Hund hat Wackelzahn

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da fragst du am besten wirklich morgen erst mal den TA, denn ich hab noch nie gehört, dass ein Hundezahn wieder festwachsen kann, bin aber nicht sicher, ob es nicht trotzdem möglich ist.

Ich halte es für wahrscheinlicher, dass er rausfällt und falls er nur durch das nagen am Rinderknie "abgebrochen" ist, wird er vermutlich auch über kurz oder lang schmerzhaft werden. Da muss der Doc mal was zu sagen, der es selbst in Augenschein nehmen kann.

Wie sehr wackelt er denn??? Richtig heftig wie bei einem 5jährigem Kind?? So nach hinten und vorne??? Dann muß er sicher raus! Traust Du Dir das zu??? Sonst bitte TA. Wenn er kaum sichtbar wackelt, warte ab, wie der Hund sich in den nächsten 1-2 Tagen verhält. Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, daß er wieder "anwächst". Beobachte es auf alle Fälle!!! LG und ich drücke die Daumen!

da wird dir nur der gang zum TA bleiben, um das überprüfen zu lassen...lg

Zahnspange mit 20.. wird die Krankenkasse auch einen Teil übernehmen?

Also ich bin 20 Jahre und meine Zähne sind der Horror.. rechts im Oberkiefer habe ich starken Zahnstein der immer wieder abbricht und sich wieder neu bildet und sich auch verbreitet.. vorn im Unterkiefer bei den unteren Schneidezähne habe ich hinten auch Zahnstein.. alle Zähne vorn sind schief und etwas abgenutzt.. auf der linken Seite habe ich vermutlich ein Loch im Zahn... der seitliche Schneidezahn (Oberkiefer) ist oben nachgewachsen und darüber ist komischerweise noch ein Zahn gewachsen.. Ich hätte gerne wieder schöne Zähne.. es belastet mich sehr.. physisch und psychisch.. ich habe extrem oft Migräne und schätze, dass sie auch von den Zähnen kommen? Und mein ganzer Kiefer schmerzt auch sehr oft.. und immer wenn ich lache versuche ich meine Lippen zusammen zu pressen damit ja keiner merkt wie meine Zähne aussehen.. Mein Problem ist es ich habe schreckliche Angst vorm Zahnarzt.. also wirklich extrem.. und ich schätze ohne Narkose würde ich den Besuch beim Zahnarzt nicht überleben.. und ich habe gehört es gibt sowas wie ein Angstrezept oder so? Damit man eine Narkose bekommt? Also ich schätze mal das ich den seitlichen Schneidezahn raus operieren lassen muss.. und zudem eine Zahnspange brauch.. Nun zu meinen Fragen.. Gibt es wirklich so ein Angstrezept? und wo würde ich dies bekommen? Was kann ich gegen diese Angst sonst tun? Ich möchte gehen aber die Angst ist so groß.. Hätte auch eine lose Spange sinn statt eine feste? ich mein mit 20 mit einer Zahnspange rumzulaufen ist schon etwas erniedrigend :/ und zu guter letzt.. würde die Kasse denn auch Kosten übernehmen? ich bin nur Schülerin und habe kein Geld und meine Eltern auch nicht wirklich :/

Ich sage jetzt schon einmal viiiielen lieben Dank für die Hilfe ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?