Hund in Mietwohnung abgelehnt trotz Zusage ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Frag beim Mieterverein nach. Könnte mir vorstellen das er eine kleine Entschädigung für die Suche einer neuen Wohnung zahlen muss.... wenn die Zusage auch schriftlich oder unter Zeugen gemacht wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pascaLLo1
27.10.2016, 08:59

Moin, danke erstmal für die Antwort.

Wir haben unter Zeugen eine mündliche Zusage bekommen, wäre das laut Rechtslage nicht schon ausreichend ?

Mit freundlichen Grüßen

0

Habt ihr die Zusage Schriftlich? 

Naja auch wenn blöd gelaufen. Wenn er noch die anderen Mieter befragt hat und alle stimmten für nein. Kann er durchaus dir Erlaubnis zurück ziehen mit ordentlicher Begründung. Wieso habt ihr nicht bis zum Einzug gewartet? Auch wenn die Erlaubnis erteilt wurde,ist das ein Riesen Umstellung für den Hund. Erst gewöhnt er sich an die eine Wohnung dann ein Umzug und wieder neu eingewöhnen. 

Finde die Anschaffung total über eeilt obwohl dieser erst zugestimmt hat. 

Was hat der Vermieter gesagt,habt ihr ihm schon mitgeteilt das ihr schon einen Hund habt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wenn bei einer Eigentümerversammlung ein Mehrheitsbeschluss ein Hunde oder Katzenverbot ausgesprochen wurde kann man es euch verbieten mit dem Hund ein zu ziehen. Hier haben aber nur die Eigentümer ein Stimmrecht.

Sollte so etwas in der Vergangenheit der Fall gewesen sein, kann die Hausverwaltung, die ebenfalls nur durch Eigentümer eingesetzt wird euch den Hund verweigern.

Gruß uwe4830

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieder eine verzwickte Sache. Klar ist, der Hund wurde zu früh angeschafft, so etwas macht man wenn man vollständig eingezogen ist. Der Vermieter hat sich bei der Zusage wohl nichts weiter gedacht und erst später ist ihm die Idee gekommen die anderen Parteien zu fragen. Mit "Parteien" sind aber die Eigentümer gemeint, Mieter haben hier nichts mitzubestimmen. Bezüglich "Vorvertrag", was stand da drin? war das wie ein Mietvertag? wer hat da alles unterschrieben? ... und wie lief das mit dem Mietvertrag ab? hat der Vermieter da schon unterschrieben? habt ihr da schon unterschrieben? Ihr habt die Zusage schon vor Zeugen bekommen, das ist gut, aber der Vermieter darf so ohne weiteres nicht gegen Beschlüsse der Eigentümergemeinschaft handeln. Unter Umständen ist er zu Schadensersatz für die Suche für eine neue Wohnung verpflichtet, aber eindeutig ist das alles nicht zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pascaLLo1
30.10.2016, 08:44

Hi,

der Vorvertrag sieht 1:1 aus wie der Mietvertrag.
Beide haben unterschrieben.
Wieso ist der Hund zu früh angeschafft worden ? Mit dem OK des Vermieters haben wir uns den Hund angeschafft und somit war das für uns gegessen.

Er hat unter Zeugen sein OK gegeben.

Vorvertrag ist von uns und auch von ihm unterschrieben worden.

0
Kommentar von pascaLLo1
30.10.2016, 08:45

Der Vermieter hat uns beim Gespräch nur gesagt: sagen Sie mir Bescheid wenn sie sich den Hund angeschafft haben, damit ich die anderen Mieter in Kenntnis setzen kann.

Dies taten wir.

0

Wenn du die Zusage nicht schriftlich hast, hat du schlechte Chancen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pascaLLo1
27.10.2016, 10:12

Aber mündlich gilt doch genauso, haben sogar Zeugen die das belegen können.

0

Was möchtest Du wissen?