Hund nicht angemeldet, droht jetzt eine Strafe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Strafe und Rückwirkend die Steuern. Ist doch aber richtig so. Ist Steuerhinterziehung. Warum sollen Hundebesitzer anders behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist Zwangsgeld angesetzt oder Bußgeld? Bußgeld kann auch schon mal mehrere Hundert euro betragen zudem wird natürlich die Hundesteuer rückwirkend festgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ferro2711
24.06.2011, 13:34

Das weiß ich leider auch nicht. In der Zeitung war vorher ein Artikel, in dem Hundebesitzer mit einer Frist aufgefordert wurden ihren Hund noch anzumelden, ohne Sanktionen. Jetzt ist natürlich diese Frist abgelaufen. Meine Bekannte geht heute mal mit ihrem Schreiben zum Amt. In der Zeitung wurde ein Betrag von bis zu EUR 5.000,-- angedroht. Jetzt hat sie natürlich Angst. Ist sie natürlich selber schuld, erst kauft sie sich einen teuren Hund vom Züchter und ist zu geizig die Hundesteuer zu bezahlen.

0

Die Steuer wird rückwirkend erhoben und die Strafe ist in der Regel der rückstand noch einmal dazu..... Hätte man sich sparen können..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?