Hund hat Würgereiz, frisst alles was vor die Nase kommt.?

3 Antworten

Jetzt warst du doch gerade beim Tierarzt. 

Halsschmerzen und Magenprobleme äussern sich so. Bei Unsicherheiten den Tierarzt anrufen, nicht bei GF tippen.

entweder hat sie ein magen/darmproblem (zb magengeschwür oder zuviel magensäure) oder sie zeigt symptome einer mangelernährung...was u.wieoft füttert ihr? Wie alt ist sie?

was erbricht sie?

Haare, Decke, Laub, Erde... Einfach alles. Der Tierarzt meint evtl. Allergische Reaktion, wurde mit Penicillin behandelt.

0
@Reror

penicilin bei verdacht auf allergie?! Allergie auf was? Auf das penicilin? Willst du uns veräppeln?

penicilin/antibiotika tötet bakterien,auch die guten im darm,die dein hund momentan dringend braucht,was hat eine allergie mit bakterien zu tun? und ein hund der alles zusammenfrisst,hat magen/darmprobleme,speisseröhre, mangelernährung oder psychischer stress, übersprungshandlung/stereotyp

0

Dazu brauchen wir viel mehr Details über den Hund! Sonst kann die Communiti das nicht beantworten-

mein Hund bricht und frisst nicht mehr?

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meiner 12 jährigen Hündin wurde letzte Woche Freitag die Zitzenleiste entfernt weil sie Tumore (Kirschkern groß) hatte. Ich habe lange mit mir gerungen , tue ich es oder nicht, aber ich habe mich dafür entschieden. Die Op hat sie gut verkraftet und abends schon etwas Getrunken. Am nächsten morgen war sie noch schläfrig aber hat getrunken und gefressen.. Sonntag Abend fing es dann an das sie erbrochen hat, die wunde war leicht entzündet und Montag sind wir gleich zum Doktor.(Antibiose bekam sie seit freitag schon) die Ärztin meinte sie verträgt die Antibiose vllt nicht in Tablettenform und spritzte sie ihr, sowie ein mittel gegen Übelkeit. Wunde wurde begutachtet und sah wieder gut aus, keine Rötung keine Schwellung, meine Hündin hatte kein fieber alles gut. Zu hause abgekommen verweigerte sie mir ab Montag das futter, Tabletten hat sie gerade so mit etwas wurst aufgenommen, Nassfutter, Tockenfutter, Leckerli, oder etwas "vom Tisch" lehnt sie ab, und schon fing sie wieder an zu brechen. Dienstag gleich wieder zum Doktor. Nun bekamen wir Infusionen, neue Antibiose per spritze und Schmerzmittel mit nach hause. Die Infusionen hat sie gut vertragen und ich finde auch sie ist wieder mobiler, sie scheidet gut aus- trinkt seit der op sehr viel. aber sie bricht weiterhin wenn auch "nur" 1-2 mal am tag. Da sie nun nicht mehr frisst war ich gestern-Freitag, eine Woche nach der OP wieder beim Doktor und fragte was los ist mit ihr, sie konnte es mir nicht sagen gab mir neue Infusionen mit und anderes Futter auf probe, nun ja was soll ich sagen? sie verweigert!! ich weiß nicht weiter, was kann das sein? sie schläft sehr viel, trinkt sehr viel und plötzlich springt sie auf leckt sich die Zunge und erbricht Galle artig, und es ist nicht mal vom Wasser abhängig, meist bricht sie jetzt nachts.. ich mach mir so sorgen...

...zur Frage

Woher das Fieber?

Liebe Hundefreunde,

Unsere Hündin hat seit zwei Tagen unerklärliches Fieber. Vor 10 Tagen wurde ein Othämatom, ein Blutohr bei ihr behandelt (keine Infektion, keine Milben), hat gestern ihren letzten Pressverband bekommen.

Vorgestern war sie sehr apathisch, hatte helle Schleimhäute und 40,1 Fieber. TA spritzte ihr Novalgin und ein Antibiotikum. Blut wurde abgenommen.

Sie frisst und trinkt normal, aber nur aus erhöhten Näpfen, als wenn sie Schmerzen beim Kopfbeugen hat. Kot- und Urinabsatz ist normal.

Heute beim Röntgen: kein Wasser im Bauch, Herz und Leber normal

Blutergebnisse: Leukozyten 15.000, keine Entzündungsherde, Rheuma-Faktoren, Coombs-Test, Borreliose AK - alles in Ordnung.

gynäkologische Untersuchung: nichts festzustellen.

Bekam eine Kochsalzlösung intravenös und Novalgin. Temperatur heute 39,1.

Heute sind die Schleimhäute wieder leicht rosa, aber sie ist immer noch nicht wieder die alte Nervensäge wie sonst.

Woher kann dieses Fieber kommen? Mein TA ist ratlos. Was kann ich noch tun, um die Temperatur zu senken? Wie kann ich ihr zuhause helfen?

Hatte euer Hund schon mal Fieber über mehrere Tage, ohne dass ein Befund gestellt werden konnte? Fieber ist doch keine eigenständige Krankheit, es muss doch eine Ursache haben, oder? Jede Untersuchung bei ihr aber bringt keine Diagnose auf irgend etwas.

Bin für jeden Tipp oder Rat dankbar,

LG Biggi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?