Mein Hund leckt sich ständig die Pfoten. Was könnte es sein?

7 Antworten

Mein Hund leckt sich die Pfoten wund und hat jetzt immer wieder ein sogenanntes Hot spots / Leckekzem zwischen den Ballen bzw. Zehen. Wer das auch schon mal bei seinem Hund hatte, kennt das sicher - die Pfote juckt; der Hund leckt, das Eksem entsteht .die Pfote entzündet sich....usw. usw....

Wir haben schon alles versucht mit mehr oder weniger vorübergehendem Erfolg. Als letzte Maßnahme gegen den Juckreiz und die Entzündung haben wir vom Tierarzt Conrtison-Salbe verordnet bekommen. Die hilft zwar bei regelmässiger Anwendung einigermaßen, aber das kann aus meiner Sicht keine dauerhafte Lösung sein. Nach vielen Versuchen habe ich jetzt 2 Mittel gefunden, von denen ich total begeistert bin und möchte meine Erfahrungen anderen mitteilen, weil ich weiß dass es viele gibt die ähnliche Probleme mit ihren Hunden haben. Also... ich pinsele die Pfoten und Zehenzwischenräume mit Sanddornöl von Weleda ein - das wirkt super gegen die Juckreiz und desinfiziert. Außerdem werden die Ballen wieder fantastisch weich, so wie es schon lange nicht mehr der Fall war. Desweiteren gebe ich dem Hund morgens und abends eine Tablette Schüsslersalze Silicea (Kieselsäure) D12. - Schon nach 1,5 Tagen - Kein Lecken mehr -ich bin total begeistert !!!!! Vielleicht hilft es ja auch einem anderen Hund oder Halter mit dieser Problemstellung

Hallo!

Der Rauhaardackel einer Freundin hatte das auch. Da der Tierarzt nichts finden konnte, vereinbarten sie einen Operationstermin. An jenem Morgen sagte die Tierärztin:,,Wissen Sie was Frau X, bevor wir an ihrem Hund rumschnibbeln, weichen Sie es einen ganzen Tag lange seine Pfote mit Kernseife ein Vielleicht haben wir Glück und der vermutete Holzsplitter findet von allein seinen Weg hinaus.'' Wie ihr befohlen legte sie die Pfote alle 10 Minuten in lauwarmes Wasser mit Kernseife, bis diese tatsächlich aufgequollen war - und siehe da: es half.

Als ich mit meiner Hündin beim Tierarzt wegen Pfoten-lecken war gaben sie mir entzündungshemmende Medizin und sagten, ich solle ihre Pfote in Salzwasser einlegen. Das half leider nicht. In meinem Fall war es Langeweile und Depression, dass ich zu viel arbeiten war. Das Lecken hörte auf, als ich weniger Arbeit hatte.

Gruss, Laura

Dann musst Ihr mal die Flüsschen waschen.Ist wohl durch streusalz gelaufen.Flüsse waschen Und wenn sie trocken sind mit Vaseline Einreiben.

Seine Pfoten sind wund gelaufen durch Streusalz. Mit dem lecken möchte es da wegbekommen. Nimm für seine Pfoten Vaseline, dick drauf, bevor du mit ihm raus gehst.

Ist er draußen vieleicht in Streusalz getreten?Dann mußt du die Pfoten mit lauwarmen Wasser waschen.

Hey. Ich denke nicht, da es schon seit ein paar Wochen so ist und davor lag noch kein Streusalz auf dem Boden.

0
@Nellex3

Dann laß es lieber beim TA abklären.Oder reibe die Pfoten mit Vaseline ein.

0

Was möchtest Du wissen?