Hund markiert an Kissen auf dem Sofa, was tun?

6 Antworten

Hund markiert an Kissen auf dem Sofa, was tun?

Zunächst mal solltest du mit Sicherheit ausschließen, dass es er krank ist. Blasen- oder Nierenentzündungen bzw. -erkrankungen können diesen Nebeneffekt erzeugen.

Lass sicherheitshalber einfach mal einen Tierarzt den Hund anschauen.

... ständig markiert er auf dem Sofa die Kissen an?

Wenn der Hund gesund ist, kann das verschiedene Ursachen haben. Deinen Kommentaren entnehme ich, dass dein Liebling ziemlich viel darf, ja?! Dann macht er das eventuell einfach nur, weil er seiner Meinung nach nicht genug Aufmerksamkeit bekommt. Oder nicht dann, wenn er will. Oder nicht die Aufmerksamkeit, von der er denkt, dass sie ihm gebührt.

Wenn er anfangs eher "verschämt" und heimlich markiert hat, mittlerweile aber kackdreist vor deinen Augen markiert, dann zeigt er dir damit einfach nur, dass er dich nicht respektieren will und kann.

------------------------------

Du sagst, dass er den Grundgehorsam beherrscht. Dann wäre es jetzt eine gute Gelegenheit, das zu testen und weiter zu trainieren: Gib deinem Hund konsequentere Regeln. (Konsequenz meint nicht "Härte", sondern "Endgültigkeit". Wann auch immer du eine Entscheidung triffst, bleibe dabei. Auch, wenn er dich mit treuen Augen weinerlich anstarrt und gar nicht fassen kann, was du da verlangst. Aber bleibe IMMER ruhig und gelassen. Sowas ist niemals ein Grund, den Hund anzufauchen.)

NEUE REGEL 1: Beginne damit, eine erste - aber wirklich wichtige - neue Regel aufzustellen: Der Hund darf nur auf mein ausdrückliches Kommando aufs Sofa. Dein Hund darf also unten sitzen und warten. Warten. Warten. Warten. Erst, wenn du ihn anschaust und "Komm!" (oder so) sagst, darf er aufs Sofa.

Hopst er ohne dein "Komm!"-Kommando rauf, setzt du ihn wortlos wieder runter. Sobald er unten ist, sagst du "Bleib da!" (oder so). Immer wieder. Bis er aufgibt. Bleibe dabei absolut ruhig und ausgeglichen. Es gibt keinen Grund laut zu werden; auch, wenn es anfangs sehr nervt, weil du ihn Hundert Mal hintereinander runtersetzen musst. Irgendwann gibt er auf, weil es ihn nervt. Und da wollen wir hin.

NEUE REGEL 2: Wenn du vom Sofa aufstehst, hat dein Hund das Sofa zu verlassen. Das gilt ultimativ immer. Auch, wenn du nur kurz zur Küche huschst oder mal aufs Klo gehst: Stehst du vom Sofa auf, hat dein Hund das Sofa zu verlassen. Punkt.

Hier kannst du testen, ob der Grundgehorsam wirklich funktioniert: Steh auf, sage "Komm mit!" und gehe los. Dein Hund sollte dir folgen. (Ja, auch dann, wenn er scheinbar gerade tief schläft.) Macht er das nicht, setze ihn unbedingt mindestens vom Sofa runter, sage "Bleib da!" oder "Komm mit!" und verlasse erst dann den Raum. (Anfangs würde ich ihn IMMER mitnehmen; ganz egal, wohin ich in der Wohnung gehe. Später, wenn ihr mehr Vertrauen zueinander gefasst habt, kann er die Entscheidung "Mitgehen oder warten?" auch schon mal allein treffen.)

Wichtig ist aber: Bricht er die Regel 1, hopst also in deiner Abwesenheit aufs Sofa, muss er die nächsten drei, vier, fünf Male unbedingt mit dir mitkommen.

(Mache dir keine Sorgen, falls dein Hund gerade friedlich pennen sollte. Er kann schnell wieder einschlafen, wenn du zurück bist und er es sich wieder bequem machen kann. Für ihn ist das völlig okay.)

NEUE REGEL 3: Zeigt dein Hund Anzeichen, dass er markieren will, fliegt er umgehend vom Sofa. Da dein Hund es schon seit einiger Zeit macht, kennst du den Ablauf. Zeigt er Anzeichen, dass er jetzt gleich loslegen wird, greifst du ihn dir, setzt ihn auf den Boden und sagst: "Bleib da!". Dann wartest du mindestens eine Minute ab, in der du den Hund nicht beachtest. Verhält er sich ruhig und wartet ab, was passieren wird, darf er mit "Komm!" wieder aufs Sofa. Doch NUR mit deinem Kommando.

(Setze den Hund lieber zehn Mal zu oft auf den Boden, als ihn noch einmal in deiner Anwesenheit markieren zu lassen. Bleibe aber IMMER ruhig und gelassen dabei. Gerade so, als wäre das eine todlangweilige Aufgabe für dich: Hund greifen, runtersetzen, "Bleib da!" sagen und den Hund dabei anschauen, danach den Hund ignorieren.)

Damit hast du das Markieren in deiner Anwesenheit im Griff.

-----------------------------------------

Gegen das heimliche Markieren oder das Markieren in Abwesenheit sprühe die betroffenen Kissen durchaus mit Deo ein, wie dir hier schon geraten wurde. Du kannst auch sogenannte "Fernhaltesprays" benutzen. Doch ich halte sowas für deinen Zweck völlig übertrieben. Nicht nur, dass letztere ziemlich teuer sind; du musst auch die richtige Dosierung treffen: Zu wenig, und es nutzt nichts. Zu viel, und dein Hund wird den ganzen Teil des Sofas, wo das besprühte Kissen liegt, als sehr unangenehm empfinden.

ICH würde an dieser Stelle bevorzugen, stattdessen eine vierte Regel einzuführen.

NEUE REGEL 4: In das Zimmer mit dem Sofa kommt der Hund nur noch mit mir gemeinsam. Ansonsten ist das Zimmer für einige Zeit tabu. Und das heißt ganz einfach: Verlässt du das Zimmer, muss der Hund mitgehen. Und er darf erst wieder rein, wenn du auch reingehst.

Das ziehst du etwa vier Wochen stramm und ausnahmslos durch. Danach lockerst du die Regel 4. Geht's gut, ist es okay. Geht's schief und er markiert doch wieder, gibt's sofort weitere vier Wochen "Zimmerverbot".

Erwischst du den Hund allerdings beim Markieren an neuen Stellen, schnappst du ihn dir und bringst ihn umgehend nach draußen. Da bleibt ihr dann, bis er pinkelt; mindestens aber 10 Minuten. Danach geht's wieder rein und der Tagesablauf wird fortgesetzt, als sei nie etwas geschehen. Jedes einzelne Mal. Dann fängt er die neuen Moden gar nicht so schnell an.

Damit hast du auch das "heimliche Markieren" unter Kontrolle.

Grundsätzlich, wer sich nicht benimmt, muss Konsequenzen spüren. Bitte nicht falsch verstehen. Damit sind keine Strafen gemeint, nur Vermeidung bestimmter Handlungen im Zuge der Erziehung.

Sofa ist absolut tabu. Wenn du Kuschelbedürfnis zum Hund hast, dann lege/setze dich auf den Boden zu ihm.

Dulde auch draußen nicht überall Markierverhalten. Oft ist das anerzogene Unart, Rüden überall das Bein heben zu lassen. An der Leine und "bei Fuß" geht das überhaupt nicht. Im Freilauf gibt es genügend Möglichkeiten Marken zu setzen.

Kann ein Hund nicht abgeleint werden, darf er seine Marken nur an langer Leine, quasi als Freilaufersatz, setzen. Sonst gilt an kurzer Leine brav und zügig zu laufen und Acht auf wirkliche Notdurft zu haben.

Rüden, welche überall draußen und zu jeder Gelegenheit markieren dürfen, neigen auch in der Wohnung verstärkt dazu.

Sehr gründlich waschen und tu deo drauf. Den geruch mögen Hunde nicht und du hast sozusagen zurück makiert und sei streng wenn er dem Kissen zu nahe kommt guck in böse an und sprich mit einer tieferen stimme und wenn wenn so schnuppert und sich dann so dreht und wieder makiert will laut tief und böse NEIN oder AUS und von oben herab angucken. Das ist DEIN Sofa und das sollte er respektieren

2

Was ist tu deo?

0
39
@cele0402

Du sollst Deo auf die Kissen sprühen, meint cele0402.

Was ich persönlich für Quatsch halte. Dafür gibt es extra Sprays, noch besser waschen.

Am Allerbesten, Hund nicht mehr auf das Sofa lassen. 😊

1
15

Ja das mein ich und das extra zeug ist teuer und mann muss es erst besorgen Deo hat jeder

0

Russkiy Toy Dog?

Meine Freundin (17) war mit ihrer Familie in Kaliningrad (Russland) und hat von dort einen Hund mitgebracht.Es ist ein Russkiy Toy Dog (Russischer Toy-Terrier).Der Kleine ist jetzt 5 Monate alt und heißt Snoopy.Ich wollte fragen,ob es hier (in Deutschland) auch so eine Rasse gibt und besitzt jemand diese Rasse hier?Was für einen Charackter haben diese Hunde und wie alt können sie werden?Das Bild habe ich aus Wikipedia,aber dort steht auch nicht so viel über diese Rasse..

...zur Frage

Welpe provoziert anderen Hund?

Der Welpe (keine Ahnung wie alt) meiner Cousine provoziert die ersthündin (knapp 2 Jahre) ständig und will nur spielen. Der Welpe (rüde) ist ein Mops und die andere eine große Rottweilermischlingshündin. Er springt ständig auf sie drauf und sie reagiert nicht so erfreut. Es ist keein n aggressives Verhalten zu sehen aber sie schnapp schon ab und zu zu und ist eben viel stärker als er was auch schlimm enden könnte. Habt ihr eine Idee wie man dieses Verhalten unterbinden kann?

...zur Frage

Sofakissen waschen - kann man das und wie?

Mein Hund hat leider ein Sofakissen "markiert".

Das sind so große dicke Kissen von etwa 80*60 cm.

Keine Pflegeanleitung drauf.

Das äußere scheint Baumwolle zu sein, wenn man die Naht auftrennt kommt ein faseriges, watteähnliches, weißes Zeug zum Vorschein.

Kann man das waschen? trocknen?

Zur Info: Die Kissen sind von Chalet aus der Maspalomas-Serie, da es die Serie nicht mehr gibt konnte mir auch bei Chalet niemand genaues sagen.

...zur Frage

wie viel sollte ein russischer toy terrier essen? und was?

er ist 7 monate alt

...zur Frage

Mein Hund pieselt mir ins Bett und aufs Sofa?

Salut, mein Beagle Rüde ( 4 Jahre, unkastriert - seit 4 Wochen ein Kastrationsimplantat für 6 Monate) pieselt mir mit Mal aufs Sofa und in mein Bett. Habe ihn erst seit Anfang März und dass er nicht stubenrein ist, wurde uns vom Tierheim direkt gesagt. Umso erstaunter war ich, dass es in den letzten Wochen nicht ein einziges Mal vor kam, dass er in die Wohnung gemacht hat. Im Tierheim hat er nach dem Füttern wohl ständig in seinen Napf gemacht. Gestern hat er in mein Bett ,genauer gesagt direkt aufs Kissen und auf die Decke gemacht. Vor einer halben Stunde das 2. Mal . Allerdings auf dem Sofa, wo ich nun aber ebenfalls gerade meine Decke liegen hatte. War nur kurz draußen eine rauchen und als ich wieder kam und mich in meine Decke einkuscheln wollte....Tataaaa!!

Markiert er damit "sein" Revier oder was soll mir das sagen? Wenn er draussen markiert, hebt er nur ganz kurz das Bein, was er die beiden Male hier "abgelassen" hat, ist dagegen schon ordentlich.. Frage mich, ob er eventuell auch einfach durch die Cortisonspritze wesentlich mehr bzw. öfter Wasser lassen muss und da er es (noch) nicht signalisiert, einfach drauflos pieselt.. Fraglich bleibt dann trotzdem, weshalb immer genau an den Plätzen, wo ich mich vorher aufhielt Wir waren zuletzt um 21 Uhr eine halbe Std draussen, so lange ists ja nun nicht her..

Was vermutet ihr, was dahinter steckt und wie kann man ihm sowas abgewöhnen? Hatte jetzt eigentlich nicht vor die nächsten Wochen und Monate täglich die Bettwäsche nebst Kissen und Decke zu waschen .

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?