Hund in Wespe getreten...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zu empfehlen sind kalte Umschläge mit einem nassen Handtuch oder das Auflegen von Kühlelementen direkt aus dem Eisfach. Alternativ dazu können Sie auch die betreffende Gliedmaße mit fließend kaltem Wasser etwa aus dem Gartenschlauch benetzen. Auch das Auftragen von kühlenden Gels wie Fenistil bringt Linderung. Wenn Ihr Hund beim Laufen auf eine Wespe getreten und somit direkt in den Ballen gestochen worden ist, können Sie die Pfote auch direkt ins kalte Wasser eintauchen. Dafür nehmen Sie am besten eine Schüssel und halten die betreffende Pfote für mindestens zehn Minuten hinein. So lässt der stechend brennende Schmerz rasch nach und auch die Schwellung geht zurück. Nach spätestens 30 Minuten, oft auch schon viel früher, belastet Ihr Hund die Gliedmaße wieder. In diesen Fällen benötigt Ihr Hund in der Regel keine tierärztliche Hilfe. Auch der Einsatz eines Schmerzmittels, der von vielen Besitzern gewünscht wird, ist hier nicht notwendig.

Quelle: http://www.tierrettungmuenchen.de/index.php?m=8&id=11&sub=25

Wünsche Piwi gute Besserung!!!

LG

Habe ein Litermaß mit eiskaltem Wasser gefüllt und die Pfote reingehalten. Scheint ihr sogar gut getan zu haben, entgegen meiner Erwartung hat sie nämlich stillgehalten. Sie läuft auch wieder normal, hinkt noch minimal. Ich hab mich jetzt auch beruhigt :)

0
@taigafee

Das freut mich! LG an dich und dein Rudel! :-)

0
@Acoma

Der Fuß ist minimal angeschwollen, sie läuft aber wieder normal. Zum TA muss ich mit ihr wohl nicht, ich werde es aber weiterhin gut beobachten ;) Danke für alle Antworten!

0
@TygerLylly

Morgen ist sicher alles wieder vergessen! Aber wenn mit meinem Hund etwas ist, breche ich auch immer regelrecht in Panik aus ;-) Wie schon gesagt, es freut mich sehr, das es Piwi soweit wieder gut geht und auch du dich wieder beruhigt hast ;-)

Danke für´s Sternchen!

0
@Acoma

Der Stich ist kaum noch zu sehen, das Pfötchen schon abgeschwollen-das ist schon vergessen. Zum Glück!

Wenn ich sehe, dass einer meiner Hunde Schmerzen hat, wird mir immer direkt schwarz vor Augen. Ich habe ein Praktikum beim TA gemacht, war bei OP´s dabei, Todgeburten, bei denen Kälber in mehreren Stücken aus der Kuh geholt wurden, die tollsten Verletzungen-kein Thema. Aber die eigenen Hunde brauchen nur humpeln, dann ist es bei mir schon vorbei ;)

0

Nun ist das zwei Stunden her und wohl schon "vergessen"

Nur bei einer allergischen Reaktion (extrem starke Schwellung die nicht abklingt) muss der Tierarzt aufgesucht werden, welcher oft ein Cortisonpräparat, besser aber Antihistamin spritzt...

Das Kühlen ist wichtig ...Wo Mensch & Hund wohnen ist immer Eis mittels Kühlelementen praktisch!

Der Schmerz & Schwellung klingt schneller ab bei folgender Bachblütenmischung:

Rescue Remedy (pur unverdünnt) Star of Bethlehem (pur unverdünnt)

Je 5 Tropfen aus der Stockbottlee auf die Zunge geben, anfangs alle 5 Minuten, später alle 10 Minuten... Normal ist damit innert 30 Minuten alles abgeklungen - vor allem auch wenn Hund in ein Wespennest am Boden getreten sein sollte und viele Stiche abbekommen hat!!! (Ja sowas kann passieren)

Die zwei Mittelchen sollte man auch unterwegs mit dabei haben!!!

Wen du dann zum Tierarzt willst, dann würde ich dem Hundi jetzt nichts geben. Am Ende verträgt sich das nicht mit der Medizin die der Hund dann vielleicht vom Arzt bekommt. Du kannst höchsten in der Apotheke nach Globuli fragen. Das ist rein pflanzlich, davon kann der Hund die ganze Packung Essen und es passiert nichts.

Muss er durch, meine wird fast jeden Sommer ins Ohr gestochen, klar tut das weh und es dauert sehr bis es weg ist,aber da kann man eben nich viel machen. Schone deinen Hund bissl, damit er nich so viel laufen muss mit dem auapfötchen...

Liebe Grüße

Zum TA soll ich nur, wenn es so stark anschwillt, dass es sie beim Laufen hindert. Sonst können die da auch nichts machen. Und bislang sieht es nicht aus, als würde es dicker werden. Allergisch ist sie also nicht-ich behalte das aber noch gut im Auge. Man weiß ja nie. Keiner meiner Hunde wurde bislang von einer Wespe gestochen, deswegen bin ich da grad auch ein bisschen überbesorgt denk ich ;) Aber sie frisst, das beruhigt mich schonmal :)

0

Das beste was du wirklich tun kannst ist kühlen. Am besten mit dem wasserschlauch den ganzen Fuß dann schwillt es auch nicht so an und die schmerzen werden gelindert

Hatten wir auch schon mal, aber da hatte der Tierarzt wirklich Recht, es ist tatsächlich das Beste, sofort zu kühlen, meistens schwillt es dann auch nicht noch mehr an. Wenn es dann heute Nachmittag nicht besser ist, würde ich es auch lieber noch mal von Deinem Tierarzt kontrollieren lassen. Gite Besserung.

Ich hoffe Die Kühlung hat etwas geholfen,Ist meinem Hund vor 15 Jahren passiert.,nach 2 Stunden ging es schon etwas besser.Ich wünsche gute Besserung.

zwiebel dran halten . hilft super wirklich nur aufpassen dass der hund sie nicht isst

Hab ich auch schon dran gedacht. Das werd ich mal versuchen. Danke!

0

ja, zwieel hilft und ansonsten kuehlen -eiswuerfel oder keulakku.

gute besserung und liebe gruesse!

Was möchtest Du wissen?