Hund hat Wucherungen auf der Haut?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten


Er bekommt seit ca. 2 Jahren Trockenfutter vom Tierarzt, mit dem er richtig gut abgespeckt hat.

Na dann brauchst du dich nicht wundern, das dein Tier nicht gesund wird. Er wird durch das Futter im ständigen Allergiekampf gehalten, da erholt sich kein Hund damit.

Stell deinen Hund auf Barf um - am besten mit ganz viel rohem Fisch. Lebertran und Bierhefe. Seelachs, Makrele ist sehr gut geeignet.

Dann kannst du Cortison und anderes weglassen.

Mein Hund hatte eine superallergie mit 4 Jahren, dann habe ich angefangen alle Futter selbst zuzubereiten und habe Fisch und Kartoffel für uns entdeckt - heute würde ich auch keine Kartoffel mehr verfüttern. Erst hatte ich den Fisch gekocht, und immer weniger gut durch gegart - bis er am schluß roh war.

Von da an hat sich die Elefantenhaut (so nennt man diese Wucherung unterm Bauch) zurückentwickelt, bis es nach ca. 1/2 Jahr wieder ganz normale rosa Haut war. Meinem Hund ging es wegen dieser Ernährung hinterher prima und sie war bis ins hohe Alter nie wieder krank.

Jedwedes Diätfutter (schon gar in Trockenfutterversion) vom Tierarzt schadet deinem Tier weit mehr, als das es ihm hilft.

Für eine Reduktionsdiät braucht man keinen teuren Trockenfuttermüll vom Tierarzt sondern gute artgerechte Ernährung.

Für die Juckreizhemmung gibt es Tierseifen von www.joveg.de, da die Hundeseife für Ekzem hilft wahre Wunder.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cortison auf Dauer ist für keinen gut, auch nicht für einen Hund. Die Haut wird dann zunehmend dünner und anfälliger für irgendwelche andere Erreger. Desinfizieren müsst ihr das arme Tier auch nicht, er hat ja keine ansteckende Erkrankung.

Bei einer Hausstaubmilbenallergie hilft nur eines: Keine Teppiche, sondern nur kleine Läufer, die man in die Waschmaschine stecken kann, keine Übergardinen, einen Staubsauger, der extra für Hausstauballergiker ist (wir haben so ein Ding, allerdings wegen meinem Mann), Polstermöbel möglichst oft damit bearbeiten, Böden mindestens zweimal die Woche feucht wischen, kein gepolstertes Hundekörbchen, sondern einen Korb, den man mit waschbaren Decken und Kissen auslegen kann.

Und jetzt artet es in Arbeit aus: Man sollte sogar die Wände ab und zu absaugen, besonders wenn man keine glatten Tapeten hat, sondern Rauhputz an den Wänden.

Ich guck mal grade nach, wie unser Staubsauger genau heißt. schick Dir dann einen Link. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
05.09.2016, 14:08

Und kein Wort über die horror falsche Ernährung?

Hast du gesehen, das sie Diättrockenfutter vom TA füttert? Drei mal darfst du raten was das wohl ist und was da wohl drin ist!

Mit diesem Futter kann sie arbeiten so viel sie will, der Hund wird nicht gesund werden.

1

Hi,

Wurde der Hund je auf Leishmaniose untersucht? Wenn es ein Hund aus den Auslandstierschutz oder unbekannter Herkunft ist, oder ihr evtl im Urlaub gewesen seit kann auch das schon mal vorkommen. 

Dazu würden blaue Flecken und Wucherungen zB gut passen.

Auch könnte man mal die Schilddrüse checken lassen,wenn ich dazu lese das er übergewichtig war. 

Und wie haben die denn Allergietest gemacht? Durch einer Biopsie so wie du sie beschreibst ist das meiner Meinung nach gar nicht möglich. Entweder wird Blut angenommen und nach Antikörper gesucht oder es wird wie beim Mensch auch ein Allergen in die Haut gespritzt um die Reaktion zu sehen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund und Du habt ja schon einiges hinter Euch. Lass mal das Trockenfutter weg und gib ihm nur gekochtes Pferdefleisch. Alles Gute für Euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaEberl14
05.09.2016, 16:30

Vielen Dank 😊

1

Hallo MariaEberl14,

das ist ja für Dich und Deinen Hund eine stressige Situation. Aber leider aus der Ferne schwer zu beantworten. Daher habe ich Dir mal diesen Link rausgesucht, den ich ganz hilfreich finde:

http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi-php/rel00a.prod/joomla/Joomla_1.6/index.php/hautprobleme

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
05.09.2016, 15:28

Ein Horror für jeden Hundehalter

1

Kann auch gerne ein Bild schicken nur weiß leider nicht wie das hier geht 😟

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?