Hund kommt uns ohne Besitzer entgegen?

11 Antworten

Da mir so etwas ähnliches bereits mehrmals passiert ist, mit Ausgang Tierklinik und Rechnung an 2000€, habe ich immer ein Pfefferspray zur Tierabwehr dabei.

Die Besitzer mancher Hunde lassen halt laufen und denken es passiert schon nichts. Die werden erst wach, wenn ihr eigener Hund verletzt wird.

Nebenbei habe ich auch noch gute Kontakte zu einer Schadenabteilung und bekomme Sachen mit, die sich kein HH im Leben vorstellen mag. Das geht bis in die theoretische Richtung der Rechtsverdreherei. Die heute gesprochenen Urteile weichen teilweise erheblich von früherer Rechtsprechung ab. Stichwort Tierwohl.

Also die Besitzerin war natürlich völlig unverantwortlich, das geht echt absolut gar nicht. Ihr hättet ihr definitiv eure Meinung Schnauzen sollen.

aber das wegrennen hat es vermutlich nur schlimmer gemacht. Ich hätte wirklich einfach den Hund am Halsband gepackt (ihr wart ja zu zweit) und von eurem Hund weggenommen. Ich denke als Hundebesitzer müsstet ihr ja wissen dass fast kein Hund andere Menschen einfach beißt. Oder ich hätte die Leine eures Hundes genommen Und den anderen Hund angeleint und an einen Baum oder eine Bank festgebunden damit er nicht zu eurem Hund kann. Und dann hätte ich gewartet bis jemand kommt. Ich weiß in dieser Panik Situation denkt man nicht unbedingt logisch, aber wegrennen ist bei Hunden immer die schlechteste Lösung.

Woher ich das weiß:Hobby – Jahrelange Recherche

Ja ich weiß, aber dadurch, dass unsere Hündin gerade läufig ist wäre das mit dem Ableinen nicht so einfach gegangen. Wenn sie läufig ist geht sie oft stiften. Oder womöglich wäre sie da dann du dem Hund zurück gerannt.

0
@Juliaundmaxi444

Ja aber ihr wart ja zu zweit und einer hätte sie am Halsband/Geschirr festhalten können bis der Besitzer des Hundes da wäre oder bis euer Vater gekommen wäre.

0
@Juliaundmaxi444

Wie oben gesagt müsstet ihr als Hundehalter wissen dass eben fast kein Hund einen Menschen einfach so beißt.
die meisten Hunde haben einfach eine große Klappe gegenüber anderen Hunden sind aber nicht aggressiv.

ihr hättet den Hund ja auch nicht besonders viel berühren müssen. Einfach schnell die Leine ans Halsband und ein paar Meter zu einem Baum führen. 99% der Hunde würden da nichts machen.

1
@Sandkorn

Ne Gott sei Dank ist mir das noch nie passiert :)

aber wäre ich in der Situation und ich wäre nicht alleine sondern jemand wäre mit mir dann würde ich das genauso machen. Ich hab keine Angst vor fremden Hunden.

Blöd ist nur ich bin meistens alleine spazieren und dann würde das nicht klappen

0

Das ist mir auch schon passiert, ich habe den anderen Hund am Halsband gefasst und festgehalten bis der idiotische Besitzer in aller Seelenruhe an spaziert kam. Hätte ich das nicht getan wäre es zu einer Beißerei gekommen. Es gab zwischen uns eine lautstarke Auseinandersetzung die aber zu rein gar nichts geführt hat.

Gott sei Dank wußte ich wo der Typ wohnt und hab ihn beim Ordnungsamt gemeldet, denn wir haben Leinepflicht.

Ich habe mich nicht getraut den Hund festzuhalten, womöglich hätte er mich gebissen. Man kann es ha bei Hunden die man nicht kennt nie wissen. Vor allem wenn die Besitzerin schon so fahrlässig ist hätte ich 5 mal nachgedacht ob ich da wirklich hingreife.

2
@Juliaundmaxi444

Das verstehe ich, nicht jeder kann da einfach zugreifen. Als Kind oder Jugendliche hätte ich mich das wahrscheinlich auch nicht getraut.

1

Ich hatte im März d. J. mit meinen drei Hunden auch eine Begegnung mit einem Kangal der nicht angeleint war. Ich kenne den Hundebesitzer flüchtig und weiß, daß er aufgrund von verschiedenen Beissattacken Leinenpflicht hat. Trotzdem sehe ich ihn beim Spazierengehen in den Weinbergen immer ohne Leine. Daraufhin habe ich das dem Ordnungsamt gemeldet und mir wurde gesagt, daß die Leinenpflicht für Hunde nur innerhalb der geschlossenen Ortschaft gelten würde, außerhalb dürften auch diese Hunde frei herumlaufen.

Ich habe gedacht ich höre nicht richtig! Kann mir bitte jemand sagen was das für einen wert haben soll?

1
@Sandkorn

Da stimmt aber etwas nicht, schau mal hier die Auflagen für NRW. Bei einem Kangal gibt es Auflagen die der Hundehalter zu erfüllen hat, das hätte ja mal geprüft werden müssen.

0

Wie ich reagiert hätte ? Auf jeden Fall nicht so hysterisch. Ich weiß jetzt nicht wie alt Du bist - aber so ein Verhalten macht doch alles erst noch schlimmer. Dein Hund spürt Deine Panik und denkt sich - "wenn Herrchen schon so Angst hat vor dem Hund dann muss er ja gefährlich sein.."

Du solltest mal dringend daran arbeiten Hunde einschätzen zu lernen. Der Hund wollte Euch wahrscheinlich gar nix. Deswegen war das Frauchen auch so entspannt - weil die wusste, dass der Hund verträglich ist. Hättest Du die Leine locker gelassen und wärst normal weitergegangen dann wäre vermutlich gar nichts gewesen außer dass der Rüde vielleicht interessiert die Nase in den Wind gehalten hätte.

Ihr wart zu zweit unterwegs. Einer hätte einfach weitergehen können und der andere hätte den anderen Hund auf Abstand halten können. Aber dazu braucht es halt schon ein bisschen realistische Einschätzung der Situation. Zu dem Bellen und Knurren kam es nur wegen Eurer Reaktion.

Du warst nicht dabei und kennst auch die Hunde nicht. Ich kann keine Hysterie erkennen. Die Leute sollen ihre Hunde anleinen oder mindestens in der Nähe sein um sie zu beaufsichtigen!!

0
@BenniXYZ

Ja natürlich sollten sie das. Aber es kann halt immer mal so eine Situation entstehen. Und da ist es allemal besser ruhig zu bleiben und zu "deeskalieren" als auch noch so panisch zu reagieren. Das hilft auch keinem weiter

0
@William1307

Dann schreibe das doch auch so auf und verurteile nicht die Fragesteller.

0

Dann ist Deine Hündin eventuell läufig. Das animiert Rüden schonmal. Dann musst du den Rüden zurückweisen. Das ist nicht einfach, musste ich auch erst lernen aber Du musst als Halter Dein Tier beschützen. Das kann man lernen. Ist wie gesagt nicht einfach. Bin dadurch auch schon mal gebissen worden. Passiert halt. Manche Menschen sind halt verantwotungslos. Damit muss man aber leider rechnen. Traurig aber wahr.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich hab doch geschrieben, dass sie läufig war.

0
@Juliaundmaxi444

Dann musst Du dazwischen und den Rüden in die Schranken weisen. Das ist nicht einfach. Das musste ich auch lernen.

0
@Jens0048

Meine Cousine leitet eine Hundeschule, die hat mir das beigebracht. Sowas solltest Du auch machen. Solche Situationen kommen öfter als Dir Lieb ist.

0

Was möchtest Du wissen?