hund mit 6 wochen vermitteln

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Vielleicht hat der Hundehalter keine Ahnung, mach ihn darauf aufmerksam, dass der Welpe noch bei seiner mutter verbleiben sollte. Viele Dinge die er von seiner Mutter lernen würde, fehlen dann. Sozialverhalten kann man nicht ohne Anleitung erlernen. Wenn es ein privater Hundehalter ist - denn ein Züchter weiss das und dann wäre er unseriös. Ich würde dann lieber auf den WElpen verzichten, denn du tust ihm keinen Gefallen.

horbach 24.10.2010, 23:30

Dankeschön für das Sternchen! Freufreu...

.....,-(((-,.

.. ("(◕. ◕)

♥.. (").. (") ♥ ---

0

Hallo, lass generell von sowas die Finger weg! Vor zehn Wochen sollten Hundewelpen nicht vermittelt werden! Aber es gibt ausnahmen! Ich habe damals einen vier Wochen alten Welpen zu mir genommen! Aber ich kann es hier gar nicht wieder geben unter was für Bedingungen mein Welpe, seine Geschwister und seine Mutter damals gehaust haben! Das war unvorstellbar! Ein Zimmer etwa 10qm, eine Hündin und zehn Welpen! Alles voll gepinkelt und zu gesch.....!Aber in dem Zimmer wohnten aber ausserdem noch drei Schwestern, da standen noch ein Hochbett, ein Einzelbett, Schrank, Schreibtisch und ein Fernsehschrank drin!!!!! Man konnte keinen Schritt gehen ohne in Pipi oder in einem Haufen zu stehen, die Hunde komplett zugekotet! Ich habe mit nur einen der Welpen geschnappt und bin raus mit dem, leider konnte ich nicht alle mitnehmen! Im rausgehen meinte die Älteste von denen was den mit Kohle wäre und darauf habe ich nur gesagt: Sie solle besser dem Mund halten! Ich habe dann sofort das Vet-Amt verständigt, aber es hat über eine Woche und fünf Anrufe gedauert bis was passiert ist! Leider konnten zwei Welpen nicht mehr gerettet werden, die sind einfach verhungert. Selbst meiner hat noch vier Tage am Tropf gelegen und danach mussten wir ihn erstmal aufbauen, bevor aus ihm ein "richtiger" Welpe wurde! Das ganze ist jetzt auch schon 15 Jahre her und leider ist er auch mittlerweile Tod, aber damals hätte er überhaupt keine Chance gehabt, denn er war der kleinste und schwächste!!!! Und auch ich bin damals über ein Inserat, allerdings noch über die Zeitung darauf aufmerksam geworden!! Ich würde einfach mal hingehen und mir die Umgebung ansehen und falls was nicht in Ordnung ist das Vet- Amt einschalten!

auch wenn sich jetzt viele auf meine Antwort stürzen werden! Nimm ihn, aber nur wenn Du bereit bist sofort mit ihm zu TA zu gehen, ihn untersuchen zu lassen und vor allem ihn zu entwurmen!!!! Wenn du ihn nicht nimmst, werden viele andere sich auf so einen jungen Welpen stürzen, gerade wenn der Besitzer nicht viel für ihn haben will! Es werden sich andere Käufer finden, nur ob die alle so gewissenhaft wie Du sind ist fraglich!!!!! Gibt deren Daten doch mal an einen Tierschutzverein weiter, vielleicht können die was machen! Was machen geht eigentlich nicht! Aber vielleicht kann man den Züchter beim VetAmt melden und unter beobachtung stellen!

Kommt drauf an eigendlich erst ab 8 wochen aber es gibt natürlich auch ausnahmefälle wo sich z.B die welpe schon anfangen zu streiten Pass aber gut auf weil es könnte auch die hundemafia dahinter stecken

Das ist zu früh, da braucht der Welpe noch die Mutter und deren Erziehung. Lass das besser und warte!

Finger weg und den Vermehrer dem Ordnungsamt melden! Es ist gesetzlich verboten Welpen vor der 8ten Lebenswoche von Mutter und Geschwistern zu trennen.

6 Wochen sind viel zu früh... ich würde mich nach den Gründen erkundigen und ob er schon stubenrein ist. Und ob du ihn nicht "reservieren" und erst in ein paar Wochen holen kannst..

BlackCloud 05.10.2010, 17:14

Kein Welpe ist mit 8 Wochen, geschweige denn 6 schon stubenrein.

0

die mutter interessiert sich nich mehr für die welpen und sie fressen selbstständig gehen wohl auch nich mehr an die mutter ran..deswegen die frühe vermittlung

29soli 05.10.2010, 13:48

Lasst den Welpen trotzdem noch bei der Mutter. Es geht nicht nur darum, ob er noch gesäugt wird. Die Welpen lernen noch sehr viel von der Mutter und brauchen die Geborgenheit.

0
Sandysky79 05.10.2010, 14:07
@29soli

Das die Mutter nicht hinter jedem Welpen her läuft ist normal..Die sollen ja lernen.Aber trotzdem brauchen sie den weitern Umgang mit der Mutter.Besser bis zu 12 Woche.Die Mutter passt trotzdem auf sie auf.Ich sehe da aber keine Bedrohung weshalb die Welpen schon so früh abgegeben werden sollen.

0
Neufiliebe 05.10.2010, 15:04

das ist die übliche ausrede der vermehrer, die schnell ans geld wollen. LÜGE!!!!! es ist VERBOTEN! falls die mutter die welpen wirklich beissen sollte oder anderweitig eine gefahr für die welpen wäre, müssten die welpen zusammenbleiben und dürften erst nach der achten woche verkauft werden. wenn der vermehrer jetzt schon solch einen beschiss macht, wie seriös kann er sein? willst du von solch einem menschen ein tier kaufen, welches zehn jahre in einer familie leben soll? geh zu einem seriösen züchter, investiere etwas mehr geld und erfreue dich an einem gut sozialisierten gesunden hund.

0

bleib da bloß weg! vor der 8woche ist es verboten! hunde abzugeben! es ist viel zu früh, in dem alter gewöhnen sie sich gerade erst muttermilch ab, ab der 12woche ist ideal

echt früh für einen welpen finde ich so ab 8-12 wochen sollten die schon alt sein finde ich solange sollte er bei der hunde mama bleiben .

Lass die Finger davon, das ist zu früh. Die sollten schon mind. 2 Monate noch bei der Mutter bleiben, besser noch erst ab der 10 Woche.

Sprich mit dem Hundehalter und versuche ihn dazu zu bewegen den Welpen noch bis zu einem Alter von etwa 10 Wochen bei der Mutter zu lassen. Geht er darauf nicht ein, läßt du die Finger davon.

Leider geht es einigen Züchtern nur um das Geld und nicht um das Tier.

es ist gesetzlich verboten einen welpen vor ende der achten lebenswoche zu vermitteln. wie seriös kann der vermehrer sein? was stimmt noch alles nicht? impfung, wurmkur?...finger weg!!!!

Auf alle Fälle! Mit 6 Wochen Welpen zu vermitteln ist tierquälerei! Lieber Finger weg von solchen Angeboten!

Der Zuechter oder wer auch immer so was macht, ist nur auf Geld aus. FINGER WEG DAVON.

Man sagt, dass unter 8 Wochen noch nicht vermittelt werden soll, da dann Störungen mit der Psychiche auftreten können, wegen mangelndem sozialen Umfeld der anderen Welpen und der Mutter.

Was möchtest Du wissen?