Hund, jagdtrieb, hund jagt rehe!

6 Antworten

ich würde den Hund vielleicht mal an eine schleppleine nehmen, das ist eine leine die so zwischen 3 und 5 Metern lang ist, kann aber auch länger und kürzer sein. Gibts in jedem Kleintierhandel. Mit so einer leine hat der Hund trozdem noch sein Auslauf kann aber nicht wegrennen. Ich selber benutze auch so eine Leine und hab nur gute erfahrungen gemacht :-)

Hallo,

ich würde mal im Internet schauen nach Schleppleinen Training. Schau auch mal bei You Tube da gibt es Videos dazu. Da erst einmal ein Orientierungs und Rückruf Training machen. Ich habe nach dem ich das bei unserem Hund gemacht habe dann mit dem Futterbeutel Training angefangen.Mein Hund hat gelernt den Beutel zu apportieren und dann bekommt er einen Teil seines Futters daraus. Meine Hündin hat dann auf einmal angefangen auch so mit ca 9 Monaten Vögel zu jagen. Ich habe mich dann rumgedreht und weg war ich.- Als sie dann nach mir schauen wollte hat sie mich nicht mehr gesehen. Seitdem rennt sie nicht mehr sofort hin, denn sie weiß, wenn sie einen bestimmten Abstand überschreitet dann bin ich weg und sie muss mich suchen. Seitdem rennt und spielt und springt sie mit anderen Hunden schaut aber immer nach mir. Es gibt Hunde die so sensibel sind bei denen kann man das nicht machen. Man würde das Gegenteil erreichen. Ich habe dann angefangen mit dem Futterbeutel Training. Heute ist es so, wenn sie Vögel sieht kommt sie zu mir ich mache dann mit ihr Futterbeutel apportieren und dann ist es gut. Bei Hasen muss ich noch vorher deutlich NEIN rufen, dann rufe ich sie zu mir, kommt sie dann beginnt das Futterbeutel spiel entweder mit einem oder mit derzeit erst 2 Beuteln. Der Hund lernt ich darf keine Hasen jagen aber den Beutel. Ich bin kein Freund davon, nur das Jagen zu unterbinden. Ich biete gerne einen Ersatz an. Ich rate Dir also. Eine Schleppleine dann ein Schleppleinen Training. Paralen entweder Futterbeutel oder anderes Jagdspiel mit Deinem Hund zu machen. Dann ein Abbruchsignal oder eben über die Orientierung gehen folgt der Hund dann sofort Lob und Jagdspiel.

das war natürlich abzusehen. ihr habt die erziehung viel zu lang schleifen lassen.

da solltet ihr jetzt intensiv mit einem trainer arbeiten. nur die schleppleine zu benutzen, verhindert zwar, dass er wegkommt, aber die erziehung mit schleppleine ist nochmal ein kapitel für sich und nicht so einfach, wie man meint.

es bringt auch nichts, jetzt nur am jagdtrieb zu arbeiten. er braucht eine grundlegende erziehung und eine angemessene beschäftigung. nur spazierengehen wird dem auf dauer zu langweilig werden.

Wo kann ich mit mein Hund frei laufen lassen?

Ich wohne an vielen Feldern wo überall Rehe und Fasane, ab und zu auch Hasen rumlaufen. Der Hund hört auf Abruf, allerdings nicht wenn Tiere in der Nähe sind, das erweckt sein Jagdtrieb (wird zwar durch Training immer besser aber noch nicht so zuverlässig) . Wo könnte ich mit ihm apportieren üben oder spielen, aber trotzdem sicher sein das da keine Tiere sind? Und was mache ich wenn er mit seinen 23 Kilos doch mit Vollgas in die Schleppleine rennt, ich habe mir vor ein paar Monaten fast den Arm augerenkt.

...zur Frage

! Hund zieht an der Leine!

Also meine Oma hat einen Mittel großen Hund und wenn ich mit ihn Spazieren gehe dann zieht er an der Leine!!!! Das geht einen so langsam auf den Senkel! Er ist endweder 2 oder 3 also noch Jung. In der Hundeschule war er schon und man konnte uns nicht weiter helfen. Da meine Oma auf dem Land lebt sind die Hasen, Rehe usw. Nervig! Was sollen wir bloß noch tun????

...zur Frage

Jagdtrieb bei Jack russel mix

Seit eineinhalb Jahren besitzen wir nun unseren Jack russel- Beagle mix Mila. Sie ist auch wirklich der liebste Hund der Welt ..abgesehen vom Jagdtrieb. Lässt man sie ohne Leine laufen kommt sie erst nach Ca.2 Stunden wieder zurück und hört auf keinen der Rufe . Sie weiss auch dass sie das nicht darf, jedoch wiedersetzt sie sich immer. Wir haben schon alles probiert. Mit der Schleppleine, mit Spielsachen(als Ablenkung) , mit Leckerchen usw . Aber man kann ihren Jagdtrieb nicht beeinflussen. Kennt ihr noch einen Trick wie man es abtrainieren kann? Geht das überhaupt noch? Danke für jede Antwort!:-)

...zur Frage

Der Ort wollte eine Anleinpflicht im Wald (April-Juni) einführen - Wurde abgelehnt, viele Hundehalter sind nun außer sich - Verständlich oder nicht?

Hallo, bei uns im Ort wurde jetzt nach längerer Diskussion eine Anleinpflicht für Hunde zw. April und Juni ABGELEHNT da die Hundebesitzer eine Arbeitsgemeinschaft gegründet haben, die dagegen protestierte, aber der Reihe nach:

Seit Jahren war es bei uns ein (teilweise sogar mediales) Thema - Sollen Hunde im Wald in den genannten Monaten angeleint werden müssen. In diesen Monaten brüten Vögel und Rehe sind mit ihren Kitzen vermehrt unterwegs. Die Stadt bzw. zwei Lokal Politiker, der Förster und auch viele privat Leute wie unser Nachbar (der selbst Hundebesitzer ist) hatten dies öffentlich gefordert, aber das Echo liess nicht lange auf sich warten.

Empörte Hundebesitzer wehrten sich energisch mit Argumenten wie: "Das mit dem Naturschutz ist doch bloß vorgeschoben - Tatsächlich geht es doch um die systematische Einschränkung der Freiheit der Bürger", "Mein Hund ist gut erzogen" usw.

Da wir mit unserem Nachbarn im engen Kontakt sind und er uns viel erzählte, waren wir bis jetzt immer auf seiner Seite, aber heute waren wir mit ihm auf dem Hundeplatz. Während er sich weiter mit anderen gleichgesinnten Vorort über die Entscheidung die Anleinpflicht abzulehnen empörte, sprachen wir etwas abseits vom Clubhaus, an einem Gerät mit einem anderen "Experten" aus dem Ort, wir kennen ihn nur vom sehen aber unser Nachbar kennt ihn.

Als wir ihn nach seiner Meinung fragten lächelte er meinen Mann und mich nur an und sagte unaufgeregt: "Ein halbwegs verantwortungsvoller Hundehalter kennt seinen Hund genau und weiss wann er ihn an die Leine nehmen muss. Ansonsten kann man seinen Hund mit Training oder Ablenkung dazu bringen dass er das Jagen lässt". Unsere Blicke wanderten zu den Hunden des Mannes, die tatsächlich immer sehr gehorsam sind. Wir sagten: "OK, danke für ihre Meinung" und begaben uns wieder zum Clubhaus.

Als wir später dann mit unserem Nachbarn nach Hause fuhren, erzählte mein Mann ihm von dem Gespräch mit dem Mann der gegen die Anleinpflicht war. Unser Nachbar regte sich ein wenig auf und sagte energisch: "Das ist wieder TYPISCH für manche bzw. viele Hundehalter. Sie verkennen, dass Hunde nach ihrem Instinkt handeln. Ich halte die Anleinpflicht in der Brut-und Setzzeit für immer noch mehr als angebracht, denn auch "Best-erozgenste" Hunde jagen mal einer Ente hinterher, das hab ich alles schon gesehen".

Jetzt sind wir wieder in der Wohnung und wollte einfach mal hier die Experten / die Community fragen, wie seht ihr das? LG

...zur Frage

jagdtrieb beim hund abgewöhnen

hallo leute 

ich finde zwar jede menge beiträge dazu bei google,aber das mit dem jagdtrieb ist glaube immer unterschiedlich und kommt auf die rasse an und auf die vorgeschichte.

also meine Dulce habe ich seit ca 2. monaten. sie ist eine spanische hündin und hat eine zeitlang auf der strasse gelebt. klar,dass sie da auch ihr fressen jagen musste. man schätzt sie auf ca 1- 1/2jahre und sie sieht nach chihuahua und jack russel mischling aus. sie hört EIGENTLICH super,wenn man sie ruft und ist auch sehr anhänglich und geht nie weit weg und hat stets ein auge auf mich geworfen,dass ich ja nicht zu weit weg bin. bei unserem spaziergang heute,ist sie 2 tieffliegenden Enten hinterhergerannt und gerannt und gerannt und gerannt. sie hat auf mich überhaupt nicht reagiert. da wir auf den Felder waren konnte ich sie aber gut im blick behalten. sie kam auch "unverzüglich" zurück,als die enten eindeutig nicht mehr zu fassen waren für sie. ABER WIE GEWÖHN ICH IHR DEN JAGDTRIEB AB bzw lenke ich sie davon ab???

 

lg letti

...zur Frage

Nederlandse Kooikerhondje als Hund für Anfänger?

Hey wolkte mal fragen ob ihr euch mit der Hunderasse auskennt und mir sagen könntet ob sie fpr Anfänger geeignet ist wäre nämlich mein erster Hund... Also wie ist es mit der Erziehung.Ich würde auch mit ihm in die Welpen/Hundeschule gehen.Das Problem ist ich habe im Internet recherchiert und da stand dass er früher mal da dafür gezüchtet wurde um Enten zu jagen. Also ist der Jagdtrieb zu kontrollieren auch für Anfänger (weil ich zwei Kaninchen habe)?Wir würden ihn schon als Welpen holen wären jeden Tag 24 Stunden für ihn da auch wenn er erwachsen wäre außer einkaufen oder so.Wir haben auch einen Wald vor der Tür so könnten wir immer ausgiebig mit ihm spazieren gehen. Wir würden ihm auch Nasen arbeit beibringen so für geistige Auslastung. Also denkt ihr wir könnten diesem Hund gerecht werden oder hätte er noch irgendwelche 'Anforderungen '? Und was sind so eure Erfahrungen? Und wie ist das mit dem 'Wachtrieb'? Wir haben nichts dagegen das er anschlägt aber halt nur EINmal! Wisst ihr ob er sehr schwer zu erziehen ist oder irgendwelche Eigenschaften hat von denen man wissen sollte? Und wenn es nicht passen sollte hättet ihr einen alternative Hunderasse für mich? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?