Hund in Dortmund laufen lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du Dir nicht sicher bist kannst du ja mit einer Schleppleine arbeiten.

Dann können Sie freier laufen, aber Du hast immer noch Kontrolle im Einzelfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Millyi
22.08.2016, 13:31

im Freilauf trägt sie einen Maulkorb. sie möchte erst gar nicht zu anderen hunden hin aber die wollen zu uns und sind meistens nicht so nett. an der schleppleine möchte sie nicht frei laufen, das ist ihr noch nicht geheuer , wir gewöhnen sie gerade dran. Danke für die Antwort :)

0

Lass es.

Dortmund ist eine Großstadt und das Risiko, dass Du dort auf andere Hunde triffst, ist immer gegeben. Für 7 Tage wird es Dein Hund verkraften, an der Leine zu bleiben. Ist ja kein Dauerzustand.

Wenn Dein Hund nicht verträglich ist, musst Du andere Hunde vor ihm schützen. Alles andere finde ich unverantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Millyi
22.08.2016, 13:25

Natürlich bin ich mir der gefahr bewusst, wenn Freilauf in fremder Umgebung dann mit Maulkorb. sie ist nicht wirklich aggressiv, möchte einfach keinen Kontakt zu fremden hunden. sie hört aufs Wort, ist abrufbar und eine sehr sanftmütige Kameradin. das eigentliche Problem ist ihre größe. wenn mal ein Hund ohne leine kommt und uns "angreift" kann ich auch nichts zu... da müssen die leute ihre ungehorsamen Hunde vor sich selbst schützen. ... ich denke immer an die leute in meinem Umfeld aber woran denken die Leute? an nichts. ... ich habe meine schon an einer kurzen leine und Maulkorb. .. was soll ich sonst tun? mehr kann ich nicht machen.

0
Kommentar von Millyi
22.08.2016, 13:44

ich finde es auch unverantwortlich einen aggressiven oder nicht abrufbaren hund einfach frei zu lassen, das hatte ich nicht vor. wie gesagt wenn Freilauf dann mit Maulkorb. ich liebe hunde über alles, jeden hund und dementsprechend möchte ich nicht sehen und schon gar nicbt dafür verantwortlich sein wenn ein hund verletzt wird. ich würde meines Lebens nicht mehr froh werden wenn mein hund einen anderen verletzt und es dem hund dann schlecht geht. sie rennt auch nicht zu anderen hin, sie würde schnappen wenn sie ein fremder hund bedrängt. sieht sie einen fremden hund kommt sie zu mir und sucht die Sicherheit bei mir. ... und ich denke so wie sie sicb verhält kann man sie mit Maulkorb frei lassen oder?

0
Kommentar von Millyi
22.08.2016, 13:52

denkt jemand an meinen hund? mein hund hat sich schon oft verletzt weil SIE panik bekommen hat weil wir bedrängt werden. sie macht kein Theater wenn sie einen hund sieht, sie ist neutral allen hunden gegenüber, außer wir werden bedrängt, dann bekommt sie Panik und wird "aggressiv" wenn sie angeleint ist weil sie ja keinen bogen um den anderen machen kann und sich auch nicht zurück ziehen kann. Wir hatten noch keine Probleme und warum sollte ein hund vor meiner flüchten? sie macht ja nichts außer wir werden bedrängt oder angegriffen

0
Kommentar von Millyi
22.08.2016, 13:54

und das Stachelt die unangeleinten hunde noch mehr an, da ist nichts mit flüchten Nein, die gehen dann erst recht auf uns los

0

Nochmal ein paar Infos,
Meine Hündin ist nicht aggressiv so wie sich das der ein oder andere vorstellt.
Sie hört aufs wort, ist in jeder Situation abrufbar und ist sehr ruhig und zurückhaltend. Das Problem liegt darin dass ihre Schwäche scheinbar anziehend für fremde hunde ist. Wenn sie ohne leine läuft leibt sie immer in meinem"aktionsradius".

Sieht sie einen hund, kommt sie zu mir und sucht Sicherheit, ich leine sie an ( um ihr das Gefühl von Sicherheit zu geben ) und wenn sie sich wieder sicher fühlt kann sie wieder ohne leine laufen...

Kommt ein fremder hund direkt zu uns bleibt sie wie versteinert stehen und lässt es über sich ergehen, wenn der andere hund höflich ist. Werden wir aber angegriffen bekommt sie natürlich Panik und erwürgt sich fast am Halsband weil sie weg will ( ohne leine macht sie einen bogen um die hunde und läuft weiter )....

Das ich fremde hunde vor meinem hund schützen soll macht mich traurig, sie würde niemals von sich oder ohne Grund beißen. ... den Maulkorb trägt sie damit ich mich sicher fühle weil ich Angst habe, es könnte ja was passieren und da sie groß ist, ist es für mich einfach angenehmer wenn sie ihn auf hat.... Wir werden ständig bedrängt von Freilaufenden hunden die meine dann zwicken und ihr richtig angst einjagen aber gut, was man macht ist falsch. Ich habe sogar schon gehört ich soll sie einschläfern lassen... und warum? Weil ich einen jungen mann gebeten habe seine 2 unkastrierten riesen collie rüden nicht an meine dran zu lassen.... seine Worte: wenn dein hund schiss vor anderen hat, lasss ihn einschläfern denn man kann einem hund nicht verbieten auf andere loszugehen, die regeln das ja unter sich.... traurig! Sie hat angst vor Hunden... ist aber nicht aggressiv. Selbst wenn sie im Garten ist können tausend hunde vorbei gehen, da schaut sie nichtmal nach....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naninja
22.08.2016, 16:37

In Deiner Frage steht:


sie wird richtig aggressiv.


Und nun ist der Hund auf einmal nicht mehr aggressiv, sondern rennt vor lauter Angst vor anderen Hunden weg?

Unter Angriff anderer Hunde verstehe ich übrigens Beschädigungsabsicht mit entsprechenden Verletzungen. Die scheint es ja bisher nicht gegeben zu haben. An Deiner Stelle würde ich mich sehr intensiv mit der Körpersprache Deines und fremder Hunde auseinandersetzen und mir einen guten Trainer suchen, mit dem ich solche Begegnungen übe. Du wirkst auf mich extrem unsicher und das ist für einen unsicheren Hund die denkbar schlechteste Kombination.


0
Kommentar von Millyi
22.08.2016, 19:33

ich habe als erstes geschrieben sie wird richtig aggressiv weil sie manchmal panisch/ hysterisch wird und dann auch bellt wenn der andere hund uns wirklich bedrängt. habe nicht so weit über die wirkliche Bedeutung von Aggressionen nachgedacht. Das ich unsicher bin stimmt aber nicht im umgang mit Hunde :) ich bin eher "Einzelgängerin" und weiß mich oft nicht auszudrücken. naja zurück zum hund, ich weiß das der hund einen selbstsicheren, ruhigen "rudelführer" braucht sonst würde ich glaube auch nicht mit drei sogenannten problemhunden klar kommen. sie ist halt noch nicht soo lange bei uns deshalb müssen wir uns aneinander gewöhnen. Zur Körpersprache, sie zeigt sich ängstlich unterwürfig, beschwichtigt den fremden hund aber das wird von den meisten ignoriert ( das sind dann auch die hunde die allgemein nicht so friedlich sind wie der Besitzer meint ) ich denke weil die von ihren Besitzern zu vermenchlicht wurden. die fremden hunde machen sich groß, Drohen uns und laufen dann frontal auf uns zu, respektlos von den Hunden meiner Meinung nach, vorallem wenn meine beschwichtigt.

0

Was möchtest Du wissen?