Hund lange alleine lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, zuerst einmal scheint dir jedes Wissen rund um den Hund zu fehlen. Das ist doch kein Stofftier! Du musst dringend ein paar Bücher über die haltung von Hunden lesen. So ein Tier hat Bedürfnisse und die müssen erfüllt werden.

Es ist traurig das Hunde mehr und mehr nur noch angeschaft werden um Menschen in irgendeiner Lebenskrise zu helfen. Junge Mädchen zB wollen ihren erwachenden Pflegetrieb ausleben. 

Wenn man sich ein Tier anschaft dann trägt der Besitzer, auch im Sinne des Tierschutzes die Verpflichtung, das es dem Tier gut geht.

Ein Hund sollte nicht länger als 4 Stunden pro Tag alleine bleiben. Wenn deine Mama später Arbeitet, dann muss der Hund von jemand anderen betreut werden. Dazu gibt es Tagespflege oder eine Hundekita. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Tier so viele Stunden tagtäglich alleine zu lassen, ist Quälerei pur.

Zu den 8 Stunden Arbeit gesellen sich die Fahrtzeiten, Einkäufe, die man auf dem Weg macht, usw.

Schlafen, Duschen, Wäschewaschen - wo bleibt da noch die Zeit mit dem Hund, geschweige denn für den Hund?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was weist du über den Hund vom Vorbesitzer, war der da längere Zeit alleine oder warum wurde der abgegeben?

Erst den Hund holen, dann überlegen es war falsch, dann doch behalten, war das ein Schnellschuß ohne vorher zu überlegen?

Will deine Mutter sich denn später um ihn kümmern, wenn sie vollzeitberufstätig ist?

Sorry, vielleicht wäre es besser gewesen, ihn nicht zu holen und ihn ständig bei Nachbarn zu parken, ist auch keine Notlösung.

Hier kann dir keiner einen Rat geben, ihr solltet gut überlegen, was für den Hund das beste ist und das ist auch Tierliebe, wenn ein Hund dort ist, wo er nicht zu lange alleine ist.

Wenn du in der Ausbildung bist, eine eigene Wohnung hast, weist du jetzt schon, ob du einen Hund halten darfst.? Dann wirst du andere Interessen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Futti123
09.02.2017, 01:07

Der Vorbesitzer musste ihn abgeben da er kleine Kinder hat.

Ich habe mir Gedanken gemacht und wollte ihn genau aus meinem oben genannten Grund nicht holen aber meine Mutter wollte es. Sie will ihn auch behalten. Behalten will ich ihn eigentlich auch, aber wenn 8 Stunden für ihn zuviel ist, wäre es wohl besser ihn abzugeben.

0

Warum hast Du nicht erst nachgedacht?

Der Yorkie ist mit 7,5 Jahren im besten Alter und verdammt agil. Ihn 8 (plus) Stunden allein zu lassen geht nicht. Auch dann nicht, wenn er zwischenzeitlich mal kurz vor die Tür von irgendwem gelassen wird.

Auch wenn ein Hund im erträglichen Rahmen von 4 Stunden allein gelassen wird, ist es ein Trugschluss zu glauben, er wäre damit glücklich. Der Hund pennt nur scheinbar, in Wirklichkeit wartet er und wartet, wartet ...... In dieser Zeit entgeht ihm nichts. Ihm bleibt nichts anderes übrig als sich damit abzufinden. Seine Seelenqual bleibt.

Zur Qual des Alleingelassenseins kommt die Qual zur Einhalt der Notdurft, wenn sich kein täglicher Vor-die-Tür-Lasser findet. Krankheit und Alter lassen sich nicht ausschalten und die nachlassende Schließmuskelatur ebensowenig. Kaum vorstellbar welche Pein und Schmerzen ein Hund in dieser Situation erleidet.

Mit euren Prognosen werden weder ihr noch der Hund langfristig glücklich. Genießt die Zeit des Zusammenseins und kümmert euch beizeiten um liebevolle Betreuung während der Abwesenheit oder entsprechend um ein neues Zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum wird eigentlich diese Frage immer und immer wieder gestellt. NEIN, man kann einen Hund nicht so lange allein lassen. Ist das so schwer einzusehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Traurig wie dumm doch Menschen sein können. Zuerst lege ich mir ein Tier zu, dann überlege ich, wie ich es halten werde. Habe ich Zeit, Platz, die finanziellen Mittel dazu ? Ah Fressen muß der auch ? krank kann er auch werden ? Ja wie soll ich denn so etwas wissen ? Na dann gebe ich ihn halt wieder zurück. Was soll man von solchen Menschen halten. Ist das Kind nicht so reif, so sollte man es von der Mutter erwarten dürfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Acht Stunden ist sehr viel. Aber es gäbe ja auch die Möglichkeit, den Hund in eine HuTa zu geben. Oder jemanden zu finden, der wenigstens zwischendurch mal mit ihm rausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Futti123
09.02.2017, 00:32

Geht das denn? Ich habe eine ältere Dame als Nachbarin die sich bestimmt freuen würde. Aber meine Frage eher ist ob es (im schlimmsten Fall) einen Hund schadet ihn für eine längere Zeit alleine zulassen

0

Wieso habt ihr euch Überhaupt ein Tier geholt wenn ihr nicht sicher seit ob ihr es behalten wollt oder zeit für es habt. Armer Hund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChemieLeipzig97
09.02.2017, 00:30

Dem ist nichts hinzuzufügen!

1

Was möchtest Du wissen?