Hund richtig füttern, welches Futter?

...komplette Frage anzeigen Das Futter! - (Ernährung, Hund, Futter)

5 Antworten

Wie findet ihr die "Ernährung" meines Hundes? Bitte schreiben :) Mit einem Wort: gruselig.

Durch diuesen Mischmasch und mit diesen "Qualitätsfuttersorten" (Getreidemüll) ist die Wahrscheinlichkeit von Futtermittelallergien, Magen-Darmproblemen, Nierenproblemen sehr hoch. Nicht sofort, das dauert. Aber es wird kommen.

Keine Zeit für Barf ? Das ist ein so lächerliches Pseudoargument das es euigentlich nicht des erwähnens wert ist. Klar es dauert klänger ein stück fleisch in den Napf zu tun und pürriertes Gemüse. Aber der Unterschied ist winzig. Die gesparte Zeit wirst du später beim TA verbringen und dein Hund bezahlt dafür im Alter mit v.g. Problemenm.

Man könnte einfach seinen Hund nicht mit trofumüll oder dosen ernähren, sondern ihn rohfüttern.

Trofu ist die schlechteste ernährung.

das beste was du tun kanst: Barf. Rohfütterung.

Beispiel: Unser Lienchen wurde vergiftet und bekam, 5 Jahre lang spezialfutter, sie schlief 20-22sdtunden/tag, brauchte Medikamente, wear inkontinent... Nun wird sie seit 1 Jahr gebarft (wegen der Kompklexen Giftwirkung haben wir uns das vom Profi berechnen lassen). Ergebnis: schläft nur noch normal, fitter wacher, hat ideen, braucht nur noch 1/3 der Medikamente , nicht mehr inkontinent...besser geht kaum.

Für Lina haben wir uns das von nem Profi (hat u.a. bei Swaanie Siemon gelernt) ausrechnen lassen. www.barfers-liebling.de Aber es gibt bestimmt auch andere die das können. Ansonsten Bücher lesen - gibt es einiges (bitte immer komplett lesen in manchen kommt am ende noch elementar wichtiges).

Insgesammt kommt es darauf an das sagen wir mal über eionen Monat alles drin ist was wuffi braucht - die einzelne Mahluzeit ist da eher untergeordnet

Gennerell gilt:

Gutes Futter hat ca 70% Fleisch, kein Getreide, kein Zucker. Damit kannst du Pedigree, Frolic, Royalcanin, Happydog und das meistwe andere in dier Tonne kloppen.

Troxckenfutter führt zu einemn fehlerhaften wasserhausjhalt im Hund und kann im Alter Nieren und Magemndarmpüroblem und Zahn probleme auzslösen. Ein Hochwertiges TZrofu wäre Wolfsblut oder auch Orijen.

Etwas besser wäre Nassfutter. Hier wäre Landfleisch eine Gute und bezashlbare wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ernährung ist nicht sonderlich gut. Nassfutter und Trockenfutter mischen ist meist keine gute Idee, da die Verdauung sich jedes Mal umstellen muss. Dauert denn Dose aufmachen wirklich länger als den Sack aufzumachen? Und was heißt bei euch richtig zu ernähren? Kochen ist auch schwachsinnig, das was im Fleisch drin ist, was der Hund verwerten kann, wird zu hoch erhitzt, als dass es dem Hund noch was bringen würde. Kohlehydrate wie Kartoffeln und Reis braucht ein Hund nicht, das kann er gar nicht verwerten und ist ohnehin nur Zucker.

Warum hast du keine Zeit zu barfen? Auch wenn der Hund klein ist, er ist ein Fleischfresser. Ob 60 kg oder 2kg es ist und bleibt ein Fleischfresser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sallylein12 04.12.2014, 20:51
Warum hast du keine Zeit zu barfen?

Weil ich in die Schule muss, meine Mutter ist da immer bei meinem Hund. Und die macht das sicher nicht, weil sie sich 0 mit Hunden auskennt, mein Vater ist eigentlich der Erzieher, aber der sagt immer das ein Hund Hundefutter essen soll :D

0
Certainty 04.12.2014, 20:52
@Sallylein12

Tolle Voraussetzungen für ein Tier. Die hauptsächliche Bezugsperson hat keinen Plan. Der Erzieher meint es besser zu wissen. Und die dritte Person hat keine Zeit. Top!

0

du musst nicht unbedingt barfen, aber füttere wenigstens ein gutes trockenfutter ohne getreide. wolfsblut kann ich dir empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, also wenn du die Qualität von Barf möchtest, dazu aber keine Zeit hast dann würde ich dir ausschließlich hochwertiges Nassfutter empfehlen. Bspw. Bioforpets, alles Bio ohne Nebenerzeugnisse und 95% Fleisch und Innereien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seshikas 04.12.2014, 20:19

Mit Barf jhat das nichts zu tun. Es ist verarbetet

1
Certainty 04.12.2014, 20:37

Wieso sollte man keine Zeit zum barfen haben. Also wenn man nicht mal 5 Minuten pro Tag für seinen Hund hat um Futter zuzubereiten, dann tuts mir leid.

0

Das ist wirklich toll, ernsthaft! Ich glaube aber, man sollte nicht zu viel Eigelb nehmen. Und natürlich fettarmes Naturjoghurt, laktosefrei. (mit einem Löffel Honig gemischt ist das auch ganz nahrhaft)

PS: es gibt keine MiniYorkies :)

Wenn du einen Vergleich willst: Ich füttere meine Hündin (Whippet) mit qualitativen Rindfleisch gemischt mit gemüseflocken. Und sie bekommt Trockenfutter von Royal Canin. (Ich glaube, Royal Canin hat sogar ein eigenes Trockenfutter für Yorkies entwickelt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sallylein12 04.12.2014, 19:20

Ja, ich kenne Royal Canin. Das hatten wir auch mal, aber mein Hund ist sehr wählerisch :D Die mochte das nicht so gerne. Danke für die Infos. Ich wette jetzt kommen alle damit das ich barfen soll, aber ich habe die Zeit einfach dazu nicht ;/

0
vaninchen 04.12.2014, 19:22
@Sallylein12

Du musst nicht barfen. Wenn dein Hund das jetzige Futter gut verträgt, dann wäre es doch blöd, umzusteigen.

2
Seshikas 04.12.2014, 20:33
@vaninchen

Weil man die Auswirkungen von dem Müll auch sofort sieht.

So ein Unfug

Und das RC der lertzte Müll und der Quatsch mit dem Rassespezifischen Fuitter nur Marketing ist auch den meisten bekannt.

2
Certainty 04.12.2014, 20:38
@Sallylein12

5 Minuten pro Tag hat jeder! Wenn dir die Gesundheit deines Hundes wichtig ist, dann tust du das auch. Für die eigene Gesundheit hat man doch auch die paar Minuten um was ordentliches in der Küche zu kochen.

0
Certainty 04.12.2014, 20:45

Auch unterschiedliche Yorkies haben unterschiedliche Bedürfnisse. Rassespezifisches Fefu ist Schwachsinn.

0
Sallylein12 04.12.2014, 20:48
@Certainty

Achja, ich bin 12, wenn dann müssen das meine Eltern machen, ich schaffe das nicht, ich muss zur Schule. Aber mein Papa sagt eh das es nur Quatsch ist, ich meine es ist eigentlich normal das ein Hund Hundefutter frisst :D

0
Certainty 04.12.2014, 20:50
@Sallylein12

Dann ist es ab jetzt auch normal, dass Menschen sich von Soylent ernähren. Normal ist für einen Hund Fleisch! Nur weil der Mensch etwas anderes über Jahrzente als Normal deklariert hat, heißt das noch lange nicht, dass es das auch ist.

0
Seshikas 04.12.2014, 21:00
@Certainty

Hund Hundefutter frisst

Ja das stimmt.

Nur das es eben fertigmüll gibt und vernünftiges fgutter

ist dasselbe wenn du immer nur jeden tag fertigmüll (Pizza , MCD,..) bekommst, da sind die gesundheitsprobleme vorprrogrammiert.

Deine Eltern haben verantwortung für ein Lebewesen übernommen, werden dem aber nicht gerecht und sind anscheinend nicht bereit dazuzulernen. Grauisig sowas.

Certainy: Glaubst du das ne 12 jähruige weiss was Soylant green ist ?

0
Certainty 04.12.2014, 21:05
@Seshikas

Nein Seshikas, aber ich weiß dass diese 12 Jährige Internet hat^^.

Und ich stimme dir zu, das ist wirklich grausig.

0

Was möchtest Du wissen?