Kann ich einen Hund retten - durch das Veterinäramt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn da tatsächlich Drogen gekocht und konsumiert werden, reicht ein Anruf bei der Polizei und die laufen ein.

Habe das bei einem Hausbewohner erlebt , der mal gelegentlich Joints geraucht hat, der wurde von einem anderen anzeigt. An Sylvester, sind sie dann ganz fix mit 7-8 Leuten einmarschiert.  

Zusätzlich wenn den Fall der Polizei meldest, kannst du den Hund ansprechen, der dort raus geholt werden muss.
Ebenso würde ich den Fall noch beim Veterinäramt melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

deine Freundin sollte vorsichtig sein mit ihren Behauptungen. Jemanden einer derart schweren Straftat (Drogen werden gekocht) zu beschuldigen, kann heftige Konsequenzen nach sich ziehen. Zumal es den Anschein erwecken könnte, sie würde dies nur tun, um an den Hund zu kommen.

Eine Anzeige bei der Polizei wäre erfolgversprechender, denn bis das Vet.-Amt was tut ....

ABER: selbst, wenn der Hund dort herausgeholt wird, hat deine Freundin erst einmal keine Chance, ihn zu bekommen - aus welchem Grund auch? Sie hat ja keinerlei Eigentumsansprüche an diesem Tier. Es wird ins Tierheim kommen - wenn es weggenommen wird. Denn auch das wird nicht passieren, weil "Drogen gekocht oder konsumiert" werden. Das ist grundsätzlich kein Grund, Eigentum, das nichts mit der Straftat zu tun hat, zu beschlagnahmen. Sollte natürlich Tierquälerei nachgewiesen werden, sieht das anders aus.

Natürlich kann sich deine Freundin beim Tierheim um dieses Tier bewerben, wenn es denn zur Vermittlung freigegeben wird. Das wird dann ggfs. aber das Tierheim zu überprüfen und zu entscheiden haben.

Gutes Gelingen

Daniela


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund tatsächlich beschlagnahmt wird kommt er erst mal ins Tierheim. Von dort kann Deine Freundin ihn adoptieren wenn er freigegeben ist.

Es muß allerdings schon sehr Schlimmes passieren das ein Hund beschlagnahmt wird. Wenn der Hund nicht unterernährt und krank aussieht wird wahrscheinlich gar nichts passieren.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon abgesehen, dass es dem Hund dort schlecht geht, ist das sicher ein Verstoß gegen das BtMG. Wenn man das der Polizei meldet, wird bestimmt eh alles durchsucht und der Hund kommt da weg. Im Zweifel also an die Polizei wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich nicht beantworten kann gut sein. Aber wenn ihr noch länger wartet dann ist er bald tot. Statt hier fragen zu stellen hätte ich eher mal irgendwo angerufen damit der Hund da raus kommt. Unglaublich.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Sie qualifiziert ist den Hund zu halten dann könnte das klappen. Mal beim Ordnungsamt oder eben Veterinäramt nachfragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?