Hund läuft auf die Straße, Frau stürzt

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Habt Ihr (offenbar warst Du ja zu mindestens zu zweit, so wie Du das schreibst) den Sturz beobachtet? Wenn sie nicht gestürzt ist, gibts auch nichts zu fordern. Ist sie gestürzt, möchte sie erst mal so gut sein und den Unfallbericht ihrer Krankenkasse ausfüllen, sich beim Arzt eine Diagnose stellen lassen, sich einen Anwalt nehmen oder sich direkt an Deine Haftpflichtversicherung wenden. Ohne diese Präliminarien gibts kein Geld von keinem. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 13:35

leider haben wir (4 Personen) nichts von dem Sturz gesehen, da mein Auto die Sicht versperrte. Sie ist dann auch noch mit ihren 2 Hunden im Sturmschritt an uns vorbeigelaufen ins Feld. Da war nichts zu sehen von humpeln.

Sie war wohl gestern beim Arzt und bekäme am Montag wahrscheinlich ein Bandage.

0
quopiam 07.07.2011, 13:54
@kleeblatt0004

Habt Ihr was gehört, das irgendwie auf einen Sturz schließen läßt? Einen Schrei, einen Fluch oder was immer? Schreibt Eure Beobachtungen am besten auf, womöglich brauchst Du noch ein paar Zeugenberichte in der Sache. Informier Deine Haftpflicht - falls vorhanden - davon, daß da was auf sie zukommt. Du wirst hören, ob sie schon vorab einen Bericht von Dir wollen oder erst mal abwarten. Es ist tatsächlich so, daß manche Verletzungen ihre volle Wirkung erst nach einer Weile entfalten. Das kann also möglich sein, muß nicht. Den Beweis dafür oder dagegen anzutreten ist sehr schwer und lohnt den Aufwand nicht.

Da bleibt Dir dann erst mal übrig, nicht herumzustreiten, sondern möglichst sachlich und freundlich zu bleiben. Du brauchst nichts anzuerkennen oder einzugestehen, es reicht, wenn Du bei der Sache bleibst, wie sie sich aus Deiner Perspektive zugetragen hat. Alles weitere wird auf dem Papierweg erledigt. Wenn Du den Ball flach hältst, trägst Du dazu bei, den Ärger nicht eskalieren zu lassen. Das wird Dir Deine Versicherung danken oder Dein Geldbeutel. Viel Glück, danke für's Sternchen! Gruß, q.

0

Ich habe gelesen, daß Ihr ja leider nichts gesehen habt - sie aber einen Zeugen hat. Wie auch immer, sie muß einen Unfallbericht bzw. Attest vom Arzt vorweisen und einen Zeugen haben.

Habt Ihr mal Eure Nachbarn gefragt, ob da evt. jemand was gesehen hat?

Wiso ist die Dame hingefallen, wenn Dein Hund sie nicht angesprungen hat? Der Hund muß natürlich daran schuld sein - wenn die Dame zufällig irgendwie gestolpert ist, dann kann Dein Hund nichts davor. Wenn sie aus Angst flüchten wollte und daher hingefallen ist, ist es fraglich, ob Du haftbar bist oder nicht.

Frag einen Anwalt - falls Ihr Rechtsschutz habt. Ansonsten ruf bei Eurer Haftpflichtversicherung an und schildere ihm genau das. Das die Dame das behauptet, Du aber nicht weiß ob es stimmt. Die Versicherung wird Dir dann genau mitteilen wie es abläuft.

Die Dame bekommt übrigens eh kein Bargeld - wenn dann wird die Arztrechnung übernommen. Das widerrum bringt der Dame nichts, wenn sie Kassenversichert ist. Schmerzensgeld muß meiner Meinung nach von einem Gericht bestimmt werden und so wie ich das in D kenne, íst das eh sehr gering. Aber auch das kann Dir die Versicherung sagen. Ausfallgeld, falls sie nicht arbeiten gehen kann - macht eigentlich keinen Sinn, denn wenn die Dame dies bezahlt bekommt, muß sie dies ihrem Arbeitgeber weiterleiten - denn dieser zahlt ja auch bzw. die Krankenkasse.

Für mich hört sich das so an als wenn die Frau Geld machen wollte. Daher bleib ganz ruhig - warte ab, ob sie irgendeinen Bericht vom Arzt überhaupt bekommt. Auf dem Bericht muß das Datum und der genau Befund stehen. Wenn sie Dir das nicht vorlegen kann - mußt Du gar nichts machen. Und ansonsten Anwalt und/oder Versicherung.

Ihr habt eine Haftpflicht für den Hund, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 15:52

also mein Obendrüber ( also auch Mieter hier im Haus) könnte der Zeuge sein. Habe ihn heute morgen gefragt ob er gesehen hat wie sie hingefallen ist. Er meinte nur das er gesehen hat wie sie aufgestanden ist. Aber ich vertraue ihm nicht, da er mit der Dame gut bekannt ist.

Da stellt sich mir die Frage...sie hatte selber 2 Hunde mit Flexileine. Was ist wenn die eigenen Hunde um sie rum sind und sie deswegen gestolpert ist????

Leider habe ich keinen Rechtsschutz. Meiner Haftpflicht habe ich es gemeldet und ich warte nun auf den Bogen zum Ausfüllen.

Ich denke auch, dass es ihr auf Bargeld ankommt. Sie erzählte mir gestern, dass sie eine Rechnung vom Arzt hat. Welcher Arzt stellt gleich eine Rechnung aus?

Ja Haftpflicht habe ich, aber leider mit 125 Euro Selbstbeteiligung.

0
shark1940 07.07.2011, 16:11
@kleeblatt0004

oh ja, es könnte natürlich auch einer von ihren Hunden gewesen sein. Der Mieter ist kein richtiger Zeuge, der kann ja nur bezeugen, daß sie aufgestanden ist - aber nicht den Grund des Falles.

Ein Arzt stellt nur eine Rechnung aus, wenn man privat versichert ist. Aber nur Selbständige und Verdiener der richtigen Oberklasse können privat versichert sein. Ich bin es, weil ich selbständig bin. Ich bekomme also auch vom Arzt die Rechnung - allerdings nie gleich, sondern per Post mind 1 Woche später. Oft geht es auch über eine Verrechnungsstelle und dann dauert das auch mal 2-3 Wochen.

Wie auch immer - die Rechnung alleine genügt nicht. Sie braucht eine Bescheinigung wo angegeben ist, daß die Verletzung durch einen Sturz verursacht wurde - nicht durch Anstossen oder sonstiges.

Keine private Rechtschutzversicherung - das ist blöd. Solltet Ihr mal abschließen, kann man gebrauchen und ist nicht sehr teuer. Kannst Du nicht bei der Versicherung anrufen und Dich dort beraten lassen? Hast Du keinen Ansprechspartner? Dann ist es wohl eine "Internet-Versicherung". Aber auch da müßte es kompletente Berater geben, die genau sagen können, was die Dame als Nachweis benötigt und was überhaupt bezahlt wird - abgesehen von Deinem SB.

Wenn die Versicherung z. B. sagt - nein in dem Falle zahlen wir nicht, aus Grund X, dann mußt auch Du selbst nicht zahlen. Die Versicherung macht dann normalerweise ein Schreiben an die Frau mit Grundangabe und fertig. Und wenn die Versicherung z. B. sagt - wir übernehmen nur die Praxisgebühr, da die Arztrechnung von der Krankenkasse bezahlt wird. Dann gilt das auch für Dich und dann kannst Du immer noch sagen, daß es nicht über die Versicherung laufen soll. Aber genau das mußt Du abklären telefonisch mit der Versicherung.

0

die angelegenhiet ist unklar. ich wuerde abwarten, ob sie eine rechnung stellt oder andere masnahmen ergreift. hat dein hund euer grundstueck verlassen?

ganz abgesehen von diesem aktuellen fall. trainiere deinen hund so -evt auch durch hundeschule, dass er sofort stehen belibt, wenn du ihn rufst.

so eine sache kann ja auch uebel fuer deinen hund ausgehen, wenn er zum beispiel vor ein auto laeuft.

man muss einen hund unter kontrolle haben -also jederzeit rueckrufen koennen -sonst darf man ihn erst abschnallen, wenn er im haus oder eingezaeunten gelaende ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 15:45

leider ist sie unklar, da wir es nicht gesehen haben und sie stand als meine tochter ums auto rum war.

bin doch in der hundeschule, aber meiner ist ein puli und einfach nur voller leben.

er kommt auf ruf zurück, hat er ja auch gemacht.

0

dann soll sie sich von einem arzt untersuchen,der kann dann feststellen obs der hund war oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 13:35

ja sie war wohl beim arzt und bekäme am Montag eine Bandage...warum erst am Montag frage ich mich?

0

Du warst doch dabei, was hast Du denn gesehen? Wenn Dein Hund nichts gemacht hat, mußt Du auch nicht bezahlen. Es sei denn es gibt Zeugen dafür, dass Dein Hund Schuld hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 13:39

Eben sie stand als meine Tochter den Hund holte und ist dann im Sturmschritt an uns vorbei gelaufen.

0

Die Situation ist etwas unklar beschrieben.

Hast du etwas gesehen, gehört?

Hast du mitbekommen, ob bei der Frau jemand dabei war?

Gibt es irgendwelche Zeugen?

Sie kann ja bedingt durch das Verhalten der eigenen Hund gestürzt sein, auch wenn dein Hund sie angestiftet hat. Wenn sie nichts belegen kann, würde ich es ablehnen.

Übrings: Um so etwas zu vermeiden, würde ich den Appell von deinem Hund verbessern. Er hätte ja auch unters Auto kommen können oder sonst etwas machen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 13:42

wie schon beschrieben, wir haben nichts gesehen. Ihre Tochter ca. 10 bis 12 jahre war dabei.

sie sagt zu mir sie hat einen Zeugen?????

Ja ich habe gestern gesagt, dass ich nicht so ohne weiteres bezahle und sie will nun weitere Schritte einleiten.

0

Na, das kann ja jeder sagen. Kann ja auch sein, dass sie gestürzt ist, weil IHRE Hunde losgelaufen sind... Oder hast du es gesehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 13:37

nein mein Auto verdeckte die Sicht und meine Tochter die den Hund zurück gerufen hat, hat auch nichts mitbekommen.

0

Einfach Geld fordern, kann sie nicht. Dazu muss sie dich erstmal verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kleeblatt0004 07.07.2011, 13:37

sie meinte gestern am Telefon warum ich mich so aufregen würde, denn der Hund wäre ja versichert.

0
Amoebe 07.07.2011, 13:39
@kleeblatt0004

da muss erstmal geklärt werden ob sie gestürzt ist, weil sie ihre Hunde nicht halten konnte oder ob dein Hund wirklich schuld war. Ich würde dem ganzen gelassen entgegen sehen.,

0

Ja, denn du hättest dann den Hund nicht ableinen dürfen. Denke ich mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?