen beisshemmeungen und anderes.

ein welpe erkundet auch mit seinem maeulchen die welt -das ist voellig normal! du nimmst einfach die haende weg und sagst kurz "aus" .. und beendest das spiel...

ein 8 wochen alter welpe ist weder stubenrein noch leinenfuehrig.. das muss er noch alles mit viel geduld, liebe und einfuehlungsvermoegen leren.

holt euch bitte das buch "welpen" von clarissa von reinhard -erschiene imanimal learn verlag..

warum holt ihr euch eine welpen, wen dien mutter schonjett keine geduld mehr hat???

uebrigens sind hundeshculen gerade fuer beginner oftsehr hilfreich...tieraerte/tierheime und andere hundebesitzer koennen euch sagen, wo es gute hundeschulen gibt..

sie sollten gewaltfrei trainieren!.

welpe - (Tiere, Hund, Welpen)

Wer sagt das meine mutter keine lust mehr hat?? Es ist MEIN hund. Ich wollte nur ratschläge. Ja das buch werde ich mir holen.danke

0
@beautypearl98

@sorry -da habe ich mich leider geirrt -entschuldigung wegen deiner mutter...

2

Wie alt ist denn dein Hund?

In der Regel bringt man Hunden Leinenführigkeit auf folgende Weisen bei...

  1. Stop and Go, dh. wenn dein Hund an der Leine zieht bleibst du stocksteif stehen wie ein Baum, siehst den Hund nicht an, redest nicht mit ihm, reagierst nicht auf ihn. Kannst dich auch auf die Leine stellen (so, dass der Hund noch stehen und gehen kann) damit er auf sein Gezerre kein Feedback bekommt. Sobald er sich beruhig, sich hinsetzt, dich anguckt, irgendwas wodurch die Leine locker wird, geht ihr weiter. Halt damit der Hund lernt: Stramme Leine = Stehen, lockere Leine = Gehen.

  2. Richtungswechsel. Man läuft willkürlich mit dem Hund an der Leine nach links, rechts, wechselt die Richtung, macht Schlenker ........ der Hund ist irritiert und orientiert sich dann an dir, um mitzubekommen, wo du als nächstes hingehst.

Beides kannst du auch mit Leckerchen unterstützen, würd ich aber nicht machen, ich erreiche damit nur, dass meine Hündin wie versessen auf meine Hand starrt, das Leckerchen frisst und wieder nach vorne sprintet, dabei soll das Gehen ja die Belohnung sein.

Hundeschulen haben bei uns alles nur schlimmer gemacht, sind jetzt bei nem Hundeverhaltenstherapeuten und der sagt, bei solchen Ausrastern dem Hund keine(!!) Beachtung schenken. Der differenziert da aber auch zwischen so aufmerksamkeitssuchenden Ausrastern und stereotypen Verhaltensmustern, zB dieses Loopings-drehen könnte so in die Richtung gehen, da kann der Halter allein eigentlich wenig für und auch wenig machen, aber ist jetzt alles sehr allgemein und Spekulation, ich hab jetzt eure Situation nicht vor Augen, kann nur sagen wie es bei uns gewesen ist, weil wir immer Probleme mit der Leinenführigkeit hatten, war aber auch teils krankheitsbedingt.

Er ist jetzt 8 wochen alt und ein mittelspitz. Wir werden keine hundeschule besuchen da ich nur schlechtes gehoert habe. Ich werde es mal damit versuchen wie du es beschrieben hast.danke :)

0

Er ist jetzt 8 wochen alt und ein mittelspitz. Wir werden keine hundeschule besuchen da ich nur schlechtes gehoert habe. Ich werde es mal damit versuchen wie du es beschrieben hast.danke :)

0
@beautypearl98

@ beautypearl98

Er ist jetzt 8 wochen alt und ein mittelspitz. Wir werden keine hundeschule besuchen da ich nur schlechtes gehoert habe. Ich werde es mal damit versuchen wie du es beschrieben hast.danke :)

Sorry, aber deine Antwort kann ich nicht nachvollziehen.

Du fragst hier um Rat, weil du (noch) ein kleines Problem mit deinem Welpen hast, aber in eine Hundeschule willst du nicht gehen, weil du nur schlechtes gehört hast?

Alleine herumdoktern hilft aber weder in allererster Linie deinem Hund, noch dir.

Selbst wenn dir hier User gute Ratschläge mitgeben, weist du dann, wie du das alleine richtig anwendest?

Man geht nicht nach "Hörensagen" bei einer Hundeschule, sondern klappert mehrere ab, bis man die richtige gefunden hat und dann klappt das auch, wie DU das lernst wie du mit deinem Welpen umgehen musst.

Von CM hört man auch nichts gutes und trotzdem wenden viele ahnungslose Hundehalter diese Ratschläge an !!!!

Schade, dass du nicht antwortest , wo dein zu junger Welpe her ist.

6

es gibt verschiedene hundeschulen, schau einfahc nach welche am besten zu euch passt. aber es ist auf jeden fall wichtig das du lernst mit dem tier umzu gehen

Schieb das hals band vor dem gassi gehen bis hinter die ohren und solbalt er anfängt zu ziehen dann ziehst du die leine nach oben

beim schnappen Sobalt du merkst er will gleich beißen machst du ein geräusch wie zum beispiel EY oder so und wenn er nich reagiert packst du ihn im nacken und drückst ihn auf den boden bis er ruhiger wird Vorsicht bevor du das machst atme und entspann dich habe kein mitleid ich weiß das sich das sehr brutal anhört aber bedenke das hunde von den Wölfen abstammt und die nichts mit worten gemacht haben

Wie bist Du denn drauf? Haste mal eine Folge CM gesehen und bist jetzt selbst "Hundeflüsterer" oder wie?

Das hier ist ein acht Wochen altes Hundekind, nicht der Feind der Fragestellerin, der bekämpft werden muss, dessen Vertrauen ausgemerzt werden muss, der jetzt sofort dermaßen verunsichert werden muss, dass er sein Leben lang daran zu knacken hat und Menschen nur noch höchst skeptisch bis ängstlich betrachtet.

Behalte Deine Fernsehtipps bitte einfach für Dich, hier will niemand Tiere quälen!

Und zu den Wölfen....das sind in ihrem Familienverband in Freiheit mit die friedlichsten, sozialsten Tiere, die auf dem Erdball herumlaufen. Da kann sich der Mensch noch ´ne Scheibe abschneiden.

Lesen bildet: http://www.trainieren-statt-dominieren.de/artikel/der-hundefluesterer

4

@ zena -solche menschen wie dich wuerde ich ab und an auch gerne mal am nacken schnappen, auf den boden druecken - damit du lernst -so geht erziehung nicht -weder bei mensch noch tier! da waere ich auch ganz erbarmungslos....

ich hoffe, du bekommst nie ein tier.

hast du ne ahnung wie vorsichtig und leibevoll - eine wolfsmutter/hundemutter ihre jungen erzieht -nix mit nackenbiss und niederdruecken!

3

Gibt es bei dir in der Nähe denn eine Welpenschule? Wenn ja wäre es Gut wenn du dich da mit deinem Hund anmeldest. und dann natürlich auch regelmäßig dort hin gehst und die Übungen auch zuhause machst. Die bringen dir dort wirklich Gut bei wie du mit deinem Hund umzugehen hast und wie du ihn erziehst, so das er dir aufs Wort gehorcht :)

Dort gehe ich nicht so gern hin habe davon nichts gutes gehoert..

0

Dort gehe ich nicht so gern hin habe davon nichts gutes gehoert..

0
Er ist jetzt 8 wochen alt und ein mittelspitz. Wir werden keine hundeschule besuchen da ich nur schlechtes gehoert habe.

Wie kann ich dich überreden mir deine Adresse zu geben?

Ich möchte nämlich diesen viel zu jungen Welpen bei euch abholen lassen - und deinen Eltern ein Hundehaltungsverbot auferlegen lassen!!!

Dein Hund hätte noch 3 Wochen bei seiner Mutter und den Geschwisterhunden bleiben müssen!

Du möchtest hier von den usern Rat und Hilfe bekommen, bist aber andererseits sowas von beratungsresistent, dass ich dir nur dein kindliches Alter zugute halten kann.

Deine Eltern sind sehr verantwortungslos - so lange die Grundimmunisierung des Welpen nicht abgeschlossen ist, soll er überhaupt nicht mit anderen Hunden spielen...

Spazierengehen mit einem 8 Wochen alten Welpen darf man sowieso nur 10 Minuten am Stück.

Was erwartest du eigentlich noch alles von dem viel zu jungen Welpen?

Was möchtest Du wissen?