hund, je älter, desto aggressiver?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

er könnte theoretisch unter altersdemenz leiden. es scheint mir dafür zwar ein wenig früh, aber möglich ist es.

oder hat sich bei euch etwas geändert? geht ihr weniger mit ihm raus? ist er unterbeschäftigt? habt ihr ein neues familienmitglied?

eventuell müsst ihr mal einen hundefachmann zu rate ziehen, der den hund zu hause beobachtet.

blueemee 02.04.2012, 21:15

als welpe hat er immer gern gespielt.. mittlerweile benimmt er sich eben wie ein alter gauz.. er geht auch nicht gern lange gassi. ansonsten hat sich nicht viel geändert, keine neuen familienmitglieder..

0
taigafee 03.04.2012, 03:27
@blueemee

du sagst, er hört nicht mehr gut. das kann hunde so verunsichern, dass sie aggressiv werden. dann musst du dich zuerst sichtbar für ihn machen, wenn du was von ihm willst. streichel ihn einmal, bevor du ihn hochnimmst, sei aber auch sicher, dass er das überhaupt will. eigentlich ist es ja nicht hundeart, immer hochgenommen zu werden. da machen die chihuahuas schon was mit... :-)

0

Je älter ein Hund desto ruhiger eigentlich,kommt ja auch drauf an was der Hund so alles schon miterlebt hat.Unser Hund zb. ist ruhiger geworden aber bei kleinkindern aggessiv,da er damals von Kindern mit Steinen beworfen wurde.Hunde merken sich sowas auch bei anderen Rüden wird er immer aggressiv,das war aber schon immer so.

Es sollte das Gegenteil der Fall sein: Je länger man zusammen ist, desto tiefer und inniger sollte die Bindung sein. Allerdings: Je länger man GEGEN die Bedürnisse des Hundes arbeitet, je länger man seine Körpersprache ignoriert, desto mehr Wut staut sich in dem Hund auf, und irgendwann man haut er einfach mit der Faust auf den Tisch. NIE würde ich zum Beispiel einen schlafenden Hund einfach angrabschen. Das ist distanz- und respektlos. Jedes Lebewesen hat ein Anrecht auf seinen Indivudualbereich, gerade im Schlaf und auf seinen Ruheplätzen. Einen schlafenden Hund läßt man in Sicherheit schlafen, und muss man ihn doch berühren, spricht man ihn vorher leise und freundliche an, kält seine Hand hin und streichelt ihn dann. Ebenso hat jeder Hund das Recht, in Ruhe zu fressen. Gibt man ihm als Mensch das Futter, dann läßt man es ihm auch. Und auch beim Hochheben: Bevor ich meine Hunde hochhebe, spreche ich sie an, fasse vorsichtig mit der Hand unter die Rippchen, mit der andren unter den Po und hebe sie vorsichtig hoch. Das hat alles mit Respekt zu tun - und diesen sollte man immer wahren, denn sonst zerstört man das Vertrauen und die Bindung.

Je kleiner desto aggressiver.... Kleine Hunde sind oft aggressiver als große. Viele Tiere sind auch ab einem bestimmten Alter aufmüpfig

blueemee 02.04.2012, 21:16

je kleiner desto aggressiver? das hör ich zum ersten mal ^^ aber gut zu wissen! oO

0
em1990 08.04.2012, 23:41
@blueemee

aggressiver stimmt zum teil nicht.

kleinere hunde haben meiner erfahrung nach eine größere klappe, also bellen mehr.

0

das kann vielleicht daran liegen, dass er schlechter hört und sieht.

dann ist er viel unsicherer und kann zwischen freund und feind nicht unterscheiden.

du solltest dich ihm langsam nähern und ruhig mit ihm sprechen, dann passiert sowas auch nicht mehr.

im übrigen habe ich solche beiss-erfahrungen nicht gemacht. unsere hunde wurden nur aufgrund der oben genannten gründe unsicherer und tollpatschiger

also mein hund ist mittlerweile 15 (er ist aber noch einigermaßen fit) und der ist nich aggressiv.. der wird immer ruhiger.. ud musst ihm zeigen, wenn er zu weit geht!!!

nee die hunde werden nicht mit dem alter aggressiver aber wenn es so weiter geht würde ich zum tierartzt gehen er kann dir auch mehr sagen als ich weis;)

Ist genau so wie mit alten Menschen. Je älter sie werden, desto verrückter und unfreundlicher werden sie. Das nennt man dann wohl den Lauf des Lebens...

taigafee 01.04.2012, 18:04

es gibt auch die, die immer lieber werden. altwerden äußert sich bei jedem anders.

0

Ich vermute mal - -entweder Schmerzen -oder Demenz lass ihn mal beim Tierarzt anschaun.

froeschliundco 01.04.2012, 19:25

könnte es sein das er nicht mehr gut hört oder fast blind ist?

0
blueemee 02.04.2012, 21:14
@froeschliundco

blind nicht. aber er hört nicht mehr so gut, wie damals. sobald jemand nach haus kommt, fängt er bereits normalerweise an zu bellen, diesmal merkt er nicht mal mehr, wenn die person bereits da ist

0
YarlungTsangpo 06.04.2012, 09:57
@blueemee

Dein Weg sollte dich zur Behandlung der Durchblutungsstörungen im Kopf - sofort zum Tierarzt führen. Es gibt eine Behandlung welche deinem Hund das Altern deutlich erleichtern kann.

0

als meine mutter ihn einmal in den armen hielt und mit dem gesicht zu nah an seins kam, biss er ihr plötzlich auf die nase.

dabei ist er einer, der stundenlang an der tür sitzt, nur um auf sie zu warten...

taigafee 06.04.2012, 10:12

ich glaube, ihr müsst lernen, seine privatsphäre zu achten. man fasst keinen hund an, wenn er schläft. so wollen wir doch auch nicht gestört werden.

0

Was möchtest Du wissen?