Hund krank? Könnte das tumor sein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn das so plötzlich gekommen ist, spricht vieles für die theorie, dass ihr jemand oder etwas die beule verpasst hat. solange es ihr nicht weh tut, würde ich in ruhe abwarten. und ja, solche beulen können sehr lange bleiben, bei meinem hund kann man die auch nach einem jahr noch tasten. ich glaub auch nicht, dass die noch ganz wieder verschwindet.

ja, so ein haematom kann lange dauern-fuer diese theorie spricht, dass die beule so ploetzlich aufgetreten ist und dein hund angst hat. vielleicht hat er bei seinm ausflug eine haessliche begegnung mit einem hundefeind gehabt;der in verpruegelt hat oder einen stein geworfen hat!

0

Ja, und je länger und öfter und fester man eine Beule betatscht, umso länger bleibt das Ding.g..

0

Das könnte alles mögliche sein, genau wird Dir das nur ein Tierarzt nach eingehender Untersuchung sagen können.

WIESO ist sie Dir abgehauen? In der Stadt oder auf dem Land/Wald?? macht sie das öfter?

Hallo,

also bis ein Hämatom vollkommen verschwindet, dass kann schon mal mehrere Wochen dauern. Wir hatten mal einen Hund mit eine fazstgroßen Bluterguss in der Praxis, viel kleiner weg war der erst nach über 8 Wochen. Und auch später kann es sein, dass man an der Stelle noch etwas fühlt.

Wie fühlt sich diese Beule den an? Ist sie glatt oder eher huckelig, weich oder hat. Ist sie verschieblich?

Ich tippe in erster Linie wirklich auf ein Hämatom.

Ansonsten vielleicht auch ein Lipom (gutartiges Fettgeschwulst), die Dinger können leider auch ziemlich rasant wachsen.

Beule am Fuß,hat jemand eine Idee was man selbst gegen tun kann?

Hallo, ich hoffe ich kann mich kurz fassen. Ich habe mich vor einigen Wochen am Fuß verletzt .Es war nichts schlimmes, nur ein Kratzer .Doch plötzlich bekam ich eine Beule oberhalb des Fußes. Ich habe Schmerzen bekommen. So starke das ich im Krankenhaus war. Sie sagten, es wäre ein Insekten Stich. Mein Fuß wurde dennoch geröntgt. Die die Beule ging nicht weg. Ich wollte zum Hausarzt rein .Doch sie schickte mich weg zum Orthopäden und der Orthopäde sagte das er keine Schwellungen Behandelt ich wurde zum Chirurgen geschickt. Als ich dann beim Chirugen war, sagte er, es sei ein Hämatom, da ich es so lange habe es schmerzt kann man dies mit einer OP entfernen .Es war ein kleiner Angriff. Doch jetzt kam wieder die Beule. Als ich beim Chirugen war meinte er ich soll mich nicht anstellen .Der Hämatom kann immer wieder kommen und deshalb habe ich ja ein Krankenschein. Meine Emotionen könnt ihr Euch vorstellen ....

Deshalb die Frage ob dies schon jemand hatte ?

...zur Frage

Hoden tumor..

Wir haben festgestellt das mein Hund ein Hodentumor hat im linken Ei .. Sein Gewebe wird nun warscheinlich zur Untersuchung nach München geschickt um raus zu finden ob es ein bösartiger oder guter Tumor ist .. Hattet ihr schon Erfahrungen mit bösartigen , wenn ja , kann er davon sterben oder nachfolgen haben ? Bitte um Antwort :(

...zur Frage

Hauttumor beim Hund

Meine Hündin (8) hat seit einem halben Jahr einen harten Tumor an der linken Rippe, dieser ist jetzt Kirschkerngroß (mit der Zeit gewachsen) Demnächst wird der Tumor wegoperiert. Natürlich mache ich mir jetzt Gedanken und habe Angst, das es bösartig ist. Im Internet wird beschrieben das gutartige Tumore meist gut abgrenzbar vom umliegenden Gewebe ist aber was heißt das genau ? Und das die Tumore sich verschieben lassen, also anheben kann ich diesen, heißt es dann verschieben ? Hat eventuell jemand Erfahrungen ? Die Tierärztin meinte es ist kein Hohlraum vorhanden, also eine feste masse, sie meinte auch das dort nichts flüssiges drinn sein kann und das sich auch meint das es kein Lipom (Fettgeschwülst) sein kann, weil es hart ist. Sind alle gutartigen Lipome immer weich ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?