<hund nagt an Gegenständen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

zahnwechsel ist schuld. gebt ihr etwas ganz hartes und die lässt das andere zeug in ruhe. das sie die töpfe umschmeist kann auch daran liegen, das sie gucken will, wie weit sie bei euch gehen kann

Ja Ja, der Zahnwechsel,wie die anderen schon sagen. Die Zähne regelmäßig kontrollieren, ob sie gerade wachsen und dem Hund ebentuell einen alten Karton zum Zerlegen da lassen, wenn du ihn alleine lassen musst.

Auch sollten ihm Kauknochen, Knoten und sonstiges zur Verfügung stehen, auf dass er nagen darf.

Nun, ich denke die Milchzähnchen fallen aus und das normale Gebiss bildet sich.

Während des Zahnwechsels haben die Hunde ein erhöhtes Kaubedürfnis. Das Zahnfleisch juckt und das Nagen wirkt wie eine Massage. Deshalb dem Hund in dieser Zeit Kauartikel (Ochsenziemer, Büffelhautknochen etc.) anbieten, um die Wohnungseinrichtung zu verschonen. Während des Zahnwechsels sollte auf Zerrspiele verzichtet werden. Manche Hunde verweigern in dieser Zeit auch das Trockenfutter. Hier kann das Einweichen eine Erleichterung bringen. Es ist auch nichts ungewöhnliches, dass das Zahnfleisch blutig ist, wenn der Hund sich einen Milchzahn ausgebissen hat. Ab und an kann der Hund durch das “Zahnweh” auch mal “nicht gut drauf sein”. Aber sobald das bleibende Gebiss durchgebrochen ist, sind alle Schmerzen vorbei und alles ist

Lies hier mehr über den Zahnwechsel:

http://www.franks-hundetraining.de/2008/10/zahnwechsel-beim-hund/

Alles gute für die kleine Maus. LG

Sie ist vermutlich im Zahnwechsel, da ist es normal. Kauf ihr eine Torgas Kauwurzel. Gib ihr bitte kein normales Holz, damit kann sie sich sehr verletzen.

Und versuch, sie häufig abzulenken.

das ist der zahnwechsel. kauft ihm mal hühnerhälse und gebt sie ihm direkt aus dem kühlschrank. dadurch wird das zahnfleischjucken gelindert und ist für die zähnchen eine schöne, ungefährliche kaugelegenheit. außerdem ist das eine gute vorbereitung fürs barfen :-))).

Was möchtest Du wissen?