Hund Krallen kürzen: Wann?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich hoffe das du nur meinst das die Daumenkralle zu lang ist.
Wenn die anderen Krallen auch zu lang sind, dann würde ich mehr mit dem Hund laufen.
Normalerweise nutzen diese sich von alleine ab.

Die Daumenkralle kann man mit einer Zange abknipsen.
Du solltest aber nicht zu kurz schneiden.
Vielleicht empfiehlt sich auch je nachdem wie lang die Kralle ist sie einfach nur zu feilen.
Wenn du Angst hast dem Hund weh zu tun, dann lass es von einem Erfahrenen Freund machen oder so.

Ich glaube auch die Hundefriseure bieten das auch an.

Du solltest zum Tierarzt gehen um Blutungen vorzubeugen.
Hier eine Seite die dir helfen könnte

http://www.einfachtierisch.de/hunde/hundehaltung/hundekrallen-schneiden-worauf-sie-achten-sollten-id33207/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MyNameIsCharlie
04.09.2016, 20:37

PS. Um die Krallen natürlich abzunutzen und zu kürzen (also die am Ballen vorne) solltest du auf hartem Untergrund laufen wie z.B. Pflasterstein.

0

Das Thema hatte ich auch beim letzten TA-Besuch. Da wir im Ländlichen wohnen und in Wald und auf Wiesen unsere unsere Hunderunden absolvieren, fehlt es an ausreichend harten Untergrund um die Krallen natürlich abzulaufen. Bin deshalb schon sehr hinterher. Aber der TA meinte, dass solange ein Blatt Papier unter die Krallen passt, zur Kürzung keine Notwendigkeit besteht.

Ich sehe es als Aussteller bissel anders. Kürze die Krallen regelmäßig. Man sieht deutlich den Überstand "übers Leben" und der muss weg.

Krallenschere und Feile danach, dann splittert es auch nicht. Meine, bis max. 5 mm übers Ende des Nagellebens ist die Grenze, länger sollten Krallen nicht sein.

Laß Dir bitte die Krallenpflege zeigen. Zu schnell kann durch unsachgemäßes Kürzen dem Hund weh getan werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir kürzen die Krallen bei unseren Hunden nie. Meistens kürzen sie sich selbst(zb.beim Spielen auf Asphalt oder Pflastersteine).Es gibt aber auch manche Hunde bei denen  du sie kürzen musst.Ich würde aber an deiner Stelle erst mal viel auf Asphalt etc. spielen.Aber auch nicht zu viel sonst leiden die Pfotenballen zu sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lass sie zweimal im Jahr vom Tierarzt kürzen. Bei meiner Hündin reicht das. Das was Jekanadar geschrieben hat ist die Richtlinie. Es ist halt von Hund zu Hund verschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Richtlinie gilt folgendes:
Die Krallen bilden mit den Ballen an der Pfote eine Linie. Stehen die Krallen über, müssen sie gekürzt werden. Sind die Krallen arg zu lang, kann es zu Fehlstellungen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind es Dunkle Krallen ? Wenn ja, vorsichtig sein ,nicht das du ein Gefäß verletzt, weil du nicht siehst wo es aufhört. Bei hellen Krallen sieht man wo die Blutgefäße aufhören. Schneidest du ein Blutgefäß an, hat der Hund Schmerzen ! Also bei dunklen Krallen haben wir das immer beim Tierarzt machen lassen. Die hellen haben wir selbst gestuzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man dem Hund genug Auslauf gibt muss man die Krallen nie schneiden lassen.😊
Aber wenn das nicht der Fall ist würde ich beim ersten mal auf jedenfall zum Tierarzt gehen und der kann dir dann weiter helfen ab wann und wie usw...😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Krallen schneiden oder feilen(ich finde feilen besser da die Gefahr nicht so groß ist ihm in die Ader zu schneiden)es gibt elektrische feilen oder auch normale,aber wenn dein Hund schwer genug ist und ihr viel mit ihm Gasse geht auf Beton,asfalt musst du eig. Nichts machen da sie sich sozusagen von alleine feilen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dassollte der Tierarzt Dir sagen können,der sich die Krallen mal genauer anschaut. Ein Hund ,der genügend Auslauf bekommt auf unterschiedlichsten Böden,benötigt keine Krallenpflege....!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn die Kralken zulang sind klackern sie meist auf dem Boden. Dann muss man sie mit ner Krallenschere schneiden. Beim ersten mal am besten vom Tierarzt zeigen lassen und ihn auch um Tipps fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag am besten den TA. Altersbedingt musste ich bei meinem Senior 2x im Jahr die Krallen schneiden lassen. Durch seine Spondylose war er nicht mehr so agil. Immer wenn es anfing zu klackern beim Laufen wurde es Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss ja schon sagen das es schlimm und traurig ist, was man hier so lesen muss, um ehrlich zu sein, werd ich stink sauer!
Hier bekommt man sonst immer den Eindruck das hier jeder nahezu die perfekte tierhaltung ausübt und dann muss man soviel bullshit lesen
Egal wer hier die krallen des Hundes kürzt: geht mehr mit ihnen vor die Tür dann erledigt sich das von ganz allein! Oder gebt ihn ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Prettylilthing
04.09.2016, 23:58

Bei meinem Welpen muss ich sie auch schneiden...mit dem kann ich keine 3 Stunden spazieren gehen damit die sich ablaufen...

0
Kommentar von aimee2010
05.09.2016, 01:32

Ja genau der ist auch schon ewig klein, und läuft nie auf teer. ohne scheiß ich bin mit Hunden aufgewachsen hab jetzt selbst zwei von klein auf. ich weiß von was ich rede die meisten belügen sich hier doch einfach nur selbst! behandelt eure hunde nicht wie Kinder oder rohe Eier weil sie es einfach nicht sind. obwohl ich müsste mal Google fragen ob der Wolf auch zur maniküre geht.

0

Was möchtest Du wissen?