Hund ist zu sehr auf Mutter fixiert - liegt nur im Flur und wartet

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir hatten es mit unserem Hund anfangs genauso, er war total auf mich fixiert.

Weil das Probleme ergab, habe ich es geändert, in dem ich gewisse Dinge total auf meine Frau übertragen habe.

Z.B. füttern und bürsten. So ging es dann nach und nach besser. Jetzt hat es sich normalisiert.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum Thema Hund findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und bei meinen Tipps "rumschnüffelst".

Hallo, vielen dank. Wir werden es aufjedenfall mal probieren, aber das Problem ist auch dass ich selber eben nicht mehr viel da bin, ich bin jeden Tag ab Nachmittags bei meinem Freund, aber probieren kann man es trotzdem. Kann man es denn allgemein ändern dass er so sehr auf seine Herrchen fixiert ist? Weil ich fänd es am besten wenn er sich mit unserer anderen Hündin beschäftigen würde wenn keiner da ist, aber ich weiß nicht ob das noch klappt.

Aber danke! :)

0

ja der chef ist in seinen augen die mutti eine von vielen möglichkeiten wäre das man ihn mit anderen hunden in einen anderen raum schickt und ihn fordert durch training wo er sich anstrengen muss ihn sozusagen ablenken und etwas bieten womit er gerne auf das warten verzichtet vlt sollte deine mutter ihm auch nicht allzu viel aufmerksamkeit schenken sondern ihn einfach mal ignorieren und dafür übernimmt jmd anders die führung

Wir haben ja noch einen zweiten Hund, die zwei lieben sich auch echt. Aber wenn meine Mutter nicht da ist dann ist ihm alles egal. Er lässt sich auch nur von mir, meiner Mutter und meinem Freund auf den Arm nehmen, alle anderen akzeptiert er nicht. Meine tante (die er eigentlich total mag und sich auch sehr freut wenn sie kommt) wollte mal mit ihm spazieren gehen, er ist nicht mit ihr über den Hof gegangen, als sie das Grundstück verlassen wollten ist er stehen geblieben. Er hängt echt seeeeeehr an ihr das ist in meinem Augen schon zu viel. Sie könnte niemals in Urlaub oder so ohne ihn mitzunehmen, womöglich würde er nichtmal mehr essen, auch wenn er bei mir bleibt. Ich bin überhaupt die Einzige Person bei der er annähernd bleiben könnte.

Ich weiß auch nicht was wir da noch machen sollen, ich hab ja heute versuchtihn abzulenken aber er will nicht und hat nur drauf gewartet dass ich ihn wieder in den Flur lasse.

0

Ich bin mir sicher, dass es Deine Mutter ist, die ihn füttert. Ändere das einfach, und fülle ihm den Futternapf. Dann wird sich der Hund auch viel mehr auf Dich konzentrieren.

Ja meine Mutter füttert ihn. Meinst du dass das was bringt?

In dem Punkt ist er aber auch sehr komisch, er ist beim fressen total wählerisch und manchmal isst er auch gar nicht wenn man ihm sein Futter gibt und er dreht sich einfach um. Die zwei kriegen einmal morgens und einmal abends Nassfutter und eine Schüssel trocken Futter steht am Tag über immer bereit, das Trockenfutter muss man bei ihm aber sogut wie nie nachfüllen weil er davon so wenig isst und das Nassfutter isst er auch nur nach Laune. Solange meien Mutter weg ist isst er gar nichts, dann dreht er sich nur weg und geht wieder.

Ich weiß auch nicht mehr weiter. Zu dünn ist er übrigens aber nicht. Er wiegt ca 4 Kilo, das ist ja ganz normal, oder?

0

Was möchtest Du wissen?