Hund macht in die Wohnung sobald er alleine ist ?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Leosmutti

Der Hund ist gerade mal 5 Wochen bei dir, hat gerade mal die Eingewöhnungszeit hinter sich. Und dann lässt du den Knirps schon alleine? Sorry wenn ich das sage, Pfötchen geben kann er aber nicht alleine bleiben?!?! Wozu? Erstmal bringe ich den Hund doch wichtige Sachen bei. Für Tricks hat man alle Zeit der Welt.

Zum Alleinsein Training, man muss sich immer nach den Trainingsfortschritten seines Hundes anpassen, nicht umgekehrt.

Zu beginn steht die Sauberkeitserziehung an erster Stelle, dann bringt man dem Hund seinen Namen bei und ein Abbruchkommando (der Zahnwechsel kommt oder der Hund ist mitten drin). Gerade wenn der Vierbeiner Sachen anknabbern möchte. Auch zum erlernen der Beißhemmung ist ein Abbruchkommando wichtig. Dann irgendwann wenn das klappt, beginnt man mit Grundgehorsam wie Sitz, Platz und komm und dann irgendwann, wenn die wichtigen Sachen sitzen kann man Tricksen anfangen.

Warum pinkelt der Hund in die Wohnung, wenn er alleine hat? Weil er Stress hat und sowas kann zu Unsauberkeit führen. Das passiert auch bei ausgewachsenen Hunden, die das Alleinsein auch nicht kennen.

Lass den Welpen nicht alleine und beginne das Training nochmals von vorne, und das in Sekundenschritten. Erstmal räumliche Trennung üben, klappt die mal gut das der Hund ohne Probleme für 30-60 min in einem anderen Zimmer ist bei geschlossener Tür und Ruhe hält, kann man mal versuchen die Wohnung zu verlassen.

Ich habe mit meinem Hund damals angefangen da war er 5,5 Monate alt, für 5 Stunden Alleinsein, was er 1x die Woche ist, habe ich 8 Monate Training benötigt. Mit vielen vielen Rückschritten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einafets2808
25.01.2016, 21:34

P.s das pullern während deiner Abwesenheit ist nicht Protest.  

4

1. Ein Hund sollte man erst an dem 6 Monat alleine lassen.

2. Musst du das alleine bleiben in ganz kleinen Schritten ihm langsam beibringen. Also angefangen mit wenigen Sekunden.

3. Sollte der Hund auch noch nicht lange alleine sein da er seine Blase noch nicht gut und auch nicht lange kontrollieren kann. 

Dein Hund macht zum einen aus Angst / stress in die Wohnung und zum anderen da er es vermutlich nicht einhalten kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leosmutti
25.01.2016, 19:39

Er kann seine Blase aber anscheinend schon kontrollieren sonst würde er doch auch nickt die ganze Nacht aushalten und wenn ich da bin macht er ja auch nicht in die Wohnung 

0
Kommentar von skydram
25.01.2016, 21:57

Moment☝🏻️ ich gwb dir recht abet das alleine bleiben kann
Man ab 12 wochen üben☝🏻️ ist sogar gut so, sagen wir all unserm kunden auvh so, denn so kann man verlustäbgste vorbeugen

0
Kommentar von Leosmutti
26.01.2016, 13:08

Er ist ja schon 20 Wochen alt 

0

Das ist Protest und zwar gegen das Alleinesein, welches er anscheinend noch nicht sicher beherrscht. Daran solltet ihr arbeiten. Dass du nichts kommentierst, ist schon mal gut. Wut oder Aufregung verunsichert den Hund nur zusätzlich.

Übe mit ihm in ganz kleinen Schritten das alleine bleiben, lob ihn feste für jede Minute, in der er brav und ruhig länger aushält und erwarte bitte nicht zu viel, dein Hund ist grad mal 5 Monate alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat er das allein sein in kleinen Schritten gelernt? Wenn nicht, dann uriniert er aus Angst. Ein Wolf ist nie allein, deswegen müssen Hunde es erst lernen. Wenn du mit dem Hund in einem Raum bist dann gehe für eine Minute raus und gehe wieder zu dem Hund. Dann 5 Minuten, wenn der Hund im Raum geblieben ist loben, dass zeigt ihm, dass du wieder kommst wenn du gehst. Dann 7 Minuten und so weiter. Ganz kleine Schritte, bis ein Hund 4 Stunden alleine sein kann, dauert es über einen Monat. Außerdem darf ein Hund höchstens 5 Stunden allein sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leosmutti
25.01.2016, 19:41

Ja das hab ich mit ihm gemacht. Bin auch mal ein Tag wie eine bekloppte durch jedes Zimmer gelaufen bis er sich einfach auf die Couch gelegt hat und keine Lust mehr hatte mir nach zu laufen

Das komische ist ja das er einmal wo ich beim Arzt war 2 Stunden er nichts in die Wohnung gemacht hat und dann einmal wo ich nur eine halbe Stunde beim einkaufen war er dann in die Wohnung gemacht hat :/ er ist eigentlich noch länger als 3 Stunden alleine wenn ich arbeit gehe wird er abgeholt von meiner Tante die sich dann um ihn kümmert 

0
Kommentar von Inmetsu
25.01.2016, 19:45

Vielleicht war er an den Tagen wo er uriniert hat nicht vollkommen ausgelastet, es ist immer gut ihm die ganze Ejergie zu nehmen, zum Beispiel mit einer Reizangel oder in dem man Leckerchen versteckt. Wenn das nicht hilft, solltest du das allein bleiben noch mal auffrischen

1
Kommentar von Leosmutti
25.01.2016, 19:51

Ok vielen Dank :) dann Versuch ich es nochmal 

1

du musst vor allem deinem hund ganz in winzigen schritten das alleine-bleiben-koennen beibringen.

hunde die das nicht gelernt haben, geraten in stress und werden dann unsauber!

das training dauert laenger als 5 wochen... man kann es wirklich nur ganz langsam ansteigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er ist eigentlich noch länger als 3 Stunden alleine wenn ich arbeit
gehe wird er abgeholt von meiner Tante die sich dann um ihn kümmert

erklär  doch mal bitte ,warum hast du dir einen  hund angeschafft-- auchnoch einen  fast  welpen --  wenn du eh ganztags  aus dem hause bist   und  eine tante sich tagsüber um ihn kümmern muß ??

dein hund ist  noch ein baby . er  ist  erst  sehr kurze zeit bei dir  und  findet  keine  festes zu hause  vor-- mal bist du zuständig  dann wieder die tante   woran  soll er sich orientieren?  was ist  denn sicherheit  bei deinem hund? -- die ist  garnicht vorhanden !

-- er  wird beaufsichtigt , aber mehr auch nicht. dazu verlangst du von einem 5 monate alten junghund , dass er bereits  nach 5  woche allein bleiben kann wenn auch nur  für  1/2  stunde ode r aber auch für 2  stunden ( viel zu lang  für so ein junges tier ) 

ich denke mal , du überdenkst noch mal die hundehaltung  viel kann er ganz bei der tante bleiben und DU nimmst ihn dann mal ,wenn du  zeit hast-   das wäre  fürs tier allemal besser al s die jetzige situation  .

allein bleiben übt man  für längere zeit  erst ab dem 6.monat.

in sekunden abständen verläßt man  das zimmer und steigert  dann langsam  auf  1 minute und  dann auf  5 minuten .diese übung  sollte  wenigstens 14 tage  gemacht werden  täglich  bis zu 10  mal , bis  der hund  brav im körbchen liegt und ihn das nicht mehr interessiert.

dann verläßt man die wohung  auch nur  für sekunden ,dann für minuten  . danach  geht man  aus dem haus  ,auch im gleichen rythmus --dieses training ist nicht in 5  wochen gemacht   dazu bracht man fast  ein halbes jahr  mindsetens  ein 1/4 jahr ,denn  für den hund  soll es  selbstverständlich werden ,und  vor allem OHNE ÄNGSTE   wenn  du mal nicht in der wohung  bist.

das jetzige urinieren in der wohung ist angst  und unsicherheit  -"""-ja wo ist  denn frauchen ? oh gott sie ist weg !! und ich allein!!  was  soll ich denn nur machen ""

gib deinen hund sicherheit -- er muß sich  auf dich  100%tig verlassen können in jeder situation    darum ---wenn du  dir  das nicht zutraust  , dann  gib ihn  an leute ab , die  zeit haben  und hundeverstand,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was erwartest du denn bitte? Du hast den Hund seit 5 Wochen, er hat sich erstmal eingelebt und wird schon ohne Training allein gelassen.

Bevor ein Hund alleine bleiben kann muss man das üben und zwar in winzigen Schritten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leosmutti
25.01.2016, 19:42

Hab ich gemacht ;) 

0
Kommentar von Leosmutti
26.01.2016, 13:11

Wir hatten schonmal ein Hund und da hat es nach 3 Wochen geklappt  ;) Hunde sind nunmal wie wir Menschen alle anders ich wollte nur wissen ob ihr noch Tipps hat nickt immer irgendwelche Besserwisser Kommentare 

0

Klar ist das Protest. So lange du das kommentarlos weg machst wird er es immer wieder machen.

Zeig ihm ruhig das du sauer bist. Du bist für ihn das Master Tier. Wenn du zu nachgiebig bist, dreht der den Spieß um und du stehst im Rudel bei ihm ganz unten. (Rudel Instinkt).

Als mein Hund (schon lange Tod Schäferhund) ein Welpe war, habe ich ihm zugucken lassen wie ich es wegmache und dabei ganz streng mit ihm geschimpft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
25.01.2016, 19:24

Bitte geb keine Tipps wenn du keine Ahnung von der hunde Erziehung hast.

Der Hund macht hier vor Angst in die Wohnung und dafür soll man ihn noch bestrafen? Geile Idee!

5
Kommentar von MiraAnui
25.01.2016, 19:43

Was für ein Mist...

Der Hund kapiert nicht wieso man sauer ist. Er hat ja auch nichts Falsch gemacht...

Er wird ohne Training alleine gelassen und hat angst.

Der einzige auf dem man sauer sein kann ist sich selbst. 

6
Kommentar von spikecoco
26.01.2016, 08:02

GRRRRR

2

Was möchtest Du wissen?