Hund hat Schokolade gefressen: Muss ich mir Sorgen machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wieso verstehen es manche immer noch nicht:

A) Ferndiagnosen sind mehr oder weniger Mist - fahr doch lieber einfach mal zum TA - der weiß es

B) Schön zu wissen wie du es verzapft hast, das dein Hund dran gekommen ist, wichtiger ist aber:
- Wieviel hat der Hund gegessen
- Wieviel wiegt der Hund
- Welche Schokolade war es (Vollmilch, Zartbitter usw.)

C) Wie verhält sich denn der Hund?

Vorsichtshalber sage/schreibe ich aber immer: Fahr lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum TA.
Schokolade (bzw. das in Schokolade enthaltene Theobromin) ist Gift für Hunde, das sollte man dennoch nicht unterschätzen und auch nichts riskieren.

Für die Zukunft: Schau bitte zu, das der Hund nie wieder an Sachen dran kommt, die er nicht haben darf.
Auch wenn man "nur kurz in den Keller geht". Ich check auch gefährliche Sachen (Schokolade, Messer, Schere, Nadeln etc.) doppelt oder mehr, das der Hund unter keinen Umständen drankommt und sie gut verstaut sind.

Und was Fragen angeht: Wichtige Details schreiben, unwichtiges weglassen. A) ist es unwichtig und B) kostet es nur Zeit zum schreiben und für uns zum lesen.

Alles Gute dir und deinem Hund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viel hat er gegessen und wie viel wiegt er? Im Zweifelsfall wegen Verdacht auf eine Theobrominvergiftung zum Tierarzt gehen. Ab 20mg Theobromin pro kg Körpergewicht kommt es zu Vergiftungserscheinungen, mehr als 60mg/kg Körpergewicht sind tödlich, Milchschokolade enthält 2,3mg/g. Die Mengenangaben habe ich hier gefunden: https://de.wikipedia.org/wiki/Theobrominvergiftung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sUper1702 09.12.2015, 10:06

er wiegt 10kg und hat einige kinderriegel gegessen

0
FelixFoxx 09.12.2015, 10:08
@sUper1702

Er müsste also ca. 100g reine Schokolade fressen und in Kinderriegeln ist ja auch noch Milchcreme drin. Ich glaube nicht, dass er Probleme bekommt. Beobachte erst einmal.

0

Kommt auch auf die Art der Schoko an, die Menge die er gefressen hat und das Gewicht des Hundes. Ruf doch einfach bei Tierarzt an und erkläre die Situation. Die werden dir sicherlich Auskunft geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Schokolade im Allgemeinen ist zwar giftig für Hunde aber wenn dein Hund nicht winzig ist (d.h. sehr leicht) solltest du dir vorerst nicht allzuviele Sorgen machen, wenn es nicht sehr viel Schokolade gewesen ist :) . 

Ich habe auch einen Hund und bei mir ist sowas auch schon vorgekommen und trotzdem geht es ihr prächtig :) Sollte dein Hund allerdings morgen bzw. in den nächsten Tagen irgendwelche Anzeichen auf Bauchkrämpfe etc. machen dann solltest du schnellstens dem Arzt einen Besuch abstatten! Ansonsten einfach ruhig bleiben und wenn du magst auf Verdacht mal einfach zur Kontrolle nachgucken ob da was ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schockolade ist zwar sehr ungesund für Hunde, allerdings glaube ich kaum das es zu schweren folgen Kommt. Falls doch dürfte dein Hund Brechen. Wenn es ihm sichtlich schlecht geht ist natürlich der Weg zum Tierarzt richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt auf die Menge an die dein Hund gefressen hat! Als tödlich gilt eine Tafel Schokolade (ich glaube das sind 100g) pro kg Körpergewicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BuddyBabyNL 09.12.2015, 10:06

Schon viel weniger kann tödliche Folgen haben!

1
inicio 09.12.2015, 12:26

halbwahrheiten helfen nicht -fuer einen kleinen hund koennen schon 4 stuecke dunkle schokolade toedlich sein!

0

Ein Hund eines bekannten hat uns mal 6 Ü-Eier stibbitzt und hatte danach Durchfall. Ansonsten gings dem gut! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?