Hund macht alles kaputt , wer weiß Rat?

9 Antworten

Hallo,

das ist eine dumme Situation und irgendwie habe ich die Befürchtung, dass es hier sprichwörtlich um den "Hund geht, der sich selbst in den Schwanz beißt".

Grund für so eine Zerstörungswut ist meistens ein sehr hoher Stresspegel, den der Hund durch die Zerstörung versucht abzubauen. Frage: wodurch entsteht der Stress? Ist er zu lange alleine, hat er das Alleinesein (selbst mit dem anderen Hund) nicht wirklich gut gelernt? Oder merkt er einfach mittlerweile, dass ihr genervt seid? Wenn man nur noch genervt ist, dann fällt es auch schwer, einen Hund wirklich zu lieben - dann reagiert man nur noch aggressiv und eben "genervt" - das spürt der Hund - und auch das kann wiederum großen Stress verursachen.

Vielleicht - auch ganz unbewusst - konzentriert ihr euer Denken und Fühlen nun auch schon sehr weit auf das kommende Baby? Auch das spüren Hunde - und manche leiden sehr darunter - auch das verursacht Stress.

Einen ruhigen, zufriedenen Hund bekommt nur vor allem dadurch, dass man (natürlich neben ausreichender Auslastung) ruhig und zufrieden mit ihm umgeht. Die altbekannte Regel: Druck erzeugt Gegendruck ist auch in der Tiererziehung oberstes Gebot.

All das sollte euch ein erfahrener Hundetrainer aber auch sagen können und nach den Gründen suchen und sie auch finden.

Alles Gute für den Hund und für euch

Daniela

hi verhält sich der hund immer so auch wenn der andere nicht im raum Ist?habt ihr genug spielzeug?ihr müsst dem hubd bei bringen das er nur mit seinen sachen spielen darf . Am besten ihr macht es sp: Besorgt euch ein hunde geschier (kein halsband)leint den hund in der wohnung\haus an . Und setzt euch mit ihm auf den boden dann nimmt ihr irgendeinen gegestand den er immer anbeißt zb. Schuhe und wenn er dann mal dran schnüffel ist alles ok da lasst ihr die leibe noch locker aber wenn er dann beginnt an dem schuhe zu beißen müsst ihr ihn wegziehen vondem objekt . Lernt ihm wenn er die sachen nur anschnüffelt oder anschaut ist alles ok. Also ihr setzt ihn wieder vor den schuh und wenn er ihn nur anschaut gibtihr ihm ein leckerlie und lobt ihn dass er lernt: Ja das ist okay aber nicht knabbern!und wenn er wieder zubeißen will einfach wegziehen und bestimmt NEIN sagn! Am besten ihr macht das am anfang ohne dem anderen hund . Hoffe ich konnte euch helfen und nicht aufgebe das klappt irgendwann;)

Das Problem ist er schnüffelt nichtmal an den Gegenständen , er ist ganz lieb wenn jemand hier ist , sobald wir nicht da sind geht's hier ab

0
@Paeule

er hat einwandfrei panik  wirklich  todesangst , wenn ihr weg seid .. da hilft auch der labbi nichts .   irgendwie hat ihr ihm das allein bleiben nicht ordentlich beigebracht --vermutlich zu schnell und zu unbedarft ! alo  ALLES NOCH MAL VON VORN !!!!

1

Passiert das nur wenn ihr nicht zu hause seid oder immer? Wie wird der Hund denn so beschäftigt? also nur Gassi gehen oder wird er richtig gefordert. Manche Hunde tun das wenn sie nicht richtig ausgelastet sind. Es kann durch aus sein das dem einem Hund dir Auslastung reicht und dem anderen eben nicht. Wir hatten das Problem mit unserem Bully. Wenn der nicht richtig ausgelastet War, dann hat er alles Geschrettert was er bekommen konnte. Wenn er aber vom Kopf her was gearbeitet hat. Also Ballspiele, Suchen, Schwimmen und so weiter blieb die Wohnung heil. 😊

Steht oben , er wird gefordert

0

Naja gut wenn die Trainerin schon mein das es zu wenig gefordert wird, dann Powert ihn richtig aus! der Hund wurde nun mal gezüchtet um zu arbeiteten. und diese Rasse hat oft ein Hang dazu Sachen zu zerstören oder einfach zu überdrehen. Keine Ahnung ob das an überzüchtung liegt oder an was auch immer. Fast alle Hunde dieser Rasse die ich kennen gelernt habe, waren aufgedreht. es ist halt auch schwierig den Hund jetzt voll aus zu Lasten wenn du schwanger bist. wie gesagt bei uns hat es geholfen dem Hund, alles mögliche machen zu lassen. Vom Schwimmen, Reitzangel, Ball werfen, Fährte usw. mein Boxer ist das genaue Gegenteil gewesen, dem reicht es wenn er im Stall dabei ist, beim Pferd mit zu gehen oder einfach nur spazieren gehen. der hat als Welpe einen Schuh getötet und ein mal die Wand angeknabbert. natürlich spielen wir auch viel. aber er zerstört nicht die Wohnung nur weil er mal nicht 100% seiner Energie weg hat. bei dem Bully dachte ich immer das er das macht weil er nicht alleine sein will, aber es War wirklich nur weil er vom Kopf her nicht ausgelastet War.

0

ich gehe mal davon aus , dass er nie  wirklich langsam gelernt hat  allein zu bleiben-- e r hat panik  ,wenn ihr nicht im hause seid -auch wenn  ein zwieter hund dabei ist-- es  gibt tiere ,die  nie allein bleiben können. da ihr ihn  vom welpena b habt   ist  da  wohl was schief gelaufen ,ode rihtr habt gedacht-- wenn er mit einem anderen hudn zusammen ist, kanner  auch allein bleiben .. denn ermacht  das ja wohl nur  wenn ihr nich tim hause  seid ?  so wie ich das verstanden habe-- also müßt ihr mit  dem allein bleiben  trainieren  von  vorn anfangen --was sjezt  schwer  werdenw ird , weil er ja  schon  schlechte erfahrungen gesammelt hat. zunächst dorg dafür, dass im notfall IMMMER  jenamd im hause ist-- eine nachbarin ,ein naher verwandter  usw. notfalls ein sitter ,wenn ihr wirklich länger  weg müßt ,oder ihn dann mitnehmen -- manche hunde  bleiben anstandslos im auto sitzen ,hauptsache sie   sind  bei herrchen  mit dabei .

 wie das trainig für s alleinbeleiben geht ,weißt du sicherlich ? man fängt mit  sekunden  an und  geht  dann auf minuten über -- also  tür zu hund beibt allein im raum ..ein zwie drei vier  fünf zähken -- tür wieder auf -- hund wird NICHT  besonders  gelobt   oder beachtet--  es soll lernen,dass es nichts besonderes ist  mal allein zu sein.. dies sekunden dann auf minuten IN DER wohung ausdehenn und -- deine  sogenannte  teure trainerin  entlaß mal -- sie nennt sich so ,der beruf ist NICHT geschützt  jeder hinz und kunz kann sich so nenenn und  arbeiten-- beschäftigung okay  aber  er macht es ja nur ,w enn  er allein ist .  also trainier .ist  ne dunne situation  du jezt hochschwanger  --aber bei dem indoortrainig  müssen alle  der  familie mitmachen .

Wir haben die Zeit nicht das mit ihm jetzt noch zu trainieren , die kleine ist bald da und wir haben auch keinen sitter es muss so irgendwie klappen

0
@Paeule

Sry aber ohne es ihm bei zu bringen wird es nicht irgendwie klappen...

2
@Paeule

OHNE Zeit und Aufwand wird das aber leider nichts - und "so irgendwie" wird es leider auch nicht klappen.

Wenn deine Kleine mal auf der Welt ist - auch die wirst du irgendwann langsam und vorsichtig und mit viel Geduld und Zeit daran gewöhnen müssen, dass die Mama mal weggeht. Das klappt meist auch nicht "so irgendwie"! Sie wird dann wahrscheinlich heulen und brüllen und nichts zerstören - aber die Ursache ist die gleiche - Verlassensängste.

Bei Hunden ist es mit der Erziehung meist nicht viel anders - nur, dass man denen so gar nichts erklären kann.

5
@Paeule

@Paeule   NEEEE so wird  das nichts  - deine einstellung   gefällt mir nicht-- das muß jezt mal eben so hoplahop  gehen  --ihr habt  2 jahre   zeit gehabt  --ohne deine schwangerschaft --  was zu ändern . gut , die trainerin -- aber ich denke , wenn du ein zeitdefizit angibst , dann nutz auch die teuerste  trainerin nicht, wenn ihr nicht in der lage seid  ,oder  es nicht wollt,  alles langsam  und intensiv zu erarbeiten ..  dann gibt es nur  den einen ausweg - abgabe  --

der  ist mit 2 jahren noch jung genug ,  um sich  umzugehwöhnen-- gebt ihn in ein tierhiem , was mit pflegestellen arbeitet--  dort wird man langsam  aber intensiv  an dem probelm arbeiten .. bei euch ist  das aussichtslos  vor allem , wenn in 3 monaten das baby kommt, dann steht hund eh hintenan   auch wenn man es anders  möchte --  es ergibt sich von allein , dass ein säugling seeeehr viel zeit in anspruch nimmt und die eltern viele nerven kostet --

da  bleibt die erziehugn  eines so schwierigen hundes   absolut hinten an. und  da sich die situation dadurch ja  keinesfalls verbessert  ,sondern eher  noch verschlimmert  handelt bitte JETZT   umgehend  und erkundigt  euch   über eine abgabe ..wenn er lieb ist  wird er schnell ein neues zu hause finden !!!

manchmal ist  echte  tierliebe  eben auch sich zu trennen !

2

Wie oft und wie lang wird er gefodert? Wenn ich überleg was mein rüde an Beschäftigung braucht um einigermaßen zufrieden zu sein ist einiges.

Und ich denke wegen der Schwangerschaft kommt er oft zu kurz. 

Dann kann es auch sein das es mit der Schwangerschaft dirket zu tun hat. Manche Hunde reagieren da extem.

Ich würde mit der Trainerin weiter arbeiten und zusätzlich eine Heilpraktiker aufsuchen um unterstüzend zu helfen

Immernoch er macht es seit 2 Jahren !! Ich bin nicht seit 2 Jahren schwanger

0
@Paeule

Dann hat er nie gelernt alleine zu bleiben. Dann habt ihr Mist gebaut...

Entweder ihr investiert die Zeit und bringt ihm das langsam bei, oder ihr lebt damit und lasst den Hund weiter leiden oder ihr gebt ihn ab.

 Aber deine Aussrede mit keine Zeit weil Bald Baby da ist, zählt nicht....vorallen weil er es ja schon länger macht...

1

Was möchtest Du wissen?