Hund immer noch nicht stubenrein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben als auch in der Nacht noch ein- oder zwei mal rauszugehen.

Das Du von einem Katzenklo nicht begeistert bist ist richtig so. Auf diese Weise bringt man dem Hund nur bei sein “Geschäft“ in der Wohnung zu machen und zwar überall in der Wohnung.

Meine Hündin war mit 6 Monaten auch nicht stubenrein als sie zu uns kam.

Ich bin dann alle drei Stunden mit ihr rausgegangen, auch in der Nacht. Dann alle vier Stunden usw.

Es ist nun mal mühsam aber das ist der beste Weg.

Wenn Du Deinen Hund beobachtest wirst Du auch bald ein Auge dafür bekommen wenn er sich ein Plätzchen sucht und genau das ist der perfekte Zeitpunkt um mit ihm rauszugehen.

Natürlich kann man einen Hund nicht 24 Stunden im Auge behalten aber je öfter es Dir gelingt den richtigen Zeitpunkt zu finden desto schneller wird es gehen und wenn es mal blinder Alarm ist kann es auch nicht schaden.

LG

wie hastdu dem hund das saubersein beigebracht?

wie oftgehst du mit dem hund raus und wie lange?

wann sind deine ersten rundne, wann die letzte?

wie lange muss der hudn alleine sein?

warst du beim tierarzt -ist der hund organisch gesund?

ist der hund kastriert -denn "undichtigkeit" ist oft eine folge einer solche OP

ohne dass du diese fragen beantwortest kann man dir kaum raten..

Erstens zum TA und gesundheitliche Probleme prüfen.

Zweitens: wie lange muss er nachts durchhalten und wann und was bekommt er zu fressen.

Kommentar von wotan0000
20.02.2016, 17:52

Wer hat denn bloss mein Dankeschön für den Abwärtspfeil löschen lassen?

3

Dein Hund hat ein mentales Problem oder er markiert sein Revier. Die Sauberkeitserziehung passiert in den ersten Monaten.

Kommentar von lenchenwrd
20.02.2016, 13:30

Und wie kann ich das ändern ?

0

Was möchtest Du wissen?