Hund pinkelt alles voll!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo, habe auch eine Hündin aus Rumänien, allerdings musste ich mit ihr nicht so einen Streifen mitmachen. Allerdings kenne ich diese Art von urinieren, das ist eine Beschwichtigungsgeste, das passiert, wenn der Hund keine andere Chance sieht dich zu beschwichtigen. Sprich er muss schon alles versucht haben, zb über das Maul lecken, Kopf wegdrehen, gähnen etc und so wie es aussieht habt ihr ihn da nicht für voll genommen. Grad bei Auslandshunden die manchmal schon traumatisiert ankommen ist es wichtig das richtige Verständnis und Geduld mitzubringen, sonst schüchtert man das Tier noch mehr ein. Versuche bitte weniger hekisch und ruhiger mit den Hund umzugehen und bitte nicht anschreien, wenn er versucht dich zu beschwichtigen, damit machst du es nur schlimmer. Und bei so Ausalndshunden kann es schonmal bis 1,5 Jahre dauern bis die so ticken wie ein normaler Hund, je nachdem was dem Hund vorher widerfahren ist. Nichtsdestotrotz würde ich mal zum Tierarzt fahren und die Blase, Niere etc checken lassen, vielleicht hat der Hund auch nur ein körperliches Problem und kann es nicht halten. Und wichtig wenn man Kleinkind und Hund hat, bitte die Sachen von den Kind so verstauen das der Hund keine Gelegenheit hat daran zu kommen, so spart man sich Nerven, Geld und hygienischer ist es auch. Falls der Hund wieder abgegeben werden soll, schau bitte in deine Verträge rein, von den Hund, es kann sein das ihr ihn nur da wieder abgeben dürft.

LG

Das der Hund vor Angst pinkelt ist eigentlich normal. Beim Tierarzt macht unser Hund das auch immer. Vielleicht sollte man ihm noch Zeit geben. Ich habe ebenfalls ein Hund aus Rumänien. Die Sachen die ihnen dort angetan werden vergisst der Hund nicht so schnell. Meiner hatte totale Angst, wenn er irgendwo Steine gesehen hat oder ein Ball geworfen wurde. Das hat sich aber nachdem er eine Zeit bei uns war und sich an uns gewöhnt hat und das Gefühl hat hier sicher zu sein, schnell gelegt.Vielleicht solltest du ihm noch Zeit geben, damit er sich an die neue Situation gewöhnen kann. Wenn dich das aber etwas überfordert solltest du ihn weggeben, wo anderst geht es ihm dann vielleicht besser.

Mich überfordert das nicht ! Nur ewig in die Wohnung ppinkeln geht auch nicht .

0

Solche Hunde werden oft nie Stubenrein. Ein Baby plus ein Problemhund halte ich für nicht kombinierbar. Einen neuen Hund in einer Babyphase zulegen würde ich auch mit einem Hund ohne Vergangenheit nicht in Erwägung ziehen. Das sind zwei Projekte die wenig passend sind und nur allzu oft schief gehen.

Meine Tochter ist kein Kleinkind mehr sie ist fünf . Du verstehst unter maxi cos i bestimmt die babyschale :) rede aber von einen kindersitz :)

0

Und mein Sohn ist vier

0
@jayjay111

Irrtum du hast zwei Kleinkinder, das macht die Sache nicht besser.

5
@Goodnight

Kleinkider zählt bis drei Jahren zumal meine Kinder bis fünf Uhr am Abend nicht zuhause sind

0
@jayjay111

Ich will mich mit dir nicht streiten, dazu gibt es durchaus auch eine andere Meinung. Immerhin haben Kleinkindererzieherinnen eine Ausbildung für Kinder bis 6 Jahre. Das macht dein Problem auch nicht besser.

4

Du hast einen traumatisierten Angsthund aus Rumänien übernommen. Vor acht Wochen. Du weisst wie lange es dauert dem Hund wieder Sicherheit durch wohl dosiertes Verhalten zu geben?

Er bräuchte einen Rückzugsraum welcher ihm völlig alleine gehört, keine "Box" sondern ein Zimmer aus welchen heraus er aelbst entscheiden kann nach besehen der Familiensituation ob er teilhaben will und wie lange...

Kannst du das bieten, kannst du ein Angsthundetraining mit ihm absolvieren?

http://www.doginform.de

Bitte wende dich an diesen Link und lasse dich an eine entsprechend geeignete Verhaltenstrainerperson in deinem Wohnregionbereich verweisen.

Viel Glück und Durchhaltevermögen

ich muß den anderen leider zustimmen,ein traumatisierter hund aus dem ausland hat bei einer familie mit kleinkindern nichts zu suchen. das ist nichts gegen dich oder deine kinder. aber kleine kinder sind nun mal stressig. ich hab auch 2 kinder,allerdings schon größer,und ich habe immer hunde gehabt. ich weiß das das nicht immer einfach ist. und bei einem hund aus der tötungsstation weißt du ja gar nicht,was er alles durchmachen mußte,wie lange er auf der strasse gelebt hat und was ihm dort (auch von kindern) angetan wurde. dazu kommt das 2 monate eine sehr kurze zeit sind,um sich irgendwo einzuleben. wie alt ist dein hund? vielleicht hat er ein paar jahre auf der strasse gelebt,in der tötungsstation wird mit den hunden auch keiner gassi gehen. vielleicht hat dein hund einfach nie stubenreinheit gelernt. er konnte ja bisher hin pinkeln wo er war,und weiß gar nicht das er das jetzt nicht mehr soll. also sollstest du mit ihm wie mit einem welpen erst mal mit der sauberkeitserziehung anfangen. wenn er draußen pinkelt,ordentlich loben. wenn drinnen was passiert,nicht schimpfen oder bestrafen. denk immer daran,er kann nichts dafür. geh am anfang alle 3 stunden mit ihm raus,als erwachsener hund sollte er das aushalten können. wenn das eine woche lang gut geht,verlängerst du die zeit auf 3,5 stunden. immer schön loben und leckerlis geben. wenn du weißt das er in bestimmten situationen angst hat,mußt du daran arbeiten. da würde ich zu einem guten hundetrainer raten. bring auch deinen kindern bei,das der hund kein spielzeug ist. sie können mit ihm spielen,wenn ihm danach ist. wenn er in seinem körbchen liegt,will er ruhe haben,und das körbchen ist für die kinder tabu. du wirst zeit und geduld haben müssen,aber dein hund wird lernen das ihm bei euch nichts passiert.

gib ihm bitte zeit.

ein hund mit viele nnegativen erfahrung hat viel durchgemacht und braucht laengere zeit um stubenrein zu werden..und nicht vor angst oder freude loszustrullen..

hilfreich ist ein strammer gassirunde gang -also sehr oft alle 2-3 stunden und ganz doll loben fuer erfolge.

decke empfindliches gegen pinkelunfaelle ab.. ich habe da oft so plasiktischschoner benutz(billig.waschbar und praktisch)...

wer sich so eine hund holt hat etwas arbeit vorsich -ich hoffe du bemuehst dich!

Mittlerweile gehe ich so gut wie jede Stunde , durch den Nachtdienst von meinem Mann sogar nachts gelobt wird er sowieso genau wie er nicht angeschriehen oder dadurch gezogen Wird das mache ich auch nicht loben steht an der Tagesordnung . Wenn ich frei habe ist er den ganzen Tag draußen weil er dann mit bei meinen Pferden ist . Das Problem ist draußen pinkelt er so gut wie nie also habe ich nicht immer die Möglichkeit ihn dafür zu loben

0

2 Monate ist nichts für einen traumatisierten Hund. Gerettete Hunde sind oft Problemhunde, solche Hunde brauchen volle Aufmerksamkeit und vor allem viel Ruhe in ihrem Zuhause. Ich halte Kleinkind und Hund für problematisch, denn gerade in dem Alter machen Kinder plötzliche laute Geräusche und Bewgungen, die Hunde in der Regle als bedrohlich empfinden. Sie reagieren entweder mit Angst, Beschwichtigung oder Angriff zum Selbstschutz. Sorry, aber ich glaube auch, dass dem Hund eher geholfen ist, wenn Du ihn an ein ruhiges Zuhause vermittelst, denn einem armen Hascherln zusammn mit einem "kreischenden" Kind Ruhe, Gelassenheit, Souveränität, Freundlichkeit, Güte, Mitgefühl, Beständigkeit, Verläßlichkeit und Achtsamkeit vermitteln zu wollen erfordert 100% Selbstdisziplin und Multitasking.

Wie schon erwähnt habe ich keine Kleinkinder mehr .Zumal die Kinder bis 17 Uhr nicht zuhause sind . Stellt mich nicht so hin als wenn ich keine Ahnung hätte nur wenn die Sachen die man versucht nicht klappen fragt man halt nach und sorry keiner von denen die hier schreiben würden sich ein Leben lang in die Wohnung pinkeln lassen , das kann mir keiner erzählen

0
@jayjay111

die armen kleinen kinder. bis 17uhr weggeben und zuhause wartet der angebliche "Problemhund" ? auweia..

4
@suessemaus33333

Die Kinder sind bis 17 Uhr in der Kita . Sorry nicht ganz Deutschland geht harturn . Ps der hund ist mit auf der Arbeit . Man man so dumme antworten

0
@jayjay111

ich verstehe deine reaktion auf diese antwort überhaupt nicht, jayjay. hier sprechen echte experten, aber du bist nur auf abwehr. es gibt keinen "trick", wie du vielleicht erhoffst, mit dem man das pinkeln abstellt.

6
@taigafee

Doch im BGS gibts den, da gibts die Allheilmethodik, kanntest die noch nicht... ;-)

Der Hund muß so lange unterdrückt und dominiert werden, bis er funktioniert, die Funktionsweise kann man hier jetzt lesen... ;-(

4

Für den Fall, dass organisch nichts vorliegt und erziehungstechnisch alle Stricke reißen, möchte ich dich dazu ermutigen, eine Tierpsychologin aufzusuchen. Sie hat einen ganz anderen Blick für die Situation und hinterfragt Dinge, die dir vielleicht gar nicht erwähnenswert vorkommen. Auf jeden Fall wird sie die Ursache und eine Lösung finden.

Alles Gute für dich und deinen Hund!

Nur zur Info das tier war von anfang an geipmpft und gechippt !!! Warum der Haustierarzt das nicht wusste ? Weil er natürlich die preise einer Tierklinik nicht kennt . Aber wen es so interessiert sie mussten nicht raus geholt werden sondern sind so mit tabletten weg gegangen . Ps der Hund ich fast komplett stubenrein und das ganz ohne hilfe , soviel zum thema keine ahnung haben !!!

Also wenn ich das nun richtig verstanden habe weiter unten, dann hast Du 2 Kinder.

Ich verstehe die Orgas nicht, sorry aber solche Hunde brauchen eine ruhige und gefestigte Familie, wo man bei 2 recht jungen Kindern definitiv nicht von reden kann, wobei ich nicht sagen möchte, dass Du oder in Eurer Familie Chaos herrscht, aber der Hund ist vom Regen in die Traufe gekommen.

Auch wenn Deine Kinder bis 17 Uhr nicht zu Hause sind, ändert das nichts an der Situation, bedenke wie viel Zeit da noch ist, bis sie ins Bett gehen.

Dein Hund steht unter absolutem Dauerstress, somit würde das heissen, dass er ein Beruhigungsprogramm bräuchte, ein solches aber mit 2 kleinen Kindern durchzuführen und 2 Kinder von 4 und 5 Jahren sind nicht erwachsen, ist kaum möglich.

Vor allen Dingen aber, warum pieselt Dein Hund aus Angst, wovor hat er denn Angst?

Also Hilfe solltest Du hier nicht erwarten, dass muß man sich ansehen, somit würde ich auch eher dazu tendieren, wobei das immer die letzte Möglichkeit ist, dass Du den Hund in eine Familie ohne Kinder vermittelst, es ist ein Undingen, was unsere sogenannten TS-Orgas wohin vermitteln...

Einen Hund mit solcher Angst in eine Familie mit 2 kleinen Kindern zu vermitteln, dieser Sinn wird sich mir nie erschließen, da geht so vieles schief und es tut mir immer wieder für die Familien sowie auch für die Hunde leid, denn leider ist Dein Fall bei weitem kein Einzelfall... ;-(

Liebe Grüße Anda

Genau eine Stunde ist er mit den Kindern zusammen . Aus Angst na es darf kein fremder in die wohnur kommen .richtig hier kommen zu 90% nur unnütze dumme antworten , deswegen werde bzw habe ich schon wo anders nach gefragt wo ich schon um einige bessere antworten bekommen habe

0
@jayjay111

Also entschuldige bitte, man versucht Dir zu helfen, wobei man das nicht kann, weil Du ja nichts hören möchtest, was man Dir sagt oder besser schreibst und wirst dann direkt patzig.

Sorry aber wenn Du Dich so dem Hund gegenüber verhälst wie Du hier auftrittst, dann brauchst Du Dich nicht zu wundern, dass der Hund aus Angst pinkelt!!!

6
@Anda2910

...und nur mal nebenbei bemerkt, 5 Min. purer Stress können sich bis zu 6 Tagen hormonell gesehen je nach Grösse des Hundes und Intensität des Stresses hinziehen, somit eine Std. Stress kann man sich dann ausrechnen, wenn die täglich da ist, was dann hormonell gesehen mit dem Hund los ist...

6
@jayjay111

habe ich schon wo anders nach gefragt wo ich schon um einige bessere antworten bekommen habe

bessere, aber noch nicht ausreichend gute? woran misst du denn die güte der antworten. gut genug waren die ja nicht, sonst würdest du ja nicht hier nachfragen.

7
@jayjay111

richtig hier kommen zu 90% nur unnütze dumme antworten , deswegen werde bzw habe ich schon wo anders nach gefragt wo ich schon um einige bessere antworten bekommen habe

Du bist doch total beratungsresistent!!! Jetzt hör doch auf rumzumotzen... Was stellst du denn bei GF Fragen wenn wir alle doch so unterbelichtet sind??? Schade dass Typen wie du Kinder und Hunde haben dürfen; Kinder schiebst du ab in eine KiTa, der "Rumäne" pinkelt dir zu viel... Und was machst du? Du belästigst ganz normale user und Tierfreunde mit deinem unqualifizierten Gelaber... !!!

5
@taigafee

Ich habe nach der Frage hier wo anders gefragt und da hab ich eine perfekte Antwort bekommen und das werde ich auch direkt umsetzten . Na hier wird es so hingestellt das man mit Kindern keinen hund haben darf . Nun ja hier wird es keine weiteren antworten geben da ich mir feindliche antworten nicht geben muss

0
@jayjay111

perfekt ist die antwort dann, wenn du das pinkeln in griff hast. du kannst doch gar nicht wissen, ob das klappt. du benimmst dich wie ein kleines kind... :-(

5
@luckyuser60

Die Antwort kommt sicher von einem der von der arge lebt und den ich noch bezahlen muss . Lachhaft ! Als wenn man mit Kindern nicht arbeiten gehen kann . Stimmt kann sich ja nicht jeder einen guten Kindergarten Platz leisten eure Kinder werden sicher verblöden weil ein Kindergarten ach so schlimm ist

0
@jayjay111

jayjay´s haustiere und vorallem die kinder tun mir echt leid :/ Hoffentlich ist er/sie zuhause nicht genauso drauf. kein wunder wenn der arme hund pinkelt.

4
@jayjay111

es ist natürlich für die Hunde, gerade die die aus schlechten Verhältnissen , eine Katastrophe, in Hände vermittelt zu werden , wo die Unkenntnis über Hundeverhalten, Erziehung, Umgang mit einem traumatisiertem Hund vorherrscht. Auch verstehe ich diese Organisationen nicht, die gerade für diese Hunde ein Zuhause suchen, wo Kenntnisse vorhanden sind. Der Hund pieselt alles voll, hat ja einen Grund und du bist nun nach so kurzer Zeit schon so genervt, das wieder eine Abgabe des Tieres angepeilt wird. Dies nenne ich einfach nur respekt und verantwortungslos dem Hund gegenüber. Man sollte sich mit der Anschaffung eines Tieres bewusst sein, das es auch in der einen oder anderen Situation Probleme geben kann, ein Hund ist ein Lebewesen und keine Marionette. Und dann kann nur der Weg sein, einen erfahrenen Trainer ins Haus zu holen, der sich die Situation vor Ort anschaut und einen geeigneten Trainingsplan aufstellt. Keiner hier kann dir einen Rat geben , denn wir können nicht beurteilen, was in der Beziehung und Kommunikation zwischen euch schiefläuft. Der Hund braucht Leute, die ihn souverän und selbstbewusst führen um ihn eine Sicherheit zu vermitteln, keine ungeduldigen Menschen.

4

meine großeltern hatten früher auch einen hund, der bei totaler freude leicht Urin verloren hat. Der lebte allerdings aufm Hof draußen und von daher war es "nicht weiter schlimm". Ne Freundin hatte vor langer Zeit einen Welpen, da passierte das Anfangs auch ab & zu.

Ist der Hund noch sehr jung? Welpen machen das glaube zum "Beschwichtigen", so wurde mir das mal erklärt. Evtl mal zum Tierarzt die Blase untersuchen lassen?

ich bin wirklich kein Fachmann/keine Fachfrau , aber wie gesagt es gibt mehrere Hunde die ich kenne bei denen das mal passiert.

Gib ihm eine Chance :)

Er ist laut Tierarzt Kern gesund. Da war ich schon öfter gewesen. Das es ihm gut geht bekommt er Tag für Tag gezeigt . Er ist Ca ein Jahr alt und hat dort im Tierheim gelebt nur als kleinst Welpe war er auf der Straße gewesen . Das muss man doch irgendwie abstellen können weil sonst verlang mein Mann das ich ihn ins Tierheim bringe

0

Wenn man zwei kleine = Kinder unter sechs Jahren :-)) im Haushalt hat, dann ist da eigentlich nicht der richtige Platz für einen traumatisierten Straßenhund aus Rumänien...

So ein Hund braucht viel mehr Zeit um in einem Familienleben "Fuß zu fassen"...

So wie bei dir funktioniert das nicht - es ist vielleicht nicht die schlechteste Idee, für diesen Hund ein gutes und sehr ruhiges Zuhause zu suchen eventuell mit einem vorhandenen Hund dem sich der "Rumäne" anschließen kann.

Die Kinder sind bis 17. Uhr gar nicht da also hat er die meiste Zeit Ruhe . Daran kann es nicht liegen da auf meiner Arbeit viele Hunde sind wäre das kein Problem nur mit anderen Hunden kann er überhaupt nicht sie werden sofort angegriffen und gebissen egal ob es die bgs Hunde sind der hund meiner Eltern oder der meines Bruder selbst Hunde auf der hundewiese werden angegriffen

0
@jayjay111

Ich kann nur den Kopf über soviel Unkenntnis schütteln. Es ist ja lobenswert, das du den Gedanken hattest, deinen Hund mit zur Arbeit zu nehmen, aber es ist schon erschütternd, das du nicht mitbekommst, das dein Hund mit dieser Maßnahme noch mehr gestresst wird. Er ist in all den Stunden mit anderen Hunden zusammen, obwohl er große Probleme mit ihnen hat. Er hat bei euch Zuhause Stress da neue Umgebung, neue Menschen, anderer Umgang etc, den er mit seinem pinkeln anzeigt. Er ist völlig überfordert mit der Situation und ihr seid leider nicht im Stande, den Hund diesen Stress zu nehmen. Ich rate euch dringend den Hund an diese Organisation abzugeben. diese sind dann in der Pflicht, ein geeignetes Zuhause für dieses arme Tier zu finden.

5

das mit dem maxi cosi ist aber unabhängig von stress gewesen, nehme ich an, da du es ja erst später gesehen hast. du musst bedenken, dass die hunde, die die im tierheim aufwachsen ja keinen unterschied zwischen wohnraum und außerhalb kennen. sie ist gewohnt, dort zu machen, wo sie sich auch tagsüber aufhält.

hast du schonmal lappen mit ihrem urin getränkt und ums haus rum verteilt?

alles in allem vermute ich aber, dass die situation ohne verhaltenstherapeuten nicht in griff zu kriegen ist. man macht automatisch und unbewusst fehler, die erkannt und behoben werden müssen.

Wir waren wegen alle möglichen beim Tierarzt wegen dem Ausland Viren wegen impfen chipen papilloma Vieren darauf hin war ich zwei Tage mit ihm in der Klinik um nachsehen zu lassen ob er noch mehr Krankheiten hat da wurde restlos alles nachgesehen .die Tipps vom ta wirken leider nicht .

**WARUM lügst du?

Eine Tierärztin war bei euch zu Hause und konnte dir noch nicht einmal sagen was eine Papilloma-OP in einer tierklinik kostet...**

Und weil man dir hier bei GF bei der Frage eine dir nicht ausreichende Antwort gegeben hat, hast du da auch gleich wieder rumgezickt...

Mensch jayjay111 geh mit dem Hund spazieren... oder geh arbeiten... und hör auf geistige Diarrhoe zu labern!!!

Das stimmt wirklich was nicht. Besonders merkwürdig erscheint mir das "chipen"

Wie kommt sie an einen ungechipten Hund aus dem Ausland? Alle mir bekannten Tierheime und Tierschutzvereine, die sich auch im Auslandstierschutz engagieren und auch Hunde nach Mitteleuropa vermitteln, geben Hunde nur gechipt (und mit den vorgeschriebenen Impfungen versehen) ab.

In der Regel kommen die Hunde dann erstmal auf erfahrene Pflegestellen oder auch ins Tierheim (das Tierheim Köln Dellbrück engagiert sich z. B. auch in Rumänien) und von dort wird ein geeignetes Zuhause für die Hunde gesucht.

Einen traumatisierten Hund wird man eher nicht in eine Familie mit vier und fünf Jahre alten Kindern geben.

4

Gib den Hund besser heute als morgen ab - er hat einen guten Platz verdient den Du ihm nicht bieten kannst...

Das sagt jemand der weder mich noch das Tier kennt sehr weise :)wenn man keine Ahnung hat einfach klappe halten

0
@jayjay111

sry, yayay111, aber wer schon im Posting von weggeben wegen einem kleinen Problem spricht, ist mit Tierhaltung m.E. überfordert und sollte das Tier besser an jmd abgegeben der Erfahrung mit Hunden hat. Ich habe selbst Tiere - Papageien, Hund und hab mit Abgabetieren meine Erfahrung gemacht.. Viele haben sich nicht über Haltung informiert und wenn man schon liest, daß abgeben ein Thema ist, ist auch m.E. der Wille nicht da, sich um die Bedürftnisse des Tiers ausreichen zu kümmern - sonst hätte man sich schon vor der Tierhaltung informiert was es für Probleme geben KANN.

5
@Drakulinchen

Wie gesagt keine Ahnung von irgendwas !!! Ich bin mit Hunden groß geworden und arbeite mit Hunden im bgs . Also besser immer erst nach Fragen !!! Du kennst mich nicht und kannst meine Ahnung VOB Tieren nicht einschätzen ! Nur wurde schon so ziemlich alles versucht ! Und ich muss mich bei Leuten die meinen sowas zu schreiben weil sie meistens selbst nichts auf die Reihe bekommen nicht äußern , schönen Tag noch

0
@jayjay111

Ich bin mit Hunden groß geworden und arbeite mit Hunden im bgs .

geistige Größe läßt sich aber nicht in cm messen - damit hapert es bei dir aber auch schon...

Solltest du mit "bgs" den Bundesgrenzschutz meinen, dann werd mal wach: den BGS gibt's schon lange nicht mehr...

4
@luckyuser60

Jup das ist die Bundespolizei. Die meine ich aber nicht . Oh Mann Leute gibt es

0
@jayjay111

ich brauche dich und auch den Hund nicht zu kennen um nach deinen Äußerungen hier beurteilen zu können, das der Hund bei euch nicht das geeignete Zuhause gefunden hat, das er braucht.

4

Der Hund wird bestimmt viel durch gemacht haben. Zeig ihm das er es gut bei dir hat. Gib ihm zeit.

Das zeige ich ihn Tag für Tag

0

Das Tier wurde gechippt ihr laberaffen :D:D:D Man man man wer da immer so nen Müll labern muss . Ps der hund ist fast komplett stubenrein , soviel zum thema !!!!

Was möchtest Du wissen?