Hund im Garten beerdigen?

17 Antworten

Wir hatten unseren Hund bei meinen Eltern im Wald begraben,das kannst du auch zu Hause machen.Ich denke es kommt auf die Gemeinde an,kann sein das die Gesetze woanders auch anders sind.Aber ausbuddeln wird ihn danach bestimmt niemand mehr.

Natürlich darf man den Hund im eigenen Garten begraben Und mann muß auch nicht wie hier geschrieben wird einen extra Leichen sack beim Tierarzt kaufen. Wir mußten es jedenfalls nicht .

Ganz klar „Jaein“. In den bisherigen Antworten find ich fast nur Unwissenheit. Nur wenige kennen sich ein wenig aus. Es ist so: Bis 2002 galt das „Tierkörperbeseitigungsgesetz“. Nach Skandalen wie Schweineschwarte Deggendorf, BSE usw. wurde die „(EU) 1774 aus 2002“ erlassen. Das deutsche Recht war entsprechend anzupassen in der „Tierischennebenproduktenbeseitigungsverordnung“. Auch ganze Tierkörper sind tierische Nebenprodukte im Sinne der Verordnung.

Was besagt das für den Leihen in Kürze, der nicht stundenlang Bürokratendeutsch lesen mag?

Generell gilt die Andienungspflicht an die zuständige Tierkörperverwertung (TBA meist Gebietskörperschaft der Landkreise). Der zuständigen Behörde, das ist die Kreisverwaltung d.h. i.d.R. das Veterinär oder Ordnungsamt ist es jedoch erlaubt Ausnahmen zu genehmigen. Darunter fallen die ganzen Tierfriedhöfe. Bei der Genehmigung reden da fast alle Fachbehörden mit – Ausnahme ist das Ausländeramt. Ein riesen Aufwand. Weniger Aufwand ist eine Einzelgenehmigung. Die kostet was und kann nur an den Wochentagen (Amtsstunden beantragt werden). Toll bei Badewetter am Freitag Nachmittag. Wer kann sein Tier über Pfingsten liegen lassen?

Ein Tierfriedhof, wie der Tier-Himmel für Ingolstadt ist da das Mittel der Wahl. Kostet zwar was, aber was ist schon um sonst. Der Mechaniker, der Skilift, das Fastfood?

Nach dem Motto - Was keiner weiß, macht keinen heiß“ wird noch viel schwarz beerdigt. Was ist wenn ein Nachbarschaftsstreit ausbricht oder bei Beziehungsstress schmutzige Wäsche gewaschen wird? – Das Strafmaß geht bei 1000,- € los.

Einige Kreisverwaltungen haben den "schwarzen Peter" (die Verantwortung) auf den Tierbesitzer abgewälzt (Allgemeinverfügung). Das hat Vor- und Nachteile. Der Vorteil, man darf ohne Einzelgenehmigung sein Tier unter einer Latte von Auflagen selbst beerdigen. Der Nachteil ist, dass der Tierbesitzer sich bei Problemen nicht auf eine konkrete Genehmigung berufen kann, wenn sein Nachbar behauptet, die Spuren des Leichengiftes, einer im Brunnen ertrunkenen Spitzmaus würden von Nachbars Katze stammen. Besorgen sollten Sie sich hierzu im Vorfeld einen Abdruck der Allgemeinverfügung, welche die Auflagen beschreibt.

Weiter stellt sich auch die Frage, ob man beim Kaffeetrinken auf der Terrasse ständig auf das Grab seines geliebten Tieres schauen mag. Es ist nicht möglich den nötigen geistigen Abstand zu gewinnen. Die Trauer bewältigt man am besten, wenn man weiß und auch Kindern und Freunden vermitteln kann, dass auf dem Tier-Himmel ein schönes letztes Platzerl gefunden wurde. Man muss nicht - aber man kann jederzeit sein Grab besuchen. Diese Gewissheit hilft den Hinterbliebenen am meisten. Der in Trauer befindliche Tierbesitzer kann ohne Sorge sich jedem Anvertrauen – Er muss nicht Lügen wenn er nach seinem verstorbenen Tier gefragt wird.

Wo landet die Asche der toten Hunde wenn sie eingeschläfert werden?

Hallo, mein Hund wurde gestern eingeschläfert und mein Wunsch ist es, das es ihm so gut wie möglich geht. Natürlich bin ich total am Ende [Ich suche kein Mitleid], aber ich möchte gerne wissen, wo die Asche des Hundes hinkommt. Mein Hund ist noch mein Tierarzt und er wird eingeäschert... aber wo kommt er dann hin? (Bitte nicht in ein Plastikmüll, das hat er nicht verdient)

...zur Frage

Wächst mein Labrador-Pinscher Mischling noch?

Hei liebe Comunity, ich habe vor ungefähr 5 Wochen meinen Labrador-Pinscher Mischlings Hund bekommen. Im Tierheim haben die Mitarbeiter gesagt das der Hund 1 und ein Halbes Jahr alt ist. Aber als ich vor 1 Woche beim Tierarzt war hat die Tierärztin gesagt das mein Hund erst ein Halbes Jahr alt ist. Jetzt meine Frage wächst mein Hund vllt noch? Bild ist vorhanden :-)

...zur Frage

Wird mein hund eingeschläfert oder nicht?

Hallo zusammen.

Ich frage mich gerade ob unser Hund eingeschläfert wird.

Er hat morgen einen Tierarzt Termin da er hustet. Ansonsten fehlt ihn nichts. Er geht normal spazieren, frisst normal usw

Ich mache mir Sorgen da er jetz auch schon 12 Jahre alt ist.

Was meint ihr?
...zur Frage

Hund wurde eingeschläfert (17 JAHRE)

hallo, heute morgen wurde mein hund eingeschläfert er war schon stolze 17 Jahre, doch heute morgen war es soweit:( Jetzt ist die Frage, also ich möchte ihn gerne in meinem Garten vergraben , er wiegt ca. 20 kilo ,darf ich das ? oder ist das verboten? Wäre echt total lieb von euch wenn ihr mir antworten Könntet , am besten noch heute:( Traurige Grüße von Jamal

Sein Name war Topzi, er war ein Labrador

...zur Frage

gibt es narkosetabletten oder betäubungstabletten für hunde? hund hat angst vor tierarzt hilfe!

hi leute. mein großer labrador hat eine große stelle am körper ohne haare, dort ist die haut auch schon voll " kaputt" . ich weiß nicht warum. nur der tierarzt kann helfen. das problem ist mein hund ist eigentlich total lieb, nur beim tierarzt ist er aggressiv. auch ein maulkorb kann ihm nicht angelegt werden. nun meine frage: kann man sich vom tierarzt eine tablette geben, die den hund betäubt und damit der tierarzt ihn behandeln kann? es muss ja nicht ne narkose sein , aber der hund sollte zumindest nicht aggressiv sein und sich behandeln lassen können. ich weiß echt nicht mehr weiter. bitte helft mir! danke im vorauS!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?