Hund hyperventiliert und zeigt intensives Dominanzverhalten! Was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi!

Erstmal würde ich den Hund an deiner Stelle nicht mehr mit in die Stadt nehmen, denn er hat Stress und das nicht zu knapp. Außerdem würde ich ihn mal einem Tierarzt vorstellen, weil vermehrtes Trinken auf eine ganze Reihe schwerer Erkrankungen hindeuten kann... gerade bei einem älteren Hund. Viel Glück.

Zum einen ist es ja unerhört,dass sie da mit hinmuss.Du interpretierst das schon richtig.Ihr gefällt es da einfach nicht.Und von vielem Hecheln bekommt deine Süße auch noch Durst,Vielleicht kann dein Freund mal bei ihr einschmeicheln,mit einem Spiel oder Leckerlies.Ansonsten kan man die ein oder andere Unart bei einer 12jährigen auch mal übersehen oder du musst es halt verbieten.Da finde ich das Einscmeicheln aber besser.

Die rhytmischen Bewegungen an deinem Bein sind als Dominanzgeste zu werten, alles andere, vermehrter Durst, Hyperventilation sind sicher medizinisch bedingt. Im Großen und Ganzen schon sehr rätselhaft.

Was möchtest Du wissen?