Hund mit schleppleine- aber kein Geschirr?

5 Antworten

Ich würde die Schleppleine nicht am Halsband befestigen.

So wie es klingt kennt der Hund es nicht wirklich frei zu laufen und würde diese Chance je nach dem an der Schleppleine gleich nutzen wollen, wohl aber ohne einschätzen zu können das sie endet und wann sie endet.

Du gehst also das Risiko ein das der Hund je nach dem wie er drauf ist volle Kanne rein donnert bis die Leine endete und das kann so oder so Schaden zufügen, am Halsband aber eindeutig noch mehr als am Geschirr.

Egal was du zum Schluss benutzt du musst ihn wirklich langsam heran führen, mit einem Halsband wäre es mir aber zu riskant. 

Genau das selbe dachte ich mir auch. Auch wenn wir im Wald sind und sich die schleppleine um einen Baum wickelt oder hängen bleibt.

Was meinst du mit noch mehr Schäden am Geschirr? Das ist doch dazu da um den Druck auf die Brust zu verteilen und nicht wie beim Halsband Punktionell am Hals? Ich möchte es nur verstehen und dazu lernen ^^

2
@simonsignore

Meinte damit eigentlich das am Halsband aber mehr Schäden entstehen als am Geschirr ^^

1
@simonsignore

Naja - so ein voller Rück aus einem schnellen Lauf heraus ist auch am Geschirr nicht angenehm.  Das staucht dem Hund auch dem Rücken etc.  Da müsstest Du dann noch einen Ruckdämpfer einbauen....

Aber Geschirr ist allemal besser mit Schleppleine.   Mach es halt am Anfang vorsichtig und gib ihm nur nach und nach mehr Leine, so daß er merkt, wann sie zu Ende ist.  In ganz blöden Situationen wenn er z.B. vor Freude Kreise rennt oder so - laß die Leine lieber los bevor er da voll reindonnert.  Such Dir halt eine Gegend wo nichts passieren kann - keine Straße in der Nähe etc.  Ein Zwergschnauzer wird ja auch nicht vor lauter Jagdtrieb gleich abhauen :-)

4

Eine Schleppleine und auch Flexi-Leinen gehören an keine Halsung. 

Zwar sieht und hört man es immer wieder, selbst hier im Forum wird sowas per Video"botschaft" propagiert, aber das ist und bleibt brandgefährlich. 

Mir ist es unverständlich, das dass nicht direkt mit ins Gesetz aufgenommen wird, damit unfähige oder auch selbsternannte Hundetrainer solche gefährlichen und zudem noch schmerzhaften Dinge für den Hund nicht weiterhin propagieren. 

Lieber ein schlecht sitzendes Geschirr und eine Schleppe als eine gut sitzende Halsung und Schleppe. Denn letzteres ist für mich ein absolutes No-Go! 

Auch ist es nicht nur so, dass dadurch der intraokulare Druck nachhaltig beeinflusst wird, auch Herz-Rythmus-Störungen können auftreten sowie Erkrankungen oder Verletzungen im Bewegungsapperat und weiteres mehr, sondern kann es schlimmstenfalls zu einem tödlichen Unfall kommen und das nicht "nur" weil der Hund vielleicht ungebremst ins Leinenende rast sondern auch weil ein Hund sich auch mit Aufsicht immer mal im Gestrüpp verhäddern kann und auch das kann dazu führen, dass der Hund panisch reagiert weil er nicht weg kommt und sich dabei fast selbst stranguliert. Etwaige Fehlverknüpfungen die dann noch negative Folgen für's Verhalten mit sich bringen können mal hinten angestellt. Da ist mir die Gesundheit definitiv wichtiger. 

Ich würde mir notfalls noch selbst ein Geschirr aus Kleiderresten zusammenbasteln, als das ich ne Halsung nutze und da ne Schleppe dran mache. 

...und auch wenn immer wieder gesagt wird:"Och, die meiste Muskulatur besitzt der Hund am Hals!" so stimmt das eben auch nicht, gerade weil vorne der Kehlkopf liegt und dieser ist komplett ungeschützt und eine Halsung liegt direkt auf. 

Aber hier mal echt positiv angemerkt, schön das Du Dich erkundigst einerseits und andererseits das Du dem Hund einer körperlich beeinträchtigten Dame diese Sache ermöglichst. 

Ich gehe aber stark davon aus dass eines meiner Geschirre passen wird, da man sie ja auch noch individuell verstellen kann, vielen Dank für die Antwort!

2
@simonsignore

Davon gehe ich ungesehen auch mal aus, selber Körperbau und verstellbares Geschirr, da wäre es schon ein kaum vorkommender Zufall wenn eines der Geschirre nicht passen würde. ;-) 

3

Wenn der Hund auch nur einigermaßen auf Kommando hört, dann benötigst du kein Geschirr. So eine Schleppleine ist ja nicht dazu da, den Hund mit einem Ruck in seinem Lauf zu stoppen, so dass er sich fast überschlägt. Sie ist auch nicht dafür da ihn heran zu ziehen wie einen Flugdrachen in schwerem Sturm. Die Schleppleine ist nur die Verlängerung deines Arms und damit deines Willens. Du bringst dich dem Hund mit einem ganz leichten und vor allem sehr kurzen Zug nur in Erinnerung und verstärkst mit der Schleppleine dein Kommando. Mehr nicht! Dafür benötigst du keine Kraft und auch keine Gewalt. Nur dein Timing muss stimmen. Wenn der Hund absolut nicht hört, musst du es ihm ohnehin vor deinem Ausflug auf einem abgesperrten Gelände und mit der Schleppleine beibringen. Ein Geschirr ist da nur hinderlich und vollkommen sinnlos.

Bei einer Schleppleine wird immer ein Geschirr benötigt und man ruckt weder an einer kurzen noch an einer langen Leine. 

Es ist ein Undingen solche sorry aber wirklich fachlich inkorrekten Aussagen zu tätigen, einerseits zum Leidwesen vieler Hunde und andererseits haben wir lebende Wesen an der Leine, da kann immer mal was sein wo der Hund nicht reagiert, sich erschreckt und mit Fluchtverhalten reagiert, sich freut weil er jemanden sieht oder oder oder!!! 

Hier ist zudem noch die Rede von einem Hund der der Person hier redlichst unbekannt ist und nach einem mal sehen wird der Hund wohl selbst wenn er diese Signale bei Frauchen erlernt hat, nicht direkt 1:1 auf wildfremde Personen übertragen. 

Allenfalls kann man eine Halsung zur Sicherung nutzen, aber dann in Verbindung mit einem Geschirr und da gehört das kürzere Ende an das Geschirr und das wie oben schon angeführt nicht nur wegen dem gesundheitlichen Aspekt der m.M.n. in diesem Fall primäre Wichtigkeit besitzt sondern auch wegen etwaiger Fehlverknüpfungen die auch bedingt Leinenruckerei entstehen können. 

4

Naja - ist ja alles richtig aber die FS will dem Hund nur mal ein bisschen Auslauf ermöglichen und kein Schleppleinen-Training machen..

0
@Fuchssprung

Natürlich ist eine Schleppleine auch dafür da.

Gerade bei Hunden die extrem stark jagdlich Ambitioniert sind, ist eine Schleppleine ein Segen. 

3

Also ich habe meiner Hündin das frei laufen an einer schleppleine beigebracht.
Auch wenn sie im Garten und Haus abrufbar war, wusste ich damals nicht wie das auf dem freien Feld oder im Wald aussieht. Da könnte ich mit ihr das abrufen auf unbekanntem Terrain trainieren und trotzdem hatte ich sie so im Griff dass sie nicht weglaufen konnte.

3
@simonsignore

Für's Rückruf-Training finde ich ist ne Schleppe eine grandiose Erfindung und wie Luka schon schreibt gerade für jagdlich ambitionierte Hunde ist sie ein Segen. 

2

Was soll ich kaufen für meinen Welpen dann kaufen,Geschirr oder Halsband?

Hallo,ich bekomme bald eine Deutsche Dogge (Welpe).Was soll ich dann kaufen und was lohnt sich dann?Ohne jetzt geizig klingen zu wollen: kosten Geschirre nicht mit der Zeit viel Geld?Ich meine es ist eine Deutsche Dogge,sie werden sehr groß und da muss ich ja auch während dem Wachstums des Hundes ständig neue Geschirre kaufen,da ich gehört hab,dass es gut sitzen muss.Ist es das wert?Oder sollte ich doch zum Halsband zurückgreifen während der Hund wächst und ihm erst dann ein Geschirr anlegen wenn er ausgewachsen ist?

...zur Frage

Hund lässt sich Geschirr nicht mehr anziehen?

Hallo zusammen,

ich würde gerne mit meinem Hund (Australian-Shepherd/10 Monate) apportieren lernen. Aber das Problem ist, dass ich ihn dafür an die Schleppleine nehmen möchte, vor ein paar Monaten hatten wir Schleppleinentraining in der Hundeschule hat alles super geklappt, aber seit neulich lässt er sich sein Geschirr absolut nicht mehr anziehen, es kommt mir vor als hätte er richtig Panik davor. (Auch mit dem Halsband ist es problematisch, aber das funktioniert langsam besser) Ich habs schon mit Leckerlis und allem möglichem versucht, aber er will nicht mal in die Nähe davon.

Weiß jemand an was das liegen könnte und vorallem, was ich dagegen tun kann ?

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Braucht man für eine normale Leine, eine schleppleine und eine flexi Leine ein Geschirr?

Braucht mann für alle Leinen ein Geschirr? Und wenn ja warum? Mein Hund zieht nicht mehr an der Leine braucht er trotzdem ein Geschirr?

...zur Frage

Halsband oder Geschirr für einen Husky?

Ich frag jetzt extra hier nach, weil es mir speziell um Huskys geht, ich hab schon von vielen Huskybesitzern gehört das sie am Geschirr viel mehr ziehen als am Halsband? Kann man das so allgemein sagen oder ist das wie bei andren Rassen auch , von Hund zu Hund verschieden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?