Hund Herzklappenfehler, Sono sinnvoll?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Cbkk27, also ich will Dir erst einmal ein wenig die Sorge nehmen: Dein Hund ist 6 Monate alt? In dem Alter kann es zu Geräuschen kommen, die sich aber mit etwa einem Jahr "verflüchtigen". Bei kurzschnäutzigen Hunderassen kommt das sogar sehr häufig vor. Du solltest ein Sono machen lassen, aber um Gottes willen, fang bloß nicht sofort an, Medikamente in den kleinen Kerl zu stopfen..... wenn es nicht unbedingt sein muss! Wie geschrieben, diese Geräusche können vorkommen, wenn sie am Wachsen sind.

Das Sono lasse ich grundsätzlich machen. In der ersten Tierklinik haben die das im Liegen gemacht, was Wirbelwinden sehr unangenehm ist. In der Duisburger Kaiserbergklinik haben sie das im Stehen gemacht, was mein Wirbelwind ohne Probleme über sich hat ergehen lassen. Da braucht kein Medikament gegeben werden. Das wäre auch nicht hilfreich. Es ist sogar besser, sie sind ein wenig aufgeregt. Dann sieht man "unter Belastung" wie das Herz reagiert.

Und noch etwas zu Tierärzten: Ich habe schon eine Menge Tierärzte erlebt, die da etwas "gehört" haben, was da nie war .... Grundsätzlich immer eine zweite Meinung mit entsprechender Ausstattung einholen. Bei meiner Katze hörte eine Tierärztin ein Herzgeräusch als Welpe und gab mir Herzmittel mit. Ich gab ihr die und der Katze ging es schlecht. Ich habe sie abgesetzt und bin in die Tierklinik. Fazit: Herz war völlig gesund..... Obwohl ihr die erste Tierärztin prophezeit hat, dass sie nicht älter als 5 Jahre würde, wenn wir ihr kein Herzmittel geben würden, ist sie nun 11 Jahre alt und wird nun tatsächlich etwas langsamer. Aber wen wundert's. Gegen das Alter hat man nun keine Pille erfunden....

Zu den Preisen kann ich nur sagen, dass ich bei den Tierärzten und Kliniken ganz unterschiedliche Preise festgestellt habe. Da war ein Sono von 70 Euro bis 250 Euro alles dabei. Da solltest Du Dich vorher erkundigen.

Liebe Grüße Felli

Erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten, bin schon etwas beruhigter. Habe sie weiterhin beobachtet und es geht in keiner Weise schlecht, sie tollte heute bei dem super Wetter stundenlang draußen herum, jetzt liegt sie natürlich fix und fertig in ihrem Körbchen ^^. Habe mir für den kommenden Montag einen Sono-Termin ( mit Doppler ) besorgt, ich denke es kann nicht schaden, wenn wir wissen, woran wir sind ;)

Also nochmals vielen lieben Dank

Ganz wichtig: Gehe nicht zu einem Wald- und Wiesendoktor sondern zu einem Spezialisten! Hier kann ich dir das Collegium Cardiologicum empfehlen. Dies ist ein Zusammenschluß von Herzspezialisten und die kennen sich sehr gut aus auch mit der anschließenden Medikation. Ein Herz-Ultraschall mit Doppler wird gemacht und der kostet ca. 200€. Je nachdem, was da raus kommt kann die Medikamentöse Behandlung auch etwas ins Geld gehen aber das kommt auf das Gewicht des Hundes an. Schiebe dies nicht auf die lange Bank-mit so einer Krankheit ist echt nicht zu spaßen. Adressen von Tierärzten findest du auf der Seite des Collegium Cardiologicum - da ist bestimmt auch einer in deiner Nähe dabei! Viel Glück. Der Hund wird bei dieser Untersuchung gewöhnlich nicht narkotisiert, da dies die Ergebnisse verfälschen kann! Und, Herzkrankheiten sind auf dem Vormarsch; leider auch bei jungen Hunden! LG manteltiger

Was möchtest Du wissen?