Hund kackert in die Wohnung obwohl sie schon stubenrein war?

11 Antworten

Hat sich mit der Fütterung des Hundes etwas geändert (Futterumstellung, Änderung der Fütterungszeiten)?

Drei bis viermal dreißig Minuten Gassi finde ich sehr wenig für einen erwachsenen, gesunden Hund. In welchen Zeitabständen geht ihr mit ihr raus?

Macht die Hündin Haufen während dieser Gassigänge?

Wie verstehen sich die Hunde?

Also beim Futter hat sich gar nichts geändert.
Und das gassi gehen ist ja nicht das einzige. Wir fahren auch regelmäßig ( 1x pro Woche) in den Wald und im Sommer an den See, dass sie dort noch mehr Auslauf bekommt. Außerdem versuchen wir sie auch geistige auszulasten mit Tricks lernen und agility.

Also sympathisch findet sie den anderen Hund nicht, sie duldet ihn eher. Aber sobald er in meine Nähe kommt flätscht sie die Zähne.

Danke schonmal für die Antwort (:

0

Du sagst ja selbst, dass du den anderen Hund absolut nicht magst. Das merkt dein Hund auch. Vielleicht ist das ein Einfluss.

0

Ich habe jetzt rausgelesen, dass deine Hündin den Hund deines Cousins nicht sonderlich mag … die Anwesenheit des anderen Hundes wird sie enorm stressen. Stress und Aufregung regt - wie bei uns Menschen - häufig die Verdauung an. Es gibt viele Menschen und Hunde, die in Stresssituationen / aufregenden Situationen Durchfall bekommen. Ich habe es selten erlebt, dass ein Hund etwas aus Protest macht. Das Verhalten kenne ich eher von Katzen. Deshalb gehe ich davon aus, dass sie ihr großes Geschäft in die Wohnung macht, weil sie unter Dauerstress leidet. Schließlich ist der Hund täglich in ihrem Revier.
Vielleicht solltest du den Hund deines Cousins nicht mehr so oft nehmen. Gebt eurer Maus den Freiraum den sie braucht.

3-4 mal eine halbe Stunde ist viel zu wenig.

Wie lastet ihr den Hund denn bitte in einer halben Stunden aus? Ein Hund sollte gut 3 Stunden pro Tag raus kommen und davon eine große Runde von eineinhalb bis zwei Stunden. 

Ein Hund braucht körperliche Arbeit und Auslastung um glücklich zu sein und das am besten jeden Tag. 

Dann sollte man auch noch Kopfarbeit machen und dazu gehört viel mehr als tricks lernen.

Ich würde ganz klar sagen das es langweile oder Frust / Stress ist und deshalb das Müll ausräumt.

Und das sie in die Wohnung macht liegt wahrscheinlich auch an zu wenig Bewegung. 

Wir machen noch genügend andere Dinge, hab ich auch bei den anderen schon runter geschrieben . Bsp.: agility, jeden zweiten Tag Tricks lernen und mindestens einmal pro Woche fahren wir in den Wald und an den See wo sie Auslauf bekommt und spielen darf. Es war nur das regelmäßigstes. Es ist mir bewusst, das ein Hund mehr brauch als insgesamt zwei Stunden gassi am Tag.

0

Was möchtest Du wissen?