Hund hechelt viel und muss deshalb pupsen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hunde können nicht so schwitzen wie Menschen. Ihnen fehlt dazu die Schweißdrüse. Wenn es ihnen also warm ist, hecheln sie um sich abzukühlen. Bitte versuche es selber mal, und Du wirst erkennen, das dabei fast keine Luft in den Magen kommt. Bei falscher Ernährung bilden sich im Darm und Magendrakt Gase, die dann durch pupsen rauskommen. Auch bei Menschen ist das so. Zuviel von Zwiebeln, Erbsen oder Linsen machen auch Dir Schwierigkeiten. Also irgendetwas bekommt dem Hund nicht so. Nun macht Deine Tante so auf Expertin, schreibst Du. Sei also diplomatisch wenn Du ihr vorschlägst, das Futter zu ändern. Sie könnte es Dir übel nehmen, da sie sich evtl. von einen anderen nichts sagen lassen möchte. Schön finde ich, das Du Dir eine eigene Meinung bilden willst und nicht alles als so glaubst.

Der Hund verträgt etwas in der Nahrung nicht und/ oder hat eine Dickdarmentzündung. Er bekommt davon Blähungen und Bauchschmerzen. Deshalb hechelt er.

Wenn der Hund viel hechelt hat er wahrscheinlich Schmerzen, gerade wenn er Verdauungsprobleme hat.

Was möchtest Du wissen?