Hund klappert immer mit Zähnen!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, hab zwei Malteser (6 und 8 Jahre alt) und die jüngere klappert auch ihn und wieder mit den Zähnen/Unterkiefer... Ich bin mir aber sicher, dass sie das nicht aus Schmerz oÄ macht, sie tut das nämlich nur wenn man mit ihr kuschelt/sie streichelt und wenn sie schläfrig ist bzw wenn sie schläft. Weil sie das also nur in für sie angenehmen Situationen macht, kann ich davon ausgehen, dass Zähneklappern bei Hunden eher sowas wie Schnurren bei Katzen ist... Ganz genau weiß ichs natürlich auch nicht, aber bei meiner Hündin ist es ganz offensichtlich ein Ausdruck von Wohlbefinden...

LG von mir und acht Pfoten

Hi,

das könnte Stress und Unsicherheit bedeuten. Wenn sie dabei auch zittert, hat sie eventuell Schmerzen.

Ich würde nicht länger abwarten, sondern sie einmal untersuchen lassen.

LG

Bisher hatte ich nur einen Hund bei welchem ich richtiges Zähneklappern erlebt und gehört habe - und das war aus Angst davon Richtung Wildschweingehege zu gehen...

Bei einer unterkühlten Hündin gab es kein Zähneklappern.

Wenn das Regelmäßig nach dem Aufwachen geschieht und du keine Angstunsichheit vermutest solltest du zum Tierarzt gehen. Es muss ausgeschlossen werden, dass es sich um Schmerzen handelt.

Hey aramis!

Hab mal gelesen, dass es ein Zeichen von Nervosität/Stress sein kann, wenn der Hund mit den Zähnen klappert. Kann es sein, dass sie zu diesem Zeitpunkt vielleicht dringend pinkeln muss? Kommt das Zähneklappern auch in anderen Situationen vor?

Wenn du aber ganz sicher gehen willst, frag mal beim Tierarzt nach ;)

Lg *

das weiß ich auch nicht, aber wenn er das schon seit 3 Wochen hat, würde ich mal mit dem Tierarzt sprechen

Was möchtest Du wissen?