Hund quiekt ständig

6 Antworten

probiere ihn abzulenken. Ich denke, das es ihm vielleicht langweilig sein könnte. Er möchte aufmerksamkeit, und mit den Leckerlis ist das ein gutes Training. Immer wenn er ruhig ist loben und Leckerli geben... Ablenkung tut gut und bald sieht er die dinge mit ganz anderen Augen.. er konzentriert sich dann auf dich und nicht auf die vielen Dinge im Alltag. tut dem hund wie dir auch gut. Training ist das A und O da braucht es Konsequenz und Disziplin mit ihm. Klare führung... viel spass =)

Er quiekt selbst wenn er Langeweile hat und er bekommt so viel Aufmerksamkeit von morgens bis abends. Er ist sehr viel draußen und auch hier drinnen kommt er sehr oft zu uns und wird jedes Mal gestreichelt. Wenn er Leckerlies bekommt flippt er noch mehr aus und rennt hippelig durch die Gegend und quiekt dann noch mehr als vorher. Wir haben schon alles mögliche versucht.

0
@Ray22111

Dann probier mal, ihm das Leckerli vor die Nase zu strecken,, und erst geben, wenn er sich beruhigt hat. Um ihm zu zeigen, das er nicht jedesmal so einen Aufstand und ggequicke machen muss wenn mal sowas ist. Wenn es ihm langweilig ist, und er quickt, warte mal ab...(Geduld) bis er genauuuu in dem Moment aufhört und dann musst du sofort Loben und leckerli geben. Damit er merkt ''ach soo wenn ich aufhöre zu quängeln, bekomme ich was gutes''

0
@brinu

Das kann ich mal ausprobieren muss ihn dann nur noch dazu bringen das er zumindest vor mir bleibt und nicht ständig im Kreis um mich rum läuft wenn ich ein Leckerlie in der Hand habe :)

0
@Ray22111

Das ist ein abforderndes Verhalten Deines Hundes. Absolut respektlos. Man sollte einem Hund gar keine Leckerlis geben. Wer sich mit dem Verdauungssystem des Hundes beschäftige, der weiß das der Hundmagen bei jedem kleinen Leckerli auf eine große Mahlzeit vorbereitet wird. Und was kommt ist nur ein Bröckchen. Das ist super ungesund für den Hundemagen.

0
@Jademuschel

ach gott... sag du mir dann mal, WIE erfahrene hundetrainer die Hunde belohnen?! na? klingelts... jeeeeder hundetrainer sagt dir das. Und in unserem Kurs machen wir das.. und das sind anerkannte Personen

0
@brinu

von denen du anscheinend nichts gelernt hast, sonst würdest5 du hier nicht empfehlen eine hyperaktiven hund noch mehr hochzuschrauben.

0
@brinu

Bei meinem Mensch-Hunde-Team klappt alles super ohne Leckerlibelohnung. Wenn Du mehr dazu wissen möchtest mußt Du mal unter Natural Dogmanship schauen. Mein Hund ist fit wie ein Turnschuh, arbeitet sehr aufmerksam mit mir zusammen und hat sehr viele Ruhephasen die er auch braucht. So, und nun gehe ich mit ihm in den kühlen Wald eine Fährte suchen, die ich gestern nachmittag für ihn gelegt habe. Jaaa. Hunde bedeuten auch ein wenig Arbeit. Aber geht ihr nur weiter mit Euren Hundis Gassi und gebt ihnen Leckerli wenn sie Sitz machen. Prust.

0

Nach dem Lesen deiner Frage und der Konversation weiß ich nun einiges über deinen Hund und auch, dass du schon viel probiert hast...

Kann es sein, dass dein Hund ein Terrierrasse oder Terriermix ist?? Durch das viele Probieren hast du auch einiges falsch gemacht...(!) Zum Beispiel das auf "...den Rücken legen und fixieren" in dieser Situation (gilt für jede Situation)

Ich denke du hast mit deinem Hund insgesamt von Anfang an zuviel gespielt, ihn zuviel beschäftigt Du bist von Anfang an zuviel auch auf seine Bemühungen dich zur Beschäftigung aufzufordern eingegangen,

Es bleibt dir nichts anderes, als deinen Hund für festgesetzte Auszeiten völlig zu ignorieren und ihn auch einmal bis in den Leerlauf fiepen oder bellen zu lassen

Draußen beim Spazieren nur für deine festgelegte Zeit - nach deinen Regeln - mit ihm spielen und danach geht es darum, dass er lernt auch einmal ruhig neben dir zu laufen, zu schnüffeln und zu sitzen...

Du wirst es üben müssen - durch entsprechendes Trainig. Du brauchst dazu eventuell eine gute Hundeschule. Hier solltest du einmal gucken: http://www.animal-learn.de

geh zu einem hundetrainer. Dein Hund hat keine Freude. wenn Du ihm die Möglichkeit gibst sich wohlzufühlen wird er auch aufhören so unruhig zu sein. das aknn er und vor allen Dingen Du, in einer Hundeschule lernen

ich würde zuerst selber probieren. Erst wenn man merkt das man als Besitzer nichts mehr tun kann oder keine Ideen mehr hat, würde ich einen Trainer holen...

0

Er ist ein fröhlicher Hund er bekommt alles was man einem Hund nur bieten kann und man sieht es auch daran wie er immer Schwanz wedelnd umher läuft und sich mit seinem Kauknochen umher wälzt und damit rum spielt.

0

Was möchtest Du wissen?