Hund lebt in Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ja - Hunde können in der Wohnung gehalten werden. Allerdings ist dafür eben nicht jede Rasse geeignet. Gerade große Hund und agile Rassen brauchen sehr viel Auslauf und Beschäftigung und wollen vor allem auch geistig ausgelastet werden.

Informiere Dich also genau über die verschiedenen Rassen und suche dir einen für deine Umgebung passenden Hund aus.

Außerdem muss sichergestellt sein dass der Hund genügend Auslauf bekommt - das heißt 2-3 Mal täglich jemand mit ihm Gassi gehen kann, und zwar nicht nur 5 Minuten sondern länger. Da ist auch die Unterstützung deiner Eltern gefragt, schließlich wirst du auch mal länger Schule haben oder mal auf einem Ausflug sein usw.

Ja, Hunde können auch alleine bleiben. Auch das ist zum Teil rasseabhängig, zum anderen muss es auch trainiert und dem Hund angelernt werden. Kein Welpe kann von Anfang an 6 Stunden alleine bleiben! Die Dauer muss langsam gesteigert werden und der Hund muss lernen dass das Alleinebleiben nichts schlimmes ist und Herrchen/Frauchen immer wieder zurück kommen. Für Dich wäre es also am Besten den Hund in den Ferien zu dir zu holen, damit du ein paar Wochen Zeit hast mit ihm zu üben.

Das wurde hier schon tausendfach beantwortet!

Es gibt keine ideale Rasse! Aber jeder Hund kann auch in einer Wohnung leben und dabei artgerecht ausgelastet werden. Aber das erfordert von Hundehalter viel Zeit und Engagement. Man muss bei jeden Wetter raus und das auch nicht nur für einen 5 Minuten Spaziergang.

Man kann auch nicht jeden Hund einfach so stundenlang alleine lassen. Egal welche Rasse!

Hund allein ist, solange ich in der Schule und meine Eltern auf Arbeit sind?

ein Hund sollte nicht länger als 4 Std. alleine sein. Allerdings muß er daran gewöhnt sein, daher würde ein Welpe wegfallen, weil Welpen die ersten 6 Monate GAR NICHT alleine gelassen werden können.

am besten geht man ins Tierheim und schaut sich dort nach einem passenden Hund um der aus dem Welpenalter schon heraus ist. Aber auch einen solchen Hund kann man erst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit alleine lassen!

Die Wohnung ist kein Problem. Drinnen wird gefressen und geschlafen, ausgepowert wird sich draußen. Man sollte nur darauf achten, dass der Hund nicht zu viele Treppen steigen muss (besonders so lange er sich im Wachstum befindet, er Gelenkprobleme hat oder alt wird). 

Allerdings wäre der Hund zu lange alleine. Ein erwachsener Hund, der es gelernt hat, darf max. 4 - 5 Stunden alleine bleiben. Welpen in den ersten Monaten gar nicht! 

Sind beide Eltern teile am Arbeiten? Wenn ja würde ich Katzen oder Hamster (Nachtaktiv) empfehlen. Hunde brauchen fast 24/7 Aufmerksamkeit und Auslauf. Was für ein Typ Familie oder auch du bist/seid ihr? Also eher 1-2 Joggen oder einfach spazieren.(3 Mal pro Tag/mindestens 2 mal pro Tag muss sein. Oder eher die Person oder Familie die nicht viel unternimmt. TV und so schaut?

Also ich geh lieber spazieren und überhaupt nicht gern joggen, aber ich fahre gern Fahrrad. Und meine Mama joggt, fällt mir grad ein xD. Und wir machen schon immer mal Ausflüge oder so, sind aber auch mal faul xD So ein Mittelding, würde ich sagen. Danke für deine Antwort.

1
@onexdayx

Kannst(oder hast du Zeit dazu) mit ihm am Morgen Gassi zu gehen und dann Beispielsweise deine Mutter mit ihm Abend geht oder so. Am Mittag sollte eigentlich auch sein, aber hm. Husky würde ich nicht empfehlen (zu viel Energie) würde euch nur zu viel Stress kosten. Wie wäre es mit Schäferhund oder Collie. Kann auch Chichuaua sein oder Spitz (der haart aber viel zu oft und pfelge braucht lang) Wass hast du den für einen Wunsch? Und deine Eltern?

Nicht vergessen... Essen, Leine, Liegebett, Spielzeug, Halsband, Arztbesuch...das wird ne Menge Geld kosten.

0

auch Hunde können in der Wohnung leben, wenn sie genügend Auslauf und Beschäftigung bekommen. ein erwachsener  gesunder Hund sollte schon an die 3 Stunden Auslauf am Tag bekommen. Vor der Schule/ Arbeit sollte ein 1 stündiger Spaziergang mit Spaß und Spiel vorgenommen werden. Es ist nicht in Ordnung, wenn ein Hund länger als 5 Stunden alleine bleiben muss. Zudem es ihm erst einmal in langsamen Schritten beigebracht werden muss. Also fällt ein Welpe schon einmal weg. 

Ja ein Hund kann in der Wohnung leben , wenn man den Hund richtig auslastet. Hunde können auch alleine bleiben , aber das erfordert Training. Das geht nicht von heute auf morgen und muss geübt und gesteigert werden. Wir leben in einer Wohnung mit Hund und arbeiten beide Vollzeit. Wir gehen mindestens drei mal am Tag spazieren. Wir lasten unsere Hündin mit längeren Spaziergängen aus , mit denk und suchspielen in der Wohnung. Als wir sie als Welpe bekommen haben haben wir unsere Schichten so gelegt das sie erstmal nicht alleine ist. Ein junger Hund muss halt auch sehr viel öfter raus und kann noch nicht so lange durchhalten. An das alleine sein haben wir sie gewöhnt indem ich ihr eine Ablenkung gab (Kong mit leckerlie drin) und angefangen habe mit Wäsche im Keller holen dann mal einkaufen . So habe ich die Zeit immer vergrößert. Wichtig ist es auch beim kommen und gehen den Hund nicht zu beachten also verabschieden und begrüßen.

Hunde in der Wohnung sind in Ordnung wenn man sie nicht zu lange allein lässt. Maximal 4 Stunden am Tag. Und wenn man ihnen genügend Auslauf gibt. Und das auch bei Wind und Wetter.

In einer kleinen Wohnung sollte allerdings kein Hund gehalten werden der zu groß ist und keiner der , von Natur aus, viel Bewegung braucht.

nein, das ist nicht in ordnung. ein hund in der wohnung ist moeglich, abhaengig von der rasse. ihn taeglich stundenlang alleine zu lassen, ist allerdings nicht zu empfehlen. 

Der ideale Wohnungshund, der keinerlei Ansprüche stellt und wohl Ihrer Beschreibung in der Frage nach als einziger dafür in Frage käme, wäre der allseits beliebte Plüschhund!

Ein Hund ist ein Rudeltier.

Er kann NICHT alleine sein, solange du in der Schule bist!!

Wenn das jeder so machen würde müssten die Tierheime hier in Deutschland schon die Hunde einschläfern weil sie keinen Platz mehr hätten.

0
@tofuschwein

Ich denke nicht, das man Märchen in die Welt setzen sollte damit man es sich selbst besser reden kann und anderen noch dazu Tierquälerei empfiehlt. 

Einen Hund lässt man und das ist so und wird immer so sein, nicht länger als 4-5 Std. täglich alleine und einen Welpen sollte man in den ersten Lebensmonaten erst einmal GAR NICHT alleine lassen. 

Lässt man einen Hund länger alleine und das täglich, so sollte man seine Hundehaltung stark überdenken!!! 

Es gibt Menschen die legen viel Wert auf das Wohlbefinden ihrer Haustiere und diese Menschen haben dann einen Hundesitter oder aber es ist eine Familie wo eh immer irgendwer zu Hause ist. 

Warum kauft man sich einen Hund, wenn man eh keine Zeit für diesen hat!? 

3
@tofuschwein

@tofuschwein. Nur um keinen Hund ins Tierheim zu geben, soll man also das Tier alleine lassen? Es ist unverantwortlich, sich einen Hund anzuschaffen, wenn das Tier den ganzen Tag allein ist!!

1

Hund braucht Auslauf und Gesellschaft. Leider wird der Hund bei dir sehr unglücklich und frustriert werden. Ich glaube kaum, dass deine Eltern unter diesen Bedingungen einen Hund anschaffen.

wo soll der Hund sonst leben. du bist ja nicht ewig in der schule

Was möchtest Du wissen?