hund kann nicht alleine bleiben , klefft , und bellt

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Lassen Sie den widerrechtlich angeeigneten Hund sofort wieder frei, bzw. bringen Sie ihn ins Tierheim, wo sein rechtmäßiger Besitzer schon sehnsüchtig auf ihn wartet! Das arme Tier will zurück nach Hause!

mobekka2 06.02.2014, 17:33

Totales Geschwätz. Er hat oft genug erklärt, dass er alles getan hat, um den Besitzer zu finden. Sowas übertriebenes hab´ ich echt noch nicht gelesen. Der Besitzer wartet sehnsüchtig im Tierheim, sehr wahrscheinlich. Nur nicht in dem richtigen Tierheim....

2
Turbomann 06.02.2014, 23:52
@mobekka2

@ mobekka2

Ich sehe das anders.

dass er alles getan hat, um den Besitzer zu finden

Ne das hat er eben nicht. Wäre anders gewesen, wenn der Hund sofort ins Tierheim gebracht worden wäre.

Dort hat man ganz andere Möglichkeiten, wo man noch suchen muss, um einen evtl. Besitzer zu finden.

Außerdem wurde hier Tasso noch gar nicht erwähnt.

Dann lässt man einen fremden Hund in fremder Umgebung auch noch stundenlang alleine?

Sorry, aber dann nimmt man einen Hund den man herrenlos findet gleich zweimal nicht einfach mit, wenn man keine Zeit hat und niemand bleibt bei ihm. Der Hund muss ja Ängste ausstehen, warum sonst bellt der?.

Hört sich für mich genauso an, wie wenn es Menschen gibt, die Hunde aus schlechter Haltung herausholen, sich dann um sie kümmern wollen, obwohl sie genau wissen, dass sie keine Zeit haben, sich ausreichend um das Tier zu kümmern.

Dann holt man so ein Tier aus schlechter Haltung heraus und gibt es dann aber sofort in solche Hände, die dafür sorgen, dass dieses Tier gut vermittelt wird.

1

Du scheinst ja schon angeblich alle Tierheime, Polizei etc. abgeklappert zu haben. Ward ihr auch beim Tierarzt um zu schauen, ob der Hund gechipt ist?

Das ganze war offenbar ziemlich spontan und wie man leider merkt hatttet ihr (auch keine Zeit) euch über Hunde zu informieren. Meint ihr wirklich ihr könnt ihn auf Dauer behalten?

Wie lange soll er denn alleine bleiben? Länger als 4h geht für einen Hund definitiv nicht. Da dieser auch erst neu ist sollte er in der ersten Zeit eigentlich gar nicht alleine sein. Er ist schließlich schon verunsichert genug.

Ihr müsst euch nun sehr gut überlegen, ob ihr überhaupt einen Hund halten könnt. So wie sich das anhört wohl eher nicht.

In der Anfangszeit sollte immer jemand zu Hause sein. Falls er das Alleinsein nicht kennt, muss man es ihm, wie bei einem Welpen beibringen. Selbst wenn er es dann kann, sollte er nicht länger als 4 h alleine bleiben müssen. Habt ihr überhaupt das Geld für den Hund (Anschaffung, Ausstattung, Schutzgebühr, Tierarzt, Futter, Versicherung, Steuer ...). Habt ihr Hundeerfahrung? Eher nicht. Ihr wißt nicht wie der hund vorher gelebt hat, was er kennt und was nicht. Ich denke auch, dass ihr den Hund schlecht Einschätzen könnt und wißt somit wohl nicht wie ihr euch am besten verhaltet.

Somit wäre es das Beste den Hund ins zuständige Tierheim zu geben, damit diese dann, falls sich der Besitzer nicht meldet, ein neues Zuhause für ihn finden können.

Zusätzlich muss euch auch bewußt sein, dass ihr den Hund wieder an seinen Besitzer zurückgeben müsst, auch wenn dieser sich erst in ein paar Monaten meldet.

Hat der Hund einen Chip oder eine Tätowierung?

ein hund muss das alleine bleiben erst lernen.- auch ein hund der das shcon konnte, muss es in neuer umgebung oder nach einem umug oft von neuem leren.

das heisst am anfang draf man den hund nicht alleine lassen und fangt dann nach ein-zei wochen an, den hund fuer wenige sekunden alleine zu lassen, spater dann einige minuten und dann klappt das fer umax 4-6 stunden.

ein schultag ist endllos fuer einen hund und oft muss er in der zeit auch gassigehen. da musst ihr einen nachbarn/freund/verwandten bitten auf den hund zu achten, wenn ihr weggeht oder leider den hund ins tierheim bringen -die muessen hunde aufnehmen!!!

es

Da sich der Hund auch erstmals an die neue Umgebung und Menschen gewöhnen muss, ist sein Verhalten ja ziemlich normal. Ich glaube es wird mit der Zeit weniger, war bei meinem Hund auch so. Hier habe ich eine Seite gefunden welche dir Vielleicht etwas hilft, ansonsten recherchier nochmal im Internet, dort gibt es genügend Ratgeber :)

http://www.hunderatgeber.ch/Ratgeber-Detail.asp?n=4004

WEnn Ihr ihn bei Euch aufgenommen habt, ist er vermutlich schon älter und kennt es vielleicht nicht alleine zu bleiben. Man müsste ihn normalerweise schrittweise daran gewöhnen, aber so ist das natürlich hardcore für den Hund, zumal er sich so denke ich auch noch nicht wirklich heimisch fühlt. Vielleicht probiert ihr es mal mit Leckerchen. Immer wenn er bellt und Ihr dann "ruhig" ruft und er dann ruhig ist, würde ich ihm ein Leckerli geben, vielleicht versteht er dann bald, dass ruhig sein belohnt wird. Das müsst Ihr aber ganz oft wiederholen.

Der rechtmäßige Eigentümer kann sich bis zu einem halben Jahr nach Verlust des Hundes melden und den Hund zurückverlangen und hat dabei das Recht auf seiner Seite. Nur mal so nebenbei.

Zum Thema Alleinebleiben und Kläffen habt Ihr ja schon hilfreiche Antworten bekommen.

Trotzdem hoffe ich, dass Ihr weiterhin in Kontakt mit dem örtlichen Tierheim steht und die auch ein Foto des Tieres haben, damit der eigentliche Eigentümer die Chance hat, seinen Hund wiederzufinden. Hat der Hund keinen Microchip? Auslesen lassen beim Tierarzt und bei Tasso und der ifta melden, wenn doch. Oder habt Ihr das auch schon gemacht?

Erstmal den ganzen Pupes von wegen "widerrechtlich festhalten, geklaut usw." ignorieren. Wenn Du im Tierheim angerufen hast, Dich bei der Polizei und ggf. Fundamt gemeldet hast, Tierärzte usw. ... dann ist das in Ordnung, mehr kannst Du nicht tun. Ich würde ihn auch nicht auf der Straße sitzen lassen. Ich find´s toll, dass es jemanden wie Dich gibt, der sich kümmert und zudem auch noch die Möglichkeit hat, den Hund bei sich zu behalten und ihn nicht im Tierheim abzugeben. Natürlich kann es sein, dass sich im Laufe der Zeit jemand meldet, das ist nicht ausgeschlossen. Aber für den Fall kann man bestimmt was ausmachen, dass man den Hund mal besuchen darf. Für den Fall, dass sich niemand meldet: Wenn er seine Herren verloren hat oder ausgesetzt wurde, dann geht das immer vom Menschen aus, niemals vom Hund. Es ist für den Hund eine neue Situation. Vielleicht hat er Angst vor dem Allein bleiben.

Ich würde natürlich versuchen, ihn so wenig wie möglich alleine zu lassen. Vielleicht kann er mal zwischendurch zum Nachbarn oder ein Nachbar schaut mal nach ihm, wenn ihr alle außer Haus seid. Vielleicht versucht ihr mal, ihm den Fernseher anzustellen oder das Radio anzumachen. Ich hab´ von Leuten gehört, die ihren Hund sogar anrufen ;) das finde ich zwar leicht übertrieben, aber auch das gibt´s (lach)

Dann würde ich auch mal ggf. einen Hundetrainer zu Rate ziehen. Viel Glück mit dem Kerlchen. LG

spikecoco 06.02.2014, 18:24

Ignorieren kannst du dies nicht, das Tierheim muss den Hund aufnehmen.

1
Ayonaka 06.02.2014, 19:12
@spikecoco

Nein, ich glaube in so einem Fall geht das i.O. Wenn alle informiert sind, kann der Hund auch privat untergebracht werde. Allerdings, wenn die Finder ihn nicht behalten können/wollen, muss das Tierheim den Hund aufnehmen.

1

ihr dürft einen herrenlosen Hund nicht einfach behalten, dies wäre Diebstahl. Denn er könnte ebenso auch weggelaufen ein. Ihr müsst ihn bei der Polizei oder im Tierheim abgeben.

Ihr habt einen Hund gefunden und ihn einfach mit nach Hause genommen? Mal darüber nachgedacht, ihn ins Tierheim zu bringen?

Woran habt ihr denn gemerkt, das er ausgesetzt war? Evtl. ist er auch ausgerissen und jetzt sucht ihn jemand verzweifelt. Bitte fragt ihn in den umliegen Tierheimen nach, ob es da Nachfragen nach dem Hund gab.

Desweiteren sollte er auch bei einem Tierarzt mal vorstellig werden. Man weiß ja nie...

Ansonste Wenn ihr den Hund behalten wollt, müsst ihr euch um die Betreuung kümmern. Man kann einen Hund zwar 8 Stunden alleine lassen, sollte man aber nicht. Der Hund ist ein Rudeltier.

Wegen dem Kläffen: Hund können lernen. Manche Hunde können einfach nicht alleine bleiben, weil es ihnen nicht beigebracht wurde. Das kann aber schon einige Monate dauern, bis das mit dem Alleine sein einigermaßen klappt. Und dann auch nicht sofort 5 Stunden.

08022013 06.02.2014, 15:08

Haben in alle Tierheime angerufen niemand hat sich gemeldet genauso wie auf dem polizei Revier . Wir wahren auch beim Tierarzt keine sorge er hat sich nun so an uns gewöhnt wir kriegen esnicht ubeübers Herz ihn weg zu geben

0
Fanwolf 06.02.2014, 15:14
@08022013

Ich würde mich dennoch noch nicht zu sehr an ihn gewöhnen. Bitte weiter die Ohren und Augen offen halten, ob er nicht doch vermisst wird. Ich würde Zettel aufhängen mit Hund gefunden. Wenn sich darauf niemand meldet, habt ihr wirklich alles versucht und könnt euch über ein neues Familienmitgleid freuen.

1
Ayonaka 06.02.2014, 19:09
@Fanwolf

Der Hund ist ja auch eine "Fundsache". Er kann somit eh erst nach einem halben Jahr in den neuen "Besitz" übergehen.

2
Achwasweissich 07.02.2014, 23:40
@08022013

Wart ihr auch mal beim Tierarzt? der kann scannen ob der Hund gechipt und bei TASSO registriert ist.
Alleinsein muss der Hund erst (wieder) lernen denn er kennt weder euch noch eure Wohnung so recht und bekommt nun Angst das ihr nichtmehr wiederkommt. Wenn er lange allein bleiben muss wärs besser ihr gebt ihn ab damit er in ein passendes Zuhause kommt.

0

Ihr könnt doch nicht einfach einen herrenlosen Hund behalten! Woher wisst ihr denn dass er ausgesetzt wurde? Vielleicht wird er gesucht und vermisst seine Menschen. Habt ihr denn wenigstens bei Tierärtzen und im Tierheim Bescheid gegeben und Zettel aufgehängt. Denn ansonsten wäre das Diebstahl!

08022013 06.02.2014, 15:13

Klar haben wir das jeden tag rufen wir im tierheim an

1
Turbomann 06.02.2014, 20:39
@08022013

@ 08022013

Das ist unverantwortlich, was ihr gemacht habt, auch wenn du das jetzt vielleicht nicht hören willst.

Herrenlose Tiere (in dem Fall ein Hund) sind unverzüglich zu melden. Ihr hättet als erstes die Polizei anrufen müssen und den Hund sofort im Tierheim abgeben sollen.

Dann hättet ihr zusätzlich Flyer mit Fotos aufhängen können, mit einem Hinweis, dass sich der Hund in dem oder dem Tierheim befindet.

Nun haben wir ihn , da ich zur schule gehe und meine eltern arbeiten muss er frühs alleine sein , doch er springt gegen die Tür klefft bellt ganz laut

Ja klar kläfft der Hund jetzt, wenn man dich von der Straße weg nachhause mitnimmt und dich dann alleine lässt, was würdest du tun?

Bitte gebt wenigtens jetzt den Hund im Tierheim ab, da ist er dann nicht alleine. Dort kümmern sich die Mitarbeiter darum herauszufinden, ob der Hund tatsächlich herrenlos ist.

Aber ich glaube du hast schon mal so eine Frage gestellt oder?

Wäre seltsamer Zufall, wenn zwei Fragesteller einen fast identischen Textlaut als Frage hätten. .

4

hunde findet man nicht, es sei denn er lag in einer tasche die am strassenrand abgestellt war. ob er ausgesetzt wurde kannst du nicht wissen, vielleicht hat er nur seine tägliche runde ohne sein herrchen gemacht und du hast ihr einfach entführt. jetzt vermisst er natürlich sein zuhause und bellt damit er wieder zu seinem herrchen darf.

ich finde das du in der pflicht bist erstmal sein herrchen auszumachen, dazu kannst du zb. mal beim tierheim anrufen und fragen ob in letzter zeit jemand seinen hund als vermisst gemeldet hat. du kannst auch zettel in supermärkten aushängen.

erst wenn sich nach wochenlanger suche kein herrchen gefunden hat kannst du davon ausgehen das er ausgesetzt wurde und erst dann solltest du dir gedanken machen wie du dem kleinen das bellen wieder abgewöhnen kannst.

08022013 06.02.2014, 15:09

Seit 2 wochen überall anferufen polizei Tierheime niemand hat sich dort gemeldet sogar in facebook gepostet das er nun bei uns ist

1

woher wisst ihr, das er ausgeetzt wurde, kann ja auch verlaufen haben und nur Sehnsucht nach Frauchen hat.

08022013 06.02.2014, 15:12

Ja das mann wohl sein Wir haben trotzdem überall angerufen niemand hat sich gemeldet wegen einen hund zumal er auch ein halsband um hatte er wurde in einem haus gefunden niemand kannte ihn dort

1
Turbomann 07.02.2014, 00:04
@08022013

@ 08022013

U P S ? ?

zumal er auch ein halsband um hatte er wurde in einem haus gefunden niemand kannte ihn dort

Hallo leute unzwar wir haben vor eine woche auf der Straße einen Hund gefunden , den hat jemand ausgesetzt

Ich glaube immer noch, dass du diese Frage schon mal gestellt hast

0

ih müßt dafür sorgen , dass er vormittags mal rasu kommt zum gassie gehen-- verwandete nachbarn oder gemieteter gassiegänger . dann mach viel mit ihm zusammen,aber niemals ableinen , der wäre sofort wieder weg .er muß erstmal vertrauen aufbauen und er scheint nicht allein nbleiben zu können -weil er es nicht kennt bzw. nicht gelernt hat - guck mal bei meinen tips -dort kannst du nachlesen,wie man es einem hund beibiringt .

Einfach kleffen lassen. Er wird sich daran gewöhnen.

schelm1 06.02.2014, 14:34

Das ist nicht nur Tierquälerei sondern auch Fundunterschlagung und damit strafbar!

8
08022013 06.02.2014, 15:16
@schelm1

Ganz ruig !!!! Niemand von uns hat ihn gestohlen !!!! Er ist erst in ein kaufhaus rumgaufen und dann in einem hoch Haus wir haben gefragt niemand kannte ihn. .. wir rufen jeden tag im tierheim an !!!! Wahren bei der Polizei niemand meldet sich und im tierheim nehmen sie ihn nicht auf er war verhungert hat gezittert ganz sicher lassen wir ihn nicht alleine draußen

2

Wenn er so lang allein sein muss, könnt ihr ihn nicht behalten! Das müsste er erst lang üben, und dafür habt ihr offensichtlich keine Zeit.

Was möchtest Du wissen?