Hund legt sich nieder, wenn er nicht mehr will - was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde erst mal zum Tierarzt gehen und alles checken lassen.

Wenn alles ok ist hier meine nächsten fragen:

Wie lang hast du den Hund schon?

Wie beschäftigst du ihn? Du hast da zwei sehr Arbeits wütige Rassen in einem Hund vermischt. 

Besitzt du die nötige Führungs Qualität um einen Schäfer (mix) zu führen? Grade die Hunde brauchen gute und starke Führung von Leuten die wissen was sie tun, egal wie lieb der Hund ist. Hast du hundeerfahrung? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du deinen Hund mal beim Tierarzt durchchecken lassen? Er könnte eventuell Schmerzen haben und möchte deshalb nicht mehr weitergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deiner Frage müsste man den Hund sehen. Hat er einfach Angst vor dem Weitergehen? Verhält er sich an unterschiedlichen Orten beim Spaziergang vielleicht anders? Läuft er in reizarmen Gebieten, also ohne jegliche Ablenkung und Lärm) einwandfrei, ohne sich hinzulegen? Ist auf jeden Fall nicht normal in dem Alter. Hat er ganz weiche Pfotenballen? Dann ist er nie weit gelaufen oder konnte es nicht. Würde auch auf jeden Fall ihn beim Tierarzt mal checken lassen. Oft sind solche Hunde nicht richtig ernährt worden als Welpe, was frühzeitige Krankheiten wie Arthrose, Hüft- oder auch Knieprobleme machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell sollte man einen Hund, bevor man (selbst mit positiver Verstärkung) an dessen Verhalten beginnt zu trainieren, einem Tierarzt vorstellen und auf Herz und Nieren, sprich den Gesundheitszustand untersuchen lassen.

Viele Verhaltensauffälligkeiten bei Hunden haben gesundheitliche Gründe. Das Ablegen und nicht mehr weiter wollen ist ein ernstes Anzeichen dringend einen Tierarzt aufzusuchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasse ihn beim Tierarzt durchchecken ! Vermutlich hat er Schmerzen , und ist davon völlig entkräftet und appetitlos !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er gesundheitlich in Ordnung ist, kann dir nur jemand die Frage beantworten, der das Verhalten des Hundes gut lesen kann. Man müsste sich euch beide vor Ort ansehen, um das Problem zu beurteilen.

Dass er keine Leckerchen nimmt, ist aber schon mal verdächtig.

Lass doch einfach mal einen guten Trainer das Verhalten beurteilen, vielleicht kommst du dann weiter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund mit 3 Jahren nicht mehr will, ist es vielleicht eher eine Krankheit. Wie verhält er sich denn ?

Hechelt er, hat er heiße, rote Ohren oder sonst eine Art, die bei einem jungen Hund nicht normal ist ?

Auf alle Fälle zum Arzt. Hast du schon im "Verein" nachgefragt ?

Ein Hund in dem Alter will eigentlich nur eins : laufen und arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

woher weist du, das er nicht mehr will?
kann doch auch sein, das er nicht mehr kann?
hab manchmal einen bei mir, der legt sich auch hin und wieder hin(blöd wenn man ihn am pferd an der leine hat und fast runtergerissen wird XD)
da hab ich jetzt festgestellt, er möchte dann 2 minuten pause haben, gekrault werden und dann gehts weiter. finde ich nicht weiter schlimm. in eile sollte man eh nicht sein, wenn man mit seinen tieren unterwegs ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?