Hund pinkelt Menschen auf dem gehweg an?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

dein Hund ist territoriell und domestiziert seine Umwelt, abgewöhnen kannst du es ihm, indem du eine kleine Wasserpistole auf deinen Spaziergängen mit nimmst. Bevor er jemanden, also das Bein hebt, anpinkeln will, sprühst du ihn nass, so dass er sich erschrickt und sein handeln mit deiner Wasseraktion negativ verknüpft, und bald wird er das unangenehme Verhalten beenden. 

Gruß Uwe4830

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet, dass der Hund seine Grenzen nicht kennt, vermutlich aufgrund mangelnder Erziehung. Das ist einfach nur schlechtes Benehmen. 

Das fängt schon damit an, dass Herrchen nicht weiß, was sich gehört. Hatte vor langer Zeit mal so einen Fall, dass mir ein Golden Retriever ans Beib pinkeln wollte. Reflexartig habe ich ihn mit dem Knie von mir weggestoßen. Darüber hat sich der Halter wahnsinnig aufgeregt. Der meinte tatsächlich, ich hätte kein Recht, mich gegen das Anpinkeln dadurch zu wehren, dass ich den Hund wegstoße, das sei Tierquälerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch eine Möglichkeit neben dem dringenden Bedürfnis, bevor ihm die Blase platzt: Der Hund wollte die Person nur markieren, weil sie ihm irgentwie positiv oder negativ aufgefallen ist. Wer will´s abstreiten, der Hund hat doch trotz erzieherischer Einwirkung auch ein Eigenleben, dem er nachgehen möchte.

Ich kenne das, war doch früher auch mal ein Hund.

Wuffwuff, nichts für ungut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, ich weiß nicht genau womit das zutun hat, aber mir ist das gleiche mal auf dem Hundeplatz passiert. Ich wurde von einem Hund angepinkelt der ansonsten gut hört und erzogen ist. Die Besitzerin stand genau daneben und meinte nur "Tja muss man halt aufpassen." Aber ansonsten würde ich es einfach unterbinden und Nein oder Aus sagen, was auch immer du benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
21.08.2016, 09:43

lies doch einfach mal ALLE Antworten hier - dann bist du, genau wie ich nach dem googeln - schlauer ;)

0

Das ist einfach nur eine Respektlosigkeit des Hundes gegenüber den Menschen. Er hat noch nie Konsequenzen für seine Handlungen erfahren und ist immer mit Liebe behandelt worden. Manche Hunde kann man durchaus nur mit Liebe erziehen. Andere geraten mit der Zeit vollkommen außer Rand und Band. Sie halten diese Art der Erziehung für Schwäche und nutzen ihr Herrchen gnadenlos aus. Sie blamieren ihren Menschen, auch wenn ihnen das gar nicht klar ist und sie verhalten sich wie Rüpel. Du solltest deinem Hund dein Missfallen zeigen, wenn er etwas macht was er nicht machen soll. Das heißt nicht, dass du ihn schlagen sollst, aber eine leichte Korrektur schadet weder deinem Hund noch deiner Beziehung zu ihm. Im Gegenteil! Wenn du mehr Kontrolle über deinen Hund hast, wird eure Beziehung enger und besser werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
21.08.2016, 09:04

wo steht bitte, dass es mein Hund ist ? ... deine Antwort stimmt leider auch nicht.

Habe den Link zur richtigen Antwort  unter BlackBoxs Post geschrieben.

0

Entweder er ist sehr schlecht erzogen, oder er musste sehr Stark und in der Nähe war nur Flachland.

So oder so, du kannst deinem Hund auf jeden Fall nochmal verdeutlichen, wo er hinmachen darf und wo nicht. Gebe ihm zum Beispiel ein leckerchen wenn er an einen Baum oder Busch macht.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen 

LG Blac

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
21.08.2016, 08:34

es ist weder mein Hund noch wurde ich selbst angepinkelt. Diese Info kann man der Frage auch nicht entnehmen ....

Habe mittlerweile lange gegoogelt (was ich eigentlich vermeiden wollte, indem ich bei GF gefragt habe) und es bedeutet etwas ganz anderes ...

http://www.leveste.de/dalmaweb/pinkeln.htm

2

Wenn das ein einmaliger Fall war, dann kann´s doch nur sein, daß er dringend pinkeln mußte und keinen Baum in der Nähe sah. Dann kann man´s ihm auch verzeihn, war für ihn ein Notfall.

Wuffwuff, entschuldige ! Danke für dein Verständnis !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen der Hund ist sehr schlecht erzogen und wo bitte war der Hundehalter ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
21.08.2016, 08:13

der fuhr auf dem Fahrrad nebenher

0

Es bedeutet, dass er schlecht erzogen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist Dominanzverhalten, wenn ein Hund sowas macht. Du hättest ihn gleich zurechtweisen müssen. Wieso läßt Du ihn so nahe an einen Fremden Menschen hin. Ich empfehle Dir in eine Hundeschule zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
21.08.2016, 10:18

mit dieser doch recht patzigen Antwort kann ich leider nichts anfangen. Mit KEINEM Wort steht da, dass es um mich oder meinen Hund geht ...

Lies dir den gesamten Tread durch, dann bist du schlauer.

0

Kann es sein das du einen sehr schlauen Hund hast der Idioten schon von weitem erkennt und Markiert ??  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
21.08.2016, 14:57

haha - das wärs ja ...

nein, es ist im Prinzip "nett" gemeint vom Hund. Wußte ich auch nicht.  Habe geggogelt, weil mir die Antworten hier irgendwie nicht einleuchtend waren.

http://www.leveste.de/dalmaweb/pinkeln.htm

0

Was möchtest Du wissen?