Hund krampft?was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Krämpfe gehen zu lange -gehe zum Tierarzt.

Gebe ihm kaltgepresstes Leinöl,Sonnenblumenöl-ins Futter-und einen kleinen Kaffeelöffel in den Mund ,lege ihm eine angewärmte Bettflasche auf den Bauch und streichle ihn-mache eine sanfte Massage (im Uhrzeigersinn) mit der Handfläche.

Laufe mit ihm.

Lein-oder Sonnenblumenöl-führt in kleinen Mengen ab.Die Bettflasche und die Massagen entkrampfen , regen die Darmtätigkeit an und beruhigen.

0

Nein!Gebe ihm gar nichts! Die Diagnose sollte man dem Tierarzt überlassen. Man probiert nicht einfach mit irgendwas herum (das gilt auch für Leckerlis und ähnlichem).

Ab zum Tierarzt oder in die Tierklinik. Das hier ist ein Laienforum und Ferndiagnosen sind wie Kaffeesatzlesen! Über die weitere Fütterung soll der Fachmann -sprich der Tierarzt entscheiden!

2
@Pilotflying

Das ist nicht richtig,wenn der Hund noch frisst und trinkt und man weiss was er gefressen hat-kann man mit einem Leinöl eine Verstopfung ,einer Bettflasche und Massage helfen-Linderung verschaffen.

Ich habe bei meinen Hunden so Verstopfungen ,Krämpfen helfen können. Der Kot kam in Kugeln mit einem Film vom Öl heraus.

0
@ainos

Das wendet man an ,wenn man genau weiss was er gefressen hat -die Ursache kennt-und wenn er noch frisst und trinkt -wenn er verstopfung hat. Das wird auch bei Menschen und Kindern angewendet -sanft und beruhigend.

Wenn es nicht hilft -dann zum Tierarzt.

0

Übrigens habe ich den Rat gegen Verstopfung von einer Heilpraktikerin und Hundezüchter .Nicht das hier eine Protestwelle ausbricht.

Auch mit Schüsslersalz habe ich beste Erfahrungen gemacht auch das wurde von Züchtern empfohlen .Nach drei Tagen angewendet hatten beide Hunde die Erkältung los. Mein Tierarzt will immer antibiotika verabreichen.

Schüsslersalz hat nichts mit Salz zu tun sondern ist ein spurenmineral-ich wende es nun auch bei mir an.Schüsslersalz gibt es zur Linderung von mehreren Erkrankungen

0

Wie gehe ich bei einem Krampf oder Anfall vor? Auf keinen Fall in Panik geraten. Egal wie schlimm es aussieht, oder der Hund sogar dabei schreit, er ist während eines Anfalls nicht bei Bewusstsein und hat auch keine Schmerzen! Nie dem Hund in den Fang greifen, da dieser im Anfall unbewusst zubeißen könnte. Auch Gegenstände zwischen die Zähne schieben, sollte man unterlassen.

Man sollte den Hund nur vor Verletzungen schützen, in dem man ihn an der Hinterhand von möglichen Gefahrenquellen wegzieht und in eine Decke wickelt. Danach sollte man bei seinem Tierarzt anrufen, um mit ihm das weitere Vorgehen abzusprechen.

Wenn der Hund nach 10 Minuten nicht aufhört zu krampfen, oder innerhalb von 1 -2 Stunden einen weiteren Anfall hat, sollte man ihn in der Decke in das Auto tragen und zum Tierarzt fahren.

Zusammengefasst: Ruhe bewahren Den Hund vor Verletzungen schützen (ihn von Gegenständen wegziehen und in eine Decke wickeln) Tierarzt anrufen Zum Tierarzt fahren

http://www.planethund.com/erste-hilfe-hund/kraempfe-anfaelle-erste-hilfe-hund-1705.html

Zum Tierarzt. Es kann auch etwas anderes sein. Oder es ist eine Verstopfung (evtl. dadurch). Geh mit deinem Hund raus und sieh ob er Gras frisst. Wenn das der Fall ist, hat er Magen/Darm Probleme und versucht sine Gedärme zu reinigen. Warte erstmal ab. Aber nicht zu lange. Geh am Besten mit ihm zum Tierarzt.

danke schön !

0

ich hab nachher nen termin aber eventuell kann ich ja bis dahin etwas unternehmen um die schmerzen zu lindern

Hallo, denke bitte an dieses Tier und fordere Deine Freundin auf einen TA aufzusuchen.Vielleicht hat sich dieses verkohlte Stück verklemmt im Magen-Darmtrakt .Hunde sind bei diesen Organen sehr empfindlich.Oder will sie Ihren Hund diese Schmerzen noch länger ertragen lassen,bis sie ihn ganz verliert Ich verstehe nicht ,wie man als Tierhalter so etwas mit ansehen kann. N.G.

ich würde dir raten sofort zum Tierarzt zu fahren um schlimmeres zu verhindern

Also am besten wäre es wenn ihr jetzt erst mal zum Tierarzt geht, es ist besser wenn man das abklären lässt, so weißt du das ihr das richtige macht.

Ich gebe dir mal einen heißen Tipp: es gibt da so Leute, die nennt man Tierarzt. So jemanden gibt es sicher auch in eurer Nähe!

So schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen!

Nicht hier fragen sondern zum TA gehen - ganz einfach .

zum tierarzt gehen!

danke das ist aber ein äusserst nützlicher ratschlag wo ich nie von selbst draufgekommen wäre!

0
@Heiza76

sehr gern geb ich dir diesen ratschlag - und wie du siehst bin ich nicht die einzige! es kann dir hier keiner sagen ob es mit der pizza zusammen hängt. da musst du einen arzt drauf schauen lassen. und ca. eine halbe stunde schmerzen sind für einen hund auch nicht witzig!

1
@Heiza76

Was hast du denn erwartet, irgendeine geheime Wunderlösung? Ab zum TA, und zwar schnell.

1

Was möchtest Du wissen?