Hund oder Pflegepferd?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auf einem Hund reitet es sich schlecht, und ein Pferd freut sich nicht mit Dir über jede Kleinigkeit wie Bolle....^^

Also Du mußt das schon selbst wissen, was Du möchtest.

Letztlich sei Dir gewahr, daß das Hundle jeden Tag um Dich rumhängt, und zwar den ganzen Tag! Da machst Du keine Stalltüre zu und hast Feierabend, Dein Kumpel ist immer um Dich rum... und ich hoffe, er ist nicht alleine, wenn die Schule mal vorbei sein sollte... ich meine in ein paar Jahren.

Bella206 18.10.2012, 15:26

naja alleine wäre er später nicht! halt nur wie jetzt auch wenn ich in der Schule bin! Aber das ist auch bloß alle 3 Wochen so denn mein Vater arbeitet in Schichten und das ist er bloß in der Frühschicht morgens nicht da

0

Ich würde den Hund nehmen den da hast du etwa 15 Jahre jemanden treues an deiner Seite den du täglich siehst und mit dem du alle machen kannst.. Bein Pflegepferd bist du meist 2mal die Woche du musst dich an die Anweisungen des Besitzers halten, und oft gibt es Probleme mit Ihnen (eigene Erfahrungen..) Nimm den Hund der ist süß und Treu und immer für dich da, den bei einem Pflegepferd kann es sein das der Besitzer sagt er möchte jemand neues und dann kannst es von heut auf morgen nicht mehr sehen.. :/

Hund

  • muss jeden Tag versorgt werden
  • kann/sollte nicht einfach wieder abgegeben werden, wenn man keine Lust oder Zeit mehr hat
  • höhere Kosten (Futter, Tierarzt, Hundesteuer,...)
  • viel Bewegung an der frischen Luft
  • treuer Freund
  • du hast mehrere Jahre was von ihm
  • stärkere Bindung als zum Pflegepferd
  • gehört dir bzw. deinen Eltern

Plegepferd

  • muss nicht jeden Tag versorgt werden
  • kannst du jederzeit wieder abgeben
  • niedrigere Kosten, da die Besitzer das meiste zahlen (Stallmiete, TA, Hufschmied)
  • du kannst dir (meistens) die Zeit zum reiten selber einteilen und entscheiden was du machen willst (Reiten, Bodenarbeit, nur putzen,...)
  • du bist an den/die Besitzer/in gebunden

Du musst selber entscheiden, ob du genug Zeit für einen Hund hast oder du dir lieber erst später einen holen willst und dich bis dahin um ein Pflegepferd kümmern willst.

bitte informiere dich gruendlich ueber die bedeurfnisse dieser tiere -das kann man ja nicht vergleichen!....

eine pflegepferd macht auf jden fall weniger arbeit und verpflichtung fuer dich... ein hund den hast du ein langes hundeleben lang -10-15 jahre verantwortung!

mit einem hund musst du bei jedem wetter raus und mehrmals am tag. hunde koennen nur begrenzte zeit allein zu hause beliben und fuer uralub etc musst du auch immer planen...

Das ist eine Sache, die vom Geld und von der Zeit abhängt. Aber du musst auch auf deinen Bauch hören. Das kann ich nämlich jetzt nich für dich entscheiden!!!

Bella206 19.10.2012, 14:10

Die Pferde sind kostenlos! Beimir is das so einen Tag Hund den anderen Tag Pferd!

0

Entweder du hast ein freund für 15 Jahre und um den du dich** jeden Tag** kümmern musst. Oder ein Pflegepferd, aber da kannst ihn nicht jeden Tag sehen und du brauchst nicht so viel Zeil. Hängt ab wie viel Zeit und geld du hast.

Hund! Siehst du jeden Tag, hast du mehr von, ist bei dir zuhause und praktischer. Das wären die Argumente wenn man mal von süß! und niedlich! absieht. ;)

Bei uns auf dem Reiterhof kosten die Pferde nichts! Die kommen vom Besitzer des Reiterhofes!

hund. die sind voll süß und du siehst ihn jeden tag

Was möchtest Du wissen?