hund ist aggressiv gegenüber besuch!

6 Antworten

Probiert mal eine Hundeschule aus. Es ist schwierig, Tipps zu geben, da zu wenig Infos da sind. Z.B. Wie alt war der Hund als Ihr ihn bekommen hat, wie hat er früher gelebt usw... Mein Hund (Beagle) schlägt auch an, wenn jemand am Tor steht (z.B. Briefträger), das hat was mit dem Revierverhalten zu tun, aber wenn ich sage "Pfui", ist Ruhe. Denn bei uns ist es so, daß ich das Alphatier bin, d.h. der Hund ordnet sich mir unter. Sowas lernt Herrchen u. Hund in der Hundeschule u. dauert einige Zeit.

wir züchten dobermänner ... auf keinen fall den hund wegspeeren... damit verbindet er dann die negative erfahrun = besuch kommt, ich muss weg... dadurch wird er immer aggressiver! zu einer hundeschule gehen... alles schön und gut ... aber der hund macht das bei euch zu hause, nich aufm hundeplatz... er benimmt sich logischerweise in einer fremden umgebung anders, als wenn er in seinem"Reich" ist.

Leckerlies = nein ... oben habe ich die richtige antwort dazu bereits gelesen! damit würdest du sein verhalten unterstützen und belohnen, ihm das gefühl geben... was ich gerad mache is absolut richtig....

haben hier ja schon mehrere richtig erkannt...

meine mutter aht seit 15 jahren eine hundeschule.. bzw sie hatte sie 15 jahre bis zu ihrem tot... wir haben alles ausgebildet von mini - yorki, über deutsche doggen bis hin zu wolfshunden...

mein tipp: übe mit dem hund! lass besuch kommen... nimm ihn an die leine, geh nach dem klingeln zur tür, (mit der leine kann er nich los stürmen,du hälst ihn ja fest...) leine kurz nehmen, tür öffnen und in böser stimme ( nich laut) sagen " wehe...oder nein... oder ruhe= kannst ein beliebiges wort wählen, was dann standard wird...) wichtig hierbei bleib auch bei dem wort und nehm nich jedes mal ein anderes...

lass den besuch rein und an dem hund vorbei gehen... besuch ignoriert ihn!!!!!!! besuch setzt sich hin und du hast ihn ja immer noch an der leine.. bring ihn an deiner seite ins"platz" und unterhalte dich normal mit dem besuch, knurrt er weiter, einfach komplett igno...als wenn du keinen hund hast!

nach 10 minuten lässt du die nächste freundin an der tür klingeln... usw ... bis deine bude voll is :D und dann zwischendurch geht wieder einer kommt aber auch nach 10 minuten wieder...

das dauert eine weile bis das alles funktioniert... nimm dir zeit und hab geduld... die ersten male solltest du deinen hund nich überfordern und das 2-3 mal üben... ist er lieb und ruhig , kannst du ihn gern loben mit stimme, streicheln eetc. keine leckerlies! irgendwann hast du mal keine dabei (ein hund weiß das genau) und dann macht er wieder was er will, weil er weiß er bekommt eh keine belohnung...also lieber lassen... gebe dir bei weiteren fragen oder sonstiges gern meine email adresse ...

lg und viel glück

Ich vermute, dass ihr auch sonst ein Unterordnungsproblem habt. Wie sieht es mit dem Grundgehorsam aus? Sitz, Platz, Bleib, Komm oder Hier, usw.usw. Wie habt ihr bisher trainiert? Die positiv bestätigtigende Methode finde ich am Besten. Jeder Hund ist verschieden. Mit Leckerlies oder Lieblingsspielzeug immer belohnen, wenn das gewünschte Verhalten gezeigt wird. Auf keinen Fall darf der Hund zur Tür und vor dem Menschen "entscheiden" wer gut oder böse ist! Und dann vllt. noch als "Beruhigung" Leckerlies vom Besucher!Grundverkehrt! Da hier wohl einiges aus dem Ruder gelaufen ist, ist auf alle Fälle eine Hundeschule notwendig, da wir sehr oft als Hundebesitzer etwas falsch machen und nicht der Hund. Auch das lernt man dort. Wenn möglich, ist ein guter Hundetrainer vor Ort der beste Rat. Kannst auch vorher bei TierTV (http://www.tier.tv) -Doc & Co.- auf der HP -Forum- oder telefonisch bei den Experten in der Livesendung z.Zt. Mi-So 17:00-19:00 Uhr 0180-5050904 für 14 Cent/min. nachfragen.

ich denke auch, dass der hund denkt, dass er der boss ist...danke für den rat und den link!!!

0

Mein Hund zeigt auf einmal extrem Aggressives Verhalten auf?

Liebe Community,

diese Sache bereitet mit Bauchschmerzen. Unser franz. Bulldoggen Rüde hatte die letzten Wochen plötzliche Aggressives verhalten aufgezeigt. Zu ihm: er ist gut erzogen, hört auf uns, ist sehr verschmust und genau 1 1/2 Jahre alt. Wir hatten nie Probleme mit seinem Verhalten. Wir geben ihn unter der Woche zu der Mutter meines Freundes, da sie nicht arbeitet und somit viel Zeit für ihn hat und wir nicht wollen das er fast 8h alleine zu Hause ist. Sie liebt diesen Hund über alles, das muss ich dazu sagen. Nun zum Problem: Sie bring ihn jeweils am Freitag Nachmittag zu uns nach Hause, wir mache kein Riesen tamtam wenn er kommt und er begrüsst uns immer mit ablecken und so und möchte gestreichelt werden, gewöhnlicherweise trinkt er dann gleich was und legt sich dann hin weil er müde ist. Nun ist es wieder passiert. Er kam zu mir und dann wollte mein Freund ihn streicheln und mein Hund fing an ihn an zu knurren. Ich bin erschrocken, dann wollte ihn die Mutter meines Freundes beruhigen, weil er geradezu auf meinen Freund losging, mit Zähnefletschen und dieses richtig, tiefe kehlige knurren. Kann mir irgendjemand sagen was das sein könnte? Evtl. schmerzen? Mein Freund und ich leben zusammen und haben ihn zusammen geholt, also er ist genauso eine Bezugsperson wie ich und die Mutter es sind...

...zur Frage

Können Hunde über einen Zaun springen?

Hallo

In der Nähe von mir gibts eine Straße wo nur Einzelfamilienhäuser leben. Da kenne ich ein Haus wo ein Schäferhund lebt. Also vor seinem Haus gibts halt ein Eingangstor das ungefähr nur 1,50m groß ist und der Hund wacht dort. Und immer wenn ich vorbei gehe dann kommt der Hund laut bellend und knurrend auf den Zaun oder Tor zu. Würde er es schaffen mit voller Schwung über den Zaun zu springen? zweite Frage: Würden es allgein Wachhunde schaffen über einen Zaun zu springen ? z.B. ein Rottweiler oder halt überhaupt große Hunde?

...zur Frage

Welpe provoziert anderen Hund?

Der Welpe (keine Ahnung wie alt) meiner Cousine provoziert die ersthündin (knapp 2 Jahre) ständig und will nur spielen. Der Welpe (rüde) ist ein Mops und die andere eine große Rottweilermischlingshündin. Er springt ständig auf sie drauf und sie reagiert nicht so erfreut. Es ist keein n aggressives Verhalten zu sehen aber sie schnapp schon ab und zu zu und ist eben viel stärker als er was auch schlimm enden könnte. Habt ihr eine Idee wie man dieses Verhalten unterbinden kann?

...zur Frage

Warum beißt unser Hund mich immer wenn Frauchen schläft?

Der Hund meiner Schwester ist normalerweise äußerst lieb und zutraulich. Doch sobald er neben Frauchen ist, vor allem wenn sie schläft, zeigt er ein extrem aggressives Verhalten und lässt sich nicht anfassen. Schon mehrmals wurde ich gebissen weil ich nur mal Gassi gehen wollte. Was ist nur mit dem Hund los? Ist es möglich ihn anzulernen nicht mehr so aggressiv zu sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?