hund im schlafzimmer: gesund und schlaffördernd oder schlafhinderlich?

...komplette Frage anzeigen

30 Antworten

Also so eine Studie direkt ist mir nicht bekannt.........Aber eines ist noch sehr wissenswert bei dieser Frage. Dass Mensch und Hund zusammen und aneinander gekuschelt schlafen ist schon seit alters her bekannt! .......Der Hund fungiert auch heute noch bei anthropologisch in der Steinzeit lebenden Menschen als eine "Lebende Wärmflasche". Womoeglich sind auf diese Weise die Kleinhunde entstanden - denn Kleinhunde haben eine höhere Koerpertemperatur & geben auch mehr Wärme ab!!! .................Vielleicht sind manche Kleinhunde die von Archäologen mit Menschen zusammen bestattet gefunden wurden (Südamerika) jenen Menschen als "notwendige Grabbeigaben" für das Leben im Jenseits miitgegeben worden..(!)

Ispahan 18.05.2011, 23:06

Das erinnert mich an einen Sinai-Urlaub vor vielen, vielen Jahren. Wir hatten bei Beduinen vor den Zelten übernachtet und morgens wachte ich neben einem riesigen Hund auf. Er hatte uns gewärmt. Das war toll. Draußen im Schlafsack. In der Wüste.

0
Brigitta270755 19.05.2011, 01:14
@Ispahan

Ja, ... Hunde sind schon was Feines. Sie bereichern das Leben, ...nicht nur beim schlafen!

0
Ispahan 19.05.2011, 08:33
@Brigitta270755

War es nicht Rühmann, der da sagte Ein Leben ohne Hund ist möglich. Es lohnt sich aber nicht. ?

0
YarlungTsangpo 19.05.2011, 10:08
@Ispahan

Ein tibetisches Sprichwort sagt: Das Leben mit einem Hund tut dem Menschen wohl

@Isphahan Was für eine imposante Erfahrung mit einem Hund bei den Beduinen. Du bist um solche Erinnerungen zu beneiden!

0
taigafee 19.05.2011, 20:06
@Ispahan

ispahan, es war loriot, der sagte: ein leben ohne mops ist möglich, aber sinnlos.

0
knutschie 22.05.2011, 19:17
@taigafee

genau das von loriot aber ob jetzt mops oder mischling, beagle oder begleithund in jedemfall eine bereicherung der lebensqualität.

0
arabella70 16.12.2011, 07:43
@Ispahan

OWEI. Mich hätte der Schlag getroffen vor Schreck! Riesen hund in der Wüste..

0

Wir schlafen auch mit unserem Bully im Bett und das seit sie ein Welpe ist und kann nur sagen sie ist keines falls respektlos wie manche hier schreiben. Ich glaube sogar das die Bindung zwischen uns sehr sehr stark dadurch ist, da sie immer auf uns wartet beim Spaziergang. Sie geht auch nur mit uns und nie mit anderen mit. Bestimmte Grenze und dann ist Schluss. Hatte bis jetzt nie Probleme und ich glaube wirklich das es mit unter daran liegt das sie bei uns im bett schläft, sowie aber auch von anfang an mit meinem sohn und auch uns tobte als wären wir ein rudel. Sie hat aber auch ebenso Manieren, macht sitz und platz, wenn wir es wollen auch auf dem Boden, aber das nur wenn wir zu vesuch sind oder so. Und zu der Hygiene, klar die Haare, aber das Bett wird eh immer frisch gemacht. Und unsere Inge wird auch gebadet wenns draußen zu matschig war. Finde es schrecklich das man sich so verstecken muss damit. Für mich is es normal. ..

Ich habe nochh keine diesbezügliche Studie gefunden und suche auch keine. Meine Hunde schlafen bei mir im Bett, da können andere die Nase rümpfen, wie sie wollen... Unter der Woche, wenn mein Mann in Hamburg ist, habe ich das Ehebett mehr oder weniger für mich alleine - zwei Hunde und zwei Kater sind der Meinung, dass ich nicht alleine schlafen darf - ich habe meine eigene Security lach. Und soll ich euch was sagen - ich möchte das nicht missen! LG von Kerstin samt zwei- und vierpfotigem Anhang

Ich denke das es eher schlaffördernd ist da der Hund ein Gefühl von Sicherheit gibt. Ich hoffe immer das unser Hund Alarm schlägt sollte es mal brennen oder jemand versuchen einzubrechen. Ich fühle mich auf jeden fall wohler wenn er in der Nähe ist und das fördert den erholsamen Schlaf und ist damit auch gesünder!

YarlungTsangpo 19.05.2011, 10:19

Und da kannte ich einen Hund persönlich, welcher in der Nacht seiner Familie ganz deutlich meldete....dass es im Nachbarhaus auf dem Dachstuhl brannte. Noch keiner hatte was gemerkt!!! Der Schaden ist durch seine Meldung in einem Minimalbereich geblieben! Das bedeutet aber auch - dass Menschen die Meldung eines Hundes wirklich ernst nehmen müssen!

0

Hallo! Also meiner schläft auch bei uns im Bett, unter der Decke am Fuß ende. Sehr praktisch, da ich immer kalte Füße habe. Die Wärme vom Hund ist wesentlich angenehmer als die einer Wärmflasche! :) Zudem weiß ich, dass wenn er bei uns im Bett ist keine Unfung in der restlichen Wohung treibt;) Das beruhigt sehr ! :D

knutschie 22.05.2011, 19:28

genau! das wussten die alten inker-indianer schon. die meinten, dass der hund heilende-kräfte hat oder so.

0

Wenn dir und dem Hund das gut tut - wirkt das eher beruhigend und schlaffördernd - das sagen nicht nur Studien, sondern auch der gesund Menschenverstand.

Vor oder neben dem Bett - mit einem bestimmten Abstand - ist allerdings gesünder, da der Hund auch schon mal was übertragen kann.

Das können z.B. Erreger sein, die zwar dem Hund nichts ausmachen - aber dich krank machen können.

Der Hund hat halt ein anderes Inneres Milieu - das mit dem des Menschen nicht unbedingt "kompatibel" ist.

Das sollte man immer berücksichtigen - besser für Mensch und Hund ist - darüber Bescheid zu wissen bzw. sich darüber zu informieren - da der Hund ja auch eher einen gesunden Menschen braucht, der mit ihm Gassi geht und herumtollt.

Alles Gute!

Mal davon abgesehen das ich diese "Der Hund im Schlafzimmer ist gut-These" mit unterstütze..^^

Aber im Bett muss es nicht unbedingt sein..^^ ich kuschel knutsch und mach und tu,aber diese Haare im Bett...Och..Hm..^^

Mal davon abgesehen dass ich auch kein großer fan von Hunden bin,die es selbstverständlich sehen dass sie im Bett schlafen oder überhaupt draufhüpfen dürfen..^^

Wenn man ein Einverständis gibt,sie /ihr hochholt zum kuscheln oder mal "zum Film gucken ;D" ....ok. Aber immer,nope.^^

Dazu gibts groooßßeeee schöööön warme Kuschelige Hundekörbe ,die auch wunderbar zum Knochen versteckeln und verbuddeln und vor allem zum pupsen wie geschaffen sind! :DAußerdem kann ich meinen Hund dann immer fein im Körbchen besuchen,und dannd arf sie mal zu mir...Highlight! ;D

und niemand fühlt sich gestört... Sie hat ihren Platz den ich respektiere und umgekehrt... So ,wie´s in nem Rudel nunmal läuft...dieses" damit ein Hund sich wie in einem Rudel fühlt ,muss erstmal ein Rudel sein" is blödsinn. du und ein hund,das ist schon ein rudel.ein kleines,aber es ist eins.glaub mir jeder hund sieht das so.^^

achso:hunde schnarchen ist entspannend?? XD

ich dreh durch O=) ich glaube das ist pure ansichtssache !!! !^^

knutschie 22.05.2011, 19:40

ist wohl auch typ-sache. der neufundländer der regelmäßig gedüngte felder durchforset würde wohl auch bei mir sein platzi nebens bett gestellt bekommen oder so. aber der kleine moppel mit kurzem fell dessen pflege nicht lange dauert ist immer gern als wärmflasche im bett zu finden .

0
SpeechlessMaly 24.05.2011, 15:27
@knutschie

Jaa aber Fell verlieren se trotzem,außerdem hat das auch echt einfach was mit "Rudelverhalten" zu tun.^^

Ein Alphatier würde sein "Gefolge" nur sehr sehr sehr sehr ungerne auf "seinem" Felsen schlafen lassen..^^ Eigentlich garnicht...^^

Genauso ,finde ich,sollte das auch zwischen Mensch und Hund laufen. DU bist der "Alphahund" und er/sie hat sich voll und ganz nach dir zu richten-in jeglicher Hinsicht und vorallem bei beliebten Plätzen! Du gibst in dem Moment,wo der Hund sich so neben dir postieren darf, ein Stück "Macht" an den Hund ab.Muss nicht unbedingt sein.^^

Warm mag´s durchaus werden,aber da gibt´s auch andere Möglichkeiten für "Frosti´s" ..^^

0

kenn ich darf meiner auch immer allgemein ist es schlaffördernd da man dadurch in der nacht keine kalten füße kriegen kann schlafhindernd ist es nicht zudem darf mein 30kg schwerer hund auch auf meine füße das entspannt vorallem weil es im bereich der füße ist und es so auch den körper warm hält ist dann halt nur sehr wichtig das man keine allergien hat auch wenn es der partner ist der die allergie hat dann ist es auch für dich schädlich und der hund sollte auch gesund sein -wenn diese maßnahmen erfüllt werden ist es nicht schädlich- lg jojo

P.S. das ist mein hund

Mein Hundii - (Gesundheit, Tiere, Hund)
lucky1988 18.05.2011, 22:12

Schön geschrieben, aber verfügt deine Tastatur auch über Punkt und Komma? So liest es sich schlecht!

0
Dackelmann888 22.05.2011, 22:06

Ein ganz reizender Hund.vie glück

0

Ich habe meine Hündin aus dem Schlafzimmer verbannt, als sie anfing sich ewig lange genüßlich nachts zu schlecken. Danach habe ich wieder super geschlafen. Mein jetziger Hund schläft nur noch im Raum vor dem Schlafzimmer und fühlt sich dort auch sehr wohl.

Also, im Schlafzimmer darf er meiner Meinung nach sein, aber ins Bett gehört er nicht! Darunter leidet das sexleben eines Paares und der Hund wird auch jedesmal geweckt, wenn du dich drehst! Unsere schäferhündin durfte damals bei uns Kindern im Wohnzimmer auf die schlafcouch, wenn wir krank waren. Diese Nähe tat gut! Als sie krank war durfte sie bei mir im Bett schlafen! Aber sie hatte sonst einen Korb und im Schlafzimmer eine alter zweiercouch!

Brigitta270755 19.05.2011, 01:24

Öhm... also... DAS kann ich aber jetzt nicht wirklich bestätigen. Wir haben seit 5 Jahren einen Kangalmix allnächtlich zwischen uns schlafen und weder unser Sexleben, noch des Hundes Nachtruhe hat darunter je zu leiden gehabt. Das kommt vermutlich daher, dass wir 1. herausgefunden haben, dass Sex auch woanders - und nicht gerade zu nachtschlafener Zeit - möglich und unterhaltsam ist, und 2. gelernt haben, unsere nächtlichen Schlafbewegungen so aneinander anzupassen, dass keiner den anderen stört. Da stört es mich ehrlich gesagt deutlich mehr, wenn unser alter Pekinese im Flur auf dem Rücken liegt und alle Wälder in der Umgebung absägt. Aber ich will ja niemanden überreden, warum auch? Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass es mich auch gelegentlich etwas ärgert, wenn unser langhaariger Schäferhundrüde sich mal für ein halbes Stündchen auf meinem Kopfkissen niederlässt und ich das Nachts daran merke, dass ich überall Haare im Gesicht habe. Auf dem Kopfkissen sind Hunde wirklich ziemlich unpraktisch. Aber sonst... stört es mich nicht.

0

Aufjedenfall schlaffördernd! Nicht umsonst werden Hunde auch zur Therapie einegsetzt. Und man hat festgestellt z.B. wenn ein Hund in einer Schulklasse mit Kindern ist. die Kinder ruhiger sind und sich viel besser Konzentrieren. Außerdem sind Hunde Rudeltiere und wollen in der Nähe ihres Rudels auch schlafen. Das stärkt auch ungemein die Bindung zwischen Hund und Mensch. LG spieli

studien kenne ich nicht... aber es ist definitiv schlaffoerdern...

da wir aber mittlerweile 3 tiere haben, wuerde es etwas eng werden :)...

deshalb schlafen beide hunde zusammengekuschelt im hundebett im zimmer und der rest der meute -2 menschen und ein kater im bett.....

Gelesen habe ich darüber noch nichts, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das immer anders ist.

Wenn der Hund nicht schnart oder rumzappelt (beim Träumen), dann ist es schlaffördernd. Die wärmen ganz schön :)

Wenn du eine Schnarchbacke hast, die sich auch noch breiter macht als wie dein Mann, dann ist das natürlich etwas hinderlich. Aber rausschmeißen würde ich meine Hunde deswegen trotzdem nicht ;)

knutschie 22.05.2011, 19:27

also das schnarchen von menschen find ich schlimm aber mein kleiner moppel darf ruhig schnarchen so viel er will des fördert meinen einschlafprozess und beruht mich ungemein! -jaja hundehalter-logik.

0

Ich meine auch, schlaffördernd. Vor allem, wenn er im Bett in voller Länge hinter einem liegt , die Pfoten über Schultern und Hüften geschwungen hat und dir leise blubbernd ins Ohr schnorchelt. Wenn man allerdings einen Pekinesen hat, der auf dem Rücken zu schlafen pflegt und dabei ganze Wälder abholzt, muss man schon zum Ohrstöpsel-Notprogramm greifen!

knutschie 22.05.2011, 19:19

meiner sägt auch fleißig aber ich liebe es denn es ist zum teil einschläfernd wenn ich nicht schlafen kann einfach aufs schnarchen konzentrieren.

0

Hallo, unsere Hunde dürfen nicht ins Bett (wäre bei der Größe schwierig, denn dann müssten wir uns ein Plätzchen auf den Bettvorlegern suchen), aber ich empfinde es als sehr beruhigend, wenn sie im Schlafzimmer schlafen. Unser Großer wandert zwar nachts oft woanders hin, aber irgendwie würde mir was fehlen, wenn ich beim Einschlafen nicht die Hunde in der Nähe wüsste. Und wie würde ich vermissen, wenn die Kleine mich nicht morgens 'wachgucken' würde :-) Gruß, Kerstin

Stromii 19.05.2011, 11:39

:) Das "Wachgucken" kenn ich auch :)

0
knutschie 22.05.2011, 19:33
@Stromii

ja wie anständig wachkucken! anstatt einfach anstupsen (was moppelchen auch schonmal gemacht hat weil es mal musste)

0

meine studie. ohne mein hundchen, das sich an mich kuschelt, oder jedenfalls in meiner nähe liegt, fehlt mir etwas.

problematischer ist die sache mit einem neufundländer, der auf frisch gedüngte felder steht.

knutschie 22.05.2011, 19:37

ja wahrlich.

0

Auf jeden Fall schlaffördernd! ;-)

Der Hund hat eine wohltuende Wirkung auf das gesamte Befinden des Menschen, Ein Hund strahlt wärme aus - seine Wärme wirkt beruhigend angenehm und kann sogar helfen Krankheiten zu lindern. Aus diesem Grund werden Hunde auch häufig sehr erfolgreich zu Therapiezwecken eingesetzt. Sie sorgen für gesunde, ausgeglichene und zufriedene Menschen.

In diesem Artikel geht es zwar um einen Hund im Bett.....aber ob nun im Bett oder im Schlafzimmer, er wirkt auf jeden Fall beruhigend. Bei mir zumindest ;-))))

Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Hunde im Bett: Dominanzproblem oder Verstärkung der Mensch-Hund-Beziehung? | Suite101.de http://www.suite101.de/content/hunde-im-bett-a65616#ixzz1MjfhsBNx

LG

Acoma 18.05.2011, 22:11

Sorry, hier ist der Artikel ( funktioniert irgendwie nicht richtig :-( kopieren und einfügen, dann geht´s)

http://www.suite101.de/content/hunde-im-bett-a65616#ixzz1MjfhsBNx

0
YarlungTsangpo 18.05.2011, 23:03

Nur wenn Mensch und Hund zumindest im selben Raum schlafen gibt es die richtige und passende Gruppenbindung! Dominanzprobleme entstehen anders!

0
TygerLylly 18.05.2011, 23:12
@YarlungTsangpo

DH!! Damit der Hund seinen Menschen als Rudelführer ansieht, muss erstmal ein Rudel gebildet werden!

0
Biggi1963 18.05.2011, 23:43
@TygerLylly

Meine Hündin kommt jede Nacht und schleicht sich ans Fußende vom Bett. Irgendwie - ich merk's gar nicht. Ich geniesse es und sie auch. DH :-))))

0
Brigitta270755 19.05.2011, 01:12
@Biggi1963

Haaach, ist das schön! Eine ganze Gruppe, die nicht gleich pikiert die Nase in Höhe recht und behauptet: "Hund im Bett? Nein, nieeeemals, - wie unhygienisch! Ich glaube, die Frage hier verdient auch mal ein Daumen hoch!

0
knutschie 22.05.2011, 19:12
@Brigitta270755

mir scheint ihr seid auch wahre hundefreunde und hundekenner und versteht was davon. da freu ich mich und mit mir mein hund! ich kann mir auch vorstellen, dass menschen im schlaf desswegen beruhgter sind, weild er hund ja gegebenenfalls auf einbrecher anschlagen würde. und im unterbewusstsein während man schläft -förderlich..

0

Also ich kann verstehen,wegen der Hygiene und so weiter ist es nicht das gelbe vomEi mit Bello zu schlafen,denn wenn man bedenkt das der Hund draußen rumläuft und im Matsch so gerne wühlt,würde ich eher abraten,aber ich finde es selber schön mit unserem Kleinen in einer Koje zu schlafen.....Gott sei Dank weiß es nicht jeder und es geht auch niemand was an...

Hallo, für Alleinstehende hat ein Hund im Schlafzimmer durchaus eine positive Wirkung- Gg

Die Anwesenheit von Hunden ist blutdrucksenkend, stressabbauend und vieles mehr. Google mal nach "Studie Hund im Büro"-da kommen interessante Sachen.

Wenn er im Büro gut ist, warum soll er im Schlafzimmer/Bett dann nicht gut sein?

Wenn dir das nicht reicht-ich bin eine Ein-Mann-Studie: Solange meine Hunde nicht alle bei mir sind, kann ich nicht schlafen. Fazit: Hunde sind sehr schlaffördernd ;)

Ispahan 18.05.2011, 22:52

oh mann/frau tygerlylly - stress im Bett - das glaub ich jetzt nicht !!! :-)))

0
TygerLylly 18.05.2011, 22:59
@Ispahan

??? Ich glaube, du hast das nicht verstanden. Oder versteh ich jetzt was nicht?

0
Ispahan 18.05.2011, 23:11
@TygerLylly

Ist schon ok - ich fand nur den Zusammenhang zwischen blutdrucksenkend, stressabbauend und Im-Bett-mit-Frauchen-schlafen etwas denkwürdig. Sorry!

Das ist halt eine Frage, die nur subjektiv beantwortet werden kann.

0
TygerLylly 18.05.2011, 23:14
@Ispahan

Damit meinte ich allgemeinen Stress und keinen, der im Bett entsteht. Er wirkt beruhigend-die Formulierung wäre wohl passender gewesen ;)

0
YarlungTsangpo 19.05.2011, 10:24
@TygerLylly

Ja doch Stress im Bett um die immer währende Frage wer darf diese Nacht auf dem Kopfkissen schlafen. Gut wenn der auch gleich immer wieder abgebaut wird. Entsteht ja der Stress beim Menschen neben dem Kopfkissen liegend und eher weniger beim Hund!

0

Was möchtest Du wissen?