Hund jault die ganze Zeit - wieso?

4 Antworten

Ist das denn immer so? Wenn nicht, also wenn sowas nur sehr selten vorkommt oder es das erste Mal war, kann es auch daran liegen, dass der Hund einfach mal musste. Er ist ja anscheinend stubenrein und er weiß, dass es falsch ist, ins Haus zu machen. Aber stell dir vor du musst ganz dringend mal auf die Toilette und du kannst nur mit einer Person zusammen gehen - dann gibst du dieser Person doch auch ein 'Signal' oder?

Er macht es ja immer so...

Meine Oma war ja vorher schon mit dem Hund draußen - er musste also nicht.

Er will ja einfach nur mit meiner Tante raus, aber das Verhalten geht mMn nicht.

0
@Hamsterfragen05

die gassiegänge mit  det tante  sind  wohl wesentlich interessanter ,als  die mit  der oma , die nur kurz zum  pipimachen mit ihm raus geht .

1

Hi,

Deine Tante müsste lernen das auszusitzen :) ist nur manchmal schwer wegen  Eltern, Nachbarn zB die dann nicht verstehen warum keiner was gegen das Gebell unternimmt. Meine Theorie ist das der Hund so Aufmerksamkeit fordert und gelernt hat um so penetranter er wird, um so besser reagiert die Tante. Und evtl macht sie noch den Fehler das sie vorher freudig ankündigt Gassi zu gehen, manche machen da echt ein Ritual daraus was aber den Hund nur unnötig aufregt. Dann kommt zum fordern noch die freudige Aufregung und Zack kann man den Hund nicht mehr ansprechen. Da muss man den Punkt finden wo er noch abrufbar ist und noch nicht auf 180 ist :) und wenn er auf 180 ist sich wieder hinsetzen und warten bis Ruhe ist.

Also wenn ihr am Essen wart, dann kann es ja auch sein, dass er einfach nur was abhaben wollte. Ist bei meinem Hund auch so, dass er dann manchmal jault. Vielleicht ist er dann auch zu deiner Tante gegangen, weil sie sich ja oft mit ihm beschäftigt und er dachte, dass er da 100% was abbekommt vom Essen.
Oder er musste eben dringend raus. Das kann auch so.
So ist es bei meinem Hund nämlich auch manchmal. Ansonsten würde mir nichts einfallen. :)
Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

Nein, er macht es ja auch, wenn wir nicht essen. Und meine Oma war ja vorher schon mit dem Hund draußen - er musste also nicht.

Er will ja einfach nur mit meiner Tante raus, aber das Verhalten geht mMn nicht.

0

Achso, Hmm.. Dann weiß ich das leider auch nicht. Meine Antwort auf die Frage wäre einfach nur, dass er sehr anhänglich ist und sie vermisst wenn sie mal nicht da ist.. Sonst wüsste ich nichts

0

hund erbricht die ganze zeit, vergiftung?

mein toller hund frisst ja leider alles, was er finden kann. vor ein paar tagen war es ein ganzer azaleenstrauch, den er niedergemäht hat..

heute hat er sich ein stück geholt, das laut oma bestimmt 20cm lang und auch 3 finger dick war, und es teilweise gefressen.

so ja eig. kein problem.. nur ist das holz laut opa vor 20 jahren in etwas getränkt worden, damit es nicht schimmelt (das war im garten iwo verarbeitet)

das geschar so 10 uhr rum.

nun, vor vllt 20 min hat hund das erste mal gekotzt.. das sah aus wie pansen.. jedoch hat er den gestern abend gefressen und auch nicht in den mangen.. das 2. mal war kurz danach und nurnoch sehr wenig pansen mit weißem schaum.

drauf hin hab ich sie in den garten gesetzt und vor 10 min bin ich dann nachsehen gegangen.. da hat sie noch 3 mal gekotzt, ebenfalls nur flüssigkeit und weißer schaum.. dann unten bei oma nichtmal eine größere menge schaum und flüssigkeit. (bis grade eben wusste ich auch nicht, das sie das holz gefressen hat)

nun kann ich aber nicht zum tierarzt, da ich gleich selbst zu einem arzttermin muss, den ich definitiv nicht absagen kann und wo meine oma mit muss.

nun würde ich gern wissen, ist das eine vergiftungserscheinung? so gehts ihr gut und wenn ich wieder komme würde ich auch auf jedenfall zum tierarzt fahren

ob sie trinkt, weiß ich nicht.. da sie wieso eher seltener trinkt

...zur Frage

Was tun , wenn der Hundewelpe ständig jault?

Mein Kumpel hat vorgestern einen Welpen bekommen . Dieser hat zuerst keine Probleme gemacht aber später hat er ständig gejault und wollte raus ,so ca alle 10 min. . Er hat aber nicht immer gemacht und wollte manchmal einfach raus. Soll er ihn immer rauslassen wenn er jault oder auch einfach mal sagen du wrast gerade und kommst erst wieder später raus ? Danke schonmal

...zur Frage

Wie reagiert man am besten auf Angst und Dominanz einer betagten Hundedame?

Hallo Tierfreunde!

Ein 10-jähriges Shih-Tzu Geschwisterpaar ist vor zwei Wochen bei uns eingezogen. Der alte Herr ist fett, aber immer gut drauf. Die Dame aber war von Anfang an etwas ängstlicher. Sie hat vor allem in den ersten Tagen viel gezittert, kam auch mit kahlen und blutenden Stellen bei uns an vom Kratzen / Knabbern / Schubbern, die Rute hat sie drei Tage lang zwischen den Beinen getragen (alles jetzt nicht mehr zu erahnen wenn man sie anschaut).

Trotzdem hat sie von Anfang an ihren Bruder bestiegen, nach und nach auch immer mürrischer auf unsere Babys reagiert (sehr genau beobachtet, geknurrt). Gestern ist es dann passiert, sie hat nach einem Baby geschnappt. Ich ging rechtzeitig dazwischen, so dass sie meine Hand erwischte anstelle des Babys. Nach kurzer “Klärung der Rangordnung“ verzog sie sich auf ihren Platz, versuchte aber dann nochmal, mich herauszufordern (Richtung Hals oder Gesicht gesprungen), ich konnte mich schützen und ihre Zähne streiften nur meine Hand. Von einer Freundin bekam ich gezeigt, man soll das Tier in solchen Situationen auf den Rücken drehen und halten, bis es von selbst liegen bleibt und den Kopf wegdreht, das habe ich gemacht.

Abend und Nacht musste die Hündin dann im Obergeschoss verbringen, damit sie nicht in der Nähe der Kinder ist. Dort verhielt sie sich unterwürfig, auch beim Spazieren abends und morgens. Ließ sich von den Kindern streicheln, Leckerli geben, hielt den Kopf gesenkt oder abgewandt, machte sogar zufriedene “Schnerchgeräusche“ als das Baby das sie gestern beißen wollte sich zu ihrem Platz legte und sie schmuste.

Sie verhält sich jetzt ganz normal würde ich sagen, hat nicht geknurrt oder mit Blicken herausgefordert, frisst, bewegt sich, schläft normal. Aber ich bin sehr verunsichert, ob ich richtig handle und ob ich etwas übersehe. Der Vorbesitzer kann mir leider nicht Auskunft geben, er ist seit zwei Wochen vollständig gelähmt (weshalb die Hunde ja bei uns sind) und war ohnehin kein besonders gutes Herrchen (laut Mitbewohner und Gesundheitszustand).

Was denkt ihr, muss ich beachten? Ist die Methode mit dem auf den Rücken drehen überhaupt empfehlenswert? Gibt es etwas, was man definitiv vermeiden muss? Halten Hunde wirklich automatisch jeden, der auf dem Boden kriecht, für gleichrangig oder weniger? Darf ein Hund jetzt aufs Bett oder nicht? Und wann ist die beste Zeit zum Fressen?

Ach ja, das ganze fand nach einem 2-Stunden-Spaziergang auf neuer Route und Fütterung statt, also an Hunger oder Energieüberschuss kann es kaum liegen. Rückzugsmöglichkeiten haben die Hunde auch genug.

Wer eine Idee hat, immer raus damit! Freue mich über eure Anregungen!

Vielen Dank und liebe Grüße, Anna

...zur Frage

Können Hunde Regelschmerzen haben?!

Mein Hund hat seit gestern/vorgestern ihre Tage. Sie hat sich auch gestern vor die Tür gestellt und gejault. Aber heute will sie die ganze zeit bei mir bleiben und jault sonst immer wieder etwas / beschwert sich. Kann es sein, dass sie Regelschmerzen hat?

Und wenn ja, kann ich ihr dann irgendetwas dagegen geben? So etwas wie kalten Tee oder so?

Ich bitte dringend um Rat und danke euch für eure Antworten, emelie47!

...zur Frage

Tierschutzorganisation Hund zurück nehmen.

Hallo, ich habe mir vor 9 Tagen eine Hund geholt. Zu anfang was alles normal nur das Problem ist das meine Mutter und ich bei meiner Oma und meinem Opa leben. Meine Oma ist diabetikerin und hat sich echt Krank gefühlt daraufhin meinte mein Opa das der Hund dringend weg muss! Ich habe dann mit der Tiervermittlerin gesprochen und die meinte das die erst ein Neues Zuhause finden müssen. Aber das kann ja echt nicht sein weil meine Oma jetzt wegen dem Hund zu meiner Tante gehen musste. Wir dürfen den Hund nicht an 3 weitergeben aber sollen jetzt warten bis die ein Zuhause gefunden haben?

...zur Frage

Hund dicker Bauch

Huhu, Ich bin zZ in einer Gastfamilie und die haben zwei Hunde. Heute in der Nacht hat die kleine Molly (kurzhaardackel) die ganze zeit gejault und als ich dann morgens runtergekommen bin, War ihr Bauch ziemlich aufgebläht und sie jault ständig. Die in meiner Familie hier scheint es wenig zu interessieren aber habt ihr ne Ahnung was das sein kann?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?