hund ist auf den rücken gefallen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann sein, dass er bei dem Sturz Wirbelblockaden bekommen hat. Das ist erstmal nicht besonders schlimm, vor allem, wenn er sich normal verhält.

Allerdings solltest Du ihn schon gut beobachten. Zeigt er Anzeichen von Schmerzen (aufgewölbter Rücken, Hinken, schiefer Sitz o. ä.) würde ich ihn doch mal von einem Chiropraktiker für Hunde durchchecken lassen. Dafür brauchst Du weder den Impf- noch den Haustierausweis.

Wie gross ist der Hund? Bei kleineren Hunden kann es schon zu einer Prellung oder Wirbelverschiebung gekommen sein.. beobachte den Hund, falls er hinkt oder bei laengerem laufen sich auffaellig bewegt, geh zum Tierarzt ... da brauchst du keine Karte und der Hundebesitzer ersetzt dir garantiert die Unkosten.

Ich denke wenn du schon nicht zum Tierarzt kannst, dann behalte den Hund gut im Auge und achte darauf, ob er/sie sich auffällig verhält. Ist er/sie immer noch so fix drauf wie vorher oder scheint er/sie Schmerzen zu haben etc. Einer unserer Hunde (Chihuahua) ist sogar vor Ewigkeiten von der Rückenlehne gefallen und das ist für einen so kleinen Hund schon eine beachtliche Höhe! Wir alle hatten im ersten Moment so unglaubliche Angst, aber es ging ihr gut und sie hatte keine Verletzungen, keine Schmerzen und nichts. Nur im ersten Moment hat sie sich natürlich sehr erschrocken, sie hat auf der Lehne geschlafen und ist wohl beim Aufwachen runtergefallen (seit dem darf sie da auch nicht mehr hoch).

Ich denke solang sie sich normal verhält ist ein Tierarztbesuch nicht nötig, aber wenn sie Schmerzen zu haben scheint (bei einem Fall auf den Rücken können durchaus auch Bauchschmerzen auftreten) sollte man trotz allem wenigstens mal bei einem Tierarzt anrufen.

Dankeee :) & der hund ist auch ein chiauau

0

Was möchtest Du wissen?