Hund oft allein zu Hause - schlimm?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Solange der Hund ohne Angstzustände allein sein kann und kein starker Stress jeden Tag auf ihn einwirkt, ist das schon ok. Ich schließe mich
den Vorrednern an, dass es natürlich besser wäre einen Hundesitter
einzustellen, der ab und zu vorbeikommt und nach dem Rechten schaut. Aber angezeigt gehört sowas nicht liebe Lexa1, so ein Schwachsinn. Anzeigt gehört ein Hundebesitzer, wenn er seinen Hund in irgendeiner Art misshandelt, also bitte auf dem Boden bleiben.

Natürlich braucht der Hund dann, wenn man zuhause ist, umso mehr Beschäftigung, aber wenn es ein eingespielter Rhytmus ist und es klappt ist es doch gut.
Wenn ihr euch unsicher seid, stellt doch wirklich mal eine
Kamera auf. Dann seht ihr ja, wie sich euer Hund verhält, dann könnt ihr
demensprechend reagieren.

LG

sebyx 02.11.2016, 11:15

Danke für die Antwort! Werden wir gleich mal ausprobieren. LG

0

Es ist die absolute Obergrenze. Vier Stunden wären besser, aber wenn's gar nicht anders geht, dann kann man nichts machen. Es ist kein Grund, dass ihr den Hund abgeben müßt. Die optimale Lösung wäre, wenn ihr jemanden finden würdet, der nach Eurem Hund schaut und ihn mal rauslassen würde. Ist halt sehr schwierig eine Person zu finden, der man den Hund anvertraut und die Zugang zum Haus hat.

Hallo sebys, 

grundsätzlich würde ich Dinge sagen wie "warum schafft man sich einen Hund an, wenn man ihn solange alleine lässt" andererseits schlafen Hunde auch sehr viel und es kommt natürlich darauf an, was ihr mit dem Hund macht, wenn ihr alle zuhause seid. 

Es wird sicherlich Familien geben, die sich dann alle vor dem Fernseher setzen und notgedrungen eine kleine Runde mit dem Hund spazieren gehen, aber sicherlich auch Familien, die dann allesamt mit dem Hund raus gehen und locker einfach mal drauf loslaufen, ohne auf die Uhr zu schauen, was sie wieder im Warmen sein wollen. ^^ 

Das erste finde ich natürlich nicht toll und bei dem zweiten ist es wohl dann durchaus in Ordnung, wenn man den Hund solange alleine lässt. Solange man eben danach den Hund auch fordert und dem nachgeht, was ein Hund so alles machen möchte. ^^ Natürlich gehört da nicht nur spazieren gehen alleine dazu.. sondern auch Training. 

Sechs Stunden, dass ist die absolute Obergrenze. Es kommt natürlich auf den Hund an. Bei Welpen und Junghunden geht das gar nicht.

Wenn der Hund es gelassen nimmt, müsst Ihr für einen Ausgleich sorgen. Viel Beschäftigung und Hundespass wenn Ihr wieder da seid.

Besser wäre es für Euren Hund, ein Hundesitter würde mal nach ihm schauen, mal ne halbe Stunde mit ihm raus gehen. Vielleicht gibt es ja eine liebe Nachbarin oder einen Gassiservice in der Nähe.

Wenn das wenigstens jeden zweiten Tag wäre, wäre schon viel geholfen.

Im Optimalfall sollte ein Hund nicht mehr als 4h am Stück alleine sein. Seltene Ausnahmen dürfen zwar vorkommen, aber ihr solltest euch überlegen, den Hund in einer Hundetagesstätte oder Ähnlichem unterzubringen. Oder haben vielleicht Deine Großeltern Zeit, mal ne Stunde am Tag bei euch mit dem Hund zu verbringen und ne Runde mit ihm rauszugehen? Da wäre für alle Seiten etwas gewonnen.

sebyx 02.11.2016, 10:33

Naja, meine Großeltern wohnen 25 Minuten von hier weg, ich denke nicht, dass sie nur für den Hund herkommen würden, meine Oma arbeitet nämlich noch ..

0
Secretstory2015 02.11.2016, 10:35

Achso okay, ich war jetzt davon ausgegangen, sie wären bereits pensioniert. Dann Hundetagesstätte oder Hundesitter.

0

Wenn ihr das jetzt schon eine Weile so macht hat er wahrscheinlich schon Routine. Sind halt Rudeltiere, aber auch Hunde können begreifen, dass die anderen immer wieder kommen.
Wenn du dir ganz sicher sein möchtest ob es deinem Hund gut geht wenn ihr nicht da seid, stell mal eine Kamera auf. Haben wir gemacht und unser Hund hat den ganzen Tag auf dem Sofa gepennt (obwohl er Zugang zum Garten hatte). Wirkte nicht so stressig. 
Wenn er die ganze Zeit durch die Wohnung getigert wär oder er gar gejault hätte wäre das was anderes gewesen.

sebyx 02.11.2016, 10:36

Wir haben ihn schon seit 4 Jahren... die meiste Zeit schläft er auch nur wenn er allein ist

0
quwer 02.11.2016, 10:40
@sebyx

Ja, ach dann unbedingt Ausgleich schaffen, wenn ihr wieder da seid! kuscheln reicht da nicht. Lange Spaziergänge, zu Hundetreffen gehen, Ball spielen und so weiter. Auch bei kleinen Hunden!! Hunde brauchen Bewegung, kuscheln tut man sie sowieso ;)

1

Kommt drauf an. Habt ihr ein Haus oda Wohnung? Derf er sich frei bewegen oder ist er in einer Box? Auslauf nach draußen, wenn Garten verfügbar ist? Es sind viele kleine Dinge vorauf man achten muss. Und wenn ihr genug Platz habts und er wirkli so lang allein is, dann is es eine Überlegung wert, ob man sich einen zweitn Hund nimmt.

sebyx 02.11.2016, 10:35

Wir haben ein Haus jedoch darf er nicht nach oben gehen, da er immer sofort auf die Betten springt und knurrt, wenn wir ihn auffordern runterzugehen.. Garten haben wir, er kann jedoch nicht raus gehen während er allein ist da wir die Terassentür nicht einfach offen lassen können

0
Michellelolxd 02.11.2016, 10:46
@sebyx

Okay, na wenn er ned so trainiert ist, dass er des ned macht, dann ist das nicht zum empfehlen.

Ja, dass is schon klar. Es gibt spezielle Terrassentürn mit eingebauter Hundeklappe. Wo der Hund dann rein & raus kann wann immer er will.

Aber letztendlich wäre ein zweiter Hund vielleicht nicht die dümmste Idee. Da Hunde ja Rudeltiere sind und wenn er so lang allein daheim is, dass er jemanden hat. Oder euer Hund ist das jetzt schon gewöhnt und hat Routine darin und kein Problem. Kamera zu empfehlen um nachzusehen ob alles passt und wie das Verhalten ist.

0
Berni74 02.11.2016, 11:06
@Michellelolxd

Es gibt spezielle Terrassentürn mit eingebauter Hundeklappe. Wo der Hund dann rein & raus kann wann immer er will.

Ich würde einen Chi nicht unbeaufsichtigt im Garten lassen. Der ist so klein, daß er ins Beuteschema von Greifvögeln paßt.

0

Wie alt ist der Hund?

Hat er das Alleinesein richtig gelernt? Macht er Sachen kaputt, während er alleine ist, oder haben sich die Nachbarn über Bellen oder Jaulen beschwert?

sebyx 02.11.2016, 11:13

Er ist 4 Jahre alt und naja er bellt immer wieder mal wenn er etwas hört, aber das ist auch normal. Passiert vielleicht 1 mal in 6 Stunden. Nachbarn haben sich auch nie beschwert

0
Berni74 02.11.2016, 11:23
@sebyx

Dann würde ich mir da keine größeren Gedanken machen. Allerdings ist es für einen Hund schöner, wenn er in Gesellschaft ist. Und gerade Chihuahuas finden ja aufgrund ihrer Größe eher seltener Spielkameraden, so daß ein "Doppelpack" da häufig viel Spaß zusammen hat. Kommt aber immer auf den jeweiligen Hund an, ob man ihm mit einem zweiten Vierbeiner einen Gefallen tun würde oder nicht.

2
Berni74 03.11.2016, 09:28
@Sheltiemama

Stimmt.

2015 lebten in Deutschland 7,89 Millionen Hunde. Ich glaube nicht, daß die alle nur Rentnern, Arbeitslosen und Hausfrauen gehören. Und ich glaube auch nicht, daß die alle einen psychischen Schaden haben, weil sie tagsüber mal 6 Stunden alleine bleiben müssen.

1

Wen ich dich wäre würde ich deinen hund nicht aleine zuhause lassen den ein hund braucht aufmerksam keit und muss ja auch einmal raus gehen. ich hoffe es hilft dir weiter.

Jein, es ist immer schwer eine pauschale Aussage zu machen.

Hunde sollten i.d.R. nicht so lange alleine sein (täglich). Ich hoffe, ihr geht vor und nach der Arbeit/Schule dann eine große Runde mit dem Hund, damit er ausreichend Bewegung hat. Kuscheln und Spielen reicht da leider nicht aus.

Und auch ein Chi ist ein richtiger Hund, der beschäftigt und ausgelastet werden möchte. Ihr solltet euch überlegen, ob nicht Nachbarn, Familie oder auch ein bezahlter Hundesitter mit dem Hund rausgehen kann.

sebyx 02.11.2016, 10:39

Wir gehen oft mit ihm in den Wald, da wir am Waldrand wohnen und lassen ihn dort oft frei rumrennen. Das gefällt ihm sehr ich hoffe das wir deswegen nicht extra hundesitter bezahlen müssen..

0
KatrinNKS 02.11.2016, 10:44
@sebyx

Rumrennenlassen ist aber auch kein Sparziergang oder eine Auslastung. Der Hund will ja auch beschäftigt werden.

Es gibt sicherlich Menschen, die finden 6h ok, andere lehnen das völlig ab. Ich würde meinen Hund auch nicht täglich 6h alleine lassen, das ist schon eine Schmerzgrenze für mich.

Wenn du aber sagen würdest, dass ihr vorher eine Std. rausgeht und anschließend auch direkt wieder, fände ich 6h noch okay.

0

6h ist noch ok, vorallem bei sowas was ihr habt, die sind geistig eh etwas umnachtet :D

bei Welpen/Jungtieren wäre das was anderes, aber wenn er schon älter ist und auch dran gewöhnt, kein problem

sebyx 02.11.2016, 10:40

Ok, Danke :)

0
Viowow 02.11.2016, 10:55

@banzai# "sowas, was ihr habt". du weist schon, das ein chi ein jagthund ist, oder?

1

Anders gefragt: Wenn du an seiner stelle wärst, wäre es für dich schlimm 6 stunden warten bis jemand nachhause kommt und das jeden Tag?

Ich sage ja schlimm. Wenn es möglich ist ändere etwas.

Wenn ihr den in einer Wohnung alleine lasst, dann ist das schlimm und gehört angezeigt. Wenn er im Garten Auslauf und Rückzugmöglichkeit während der Zeit hat, ist es nicht so schlimm.

Aber warum schafft man sich ein Tier an, wenn man kaum Zeit hat. Da wäre ein Besuch im Tierheim besser um sich dort um Tiere zu kümmern.

MariaNinaEb 02.11.2016, 10:42

Es wurde nichts von "kaum Zeit" beschrieben. Es ist normal das man arbeiten muss und da findei ch 6 STunden noch relativ wenig!

1
Lexa1 02.11.2016, 10:52
@MariaNinaEb

Wenn beide Teile berufstätig sind, dann bleibt kaum Zeit. Und auch die Schüler haben nach Schulschluss oftmals noch andere Aufgaben. Und das wird im höheren Alter nicht weniger.

Und wenn du 6 Std. relativ wenig findest, dann erübrigt sich jede Diskussion.

0
Deamonia 02.11.2016, 11:40
@Lexa1

Ich gehe stark davon aus, das Marina die 6 Stunden aufs Arbeiten, und nicht auf das allein sein des Hundes bezogen hat! 

0
Berni74 02.11.2016, 13:02

Du kannst meinen Kommentar auch gerne nocheinmal löschen lassen. Das ändert jedoch nichts daran, daß der Rat, einen Chihuahua alleine im Garten zu lassen, lebensgefährlich für den Hund sein kann.

Chihuahuas sind so klein, daß sie ins Beuteschema von Greifvögeln passen und dadurch einer großen Gefahr ausgesetzt sind, wenn man sie unbeobachtet im Garten läßt!

Der Hund gehört in die Wohnung, wenn er alleine ist.

1
Lexa1 02.11.2016, 13:46
@Berni74

Und wo stand in der Frage, das es ein kleiner Hund ist ? Und 6 Std. allein auch nicht wenn er klein sein sollte. Experte ???

0
Berni74 02.11.2016, 13:55
@Lexa1

6 Stunden in Ruhe in seiner gewohnten Umgebung schlafen zu können, bringt keinen Hund um, der das gelernt hat. Im Gegenteil.

Außerdem ging es in Deiner Antwort darum, daß es "angezeigt gehört" (was eh schon Quatsch ist), den Hund alleine in der Wohnung zu lassen, 6 Stunden alleine im Garten hingegen ist ok. Und genau das ist es eben nicht.

1

Solange er Auslauf hat (Garten) und evtl. Auch ne Hütte wo er sich zurückziehen kann,  dürfte das kein Problem sein

sebyx 02.11.2016, 10:31

Er ist ein Chihuahua und hat ein Bett.. wir lassen ihn auch oft in den Garten und wenn wir wieder zuhause sind, spielen und kuscheln wir oft mit ihm .. trotzdem schlimm?

0
MariaNinaEb 02.11.2016, 10:41
@19Julia99

Ein Chihuahua ist eine ganz normale Hunderasse, so wie jeder andere Hund auch.

2

Ja, das finde ich sehr schlimm. Das ist viel zu lange.

Könnt ihr euch nicht einen Hundesitter suchen?

Sechs Stunden ist gerade noch o.k.

Was möchtest Du wissen?