Hund hat sich plötzlich zum Wassernarr entwickelt O.o

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Sesshomarux33,

Also: Eigentlich bleiben wasserscheue Hunde meist lebenslänglich wasserscheu...

Dass er plötzlich lieber im Bach parallel läuft, im Wasser liegt und nur ungerne heraus kommt, kann daran liegen, dass er erkannt hat, dass es ihm Erleichterung verschafft = wenn er Gelenke ohne Belastung bewegt....

Sprich er könnte Gelenkverschleiss wie Arthrose oder Arthritis haben.

Auch das Ablegen plötzlich in allerlei Pfützen von älteren Hunden sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Es sollte ein Geriatrieche-Check auf Herz, Leber, Nieren beim Tierarzt erfolgen.

Du solltest Deinem Hund diese Erleichterungen seines Alters nicht verbieten, lediglich im Herbst oder wenn es kalt ist, dann andere Spazierwege wählen, wenn Feuchtigkeit des Hundes Beweglichkeit deutlich zum erlahmen bringt!

Knuddels an die Graue Nase, wünscht...

Sesshomarux33 06.06.2014, 13:54

Wasserscheu war er in dem Sinne noch nie, hat schon immer geschwommen. Nur so fanatisch war er noch nicht.^^

OK. WIr waren zwar erst letztens beim Tierarzt auf Grund eines Kreuzbandrisses, welches schon operiert wurde, was jedoch hinter her nochmal kontrolliert wurde. Aber gut, dann werde eben gleich nochmal mit ihm losgehen und mit dem Tierarzt über deine genannten Organuntersuchungen reden.

Nein verbieten werde ich es ihm natürlich nicht. Hatte mich nur gewundert.^^

Danke! ^-^

1
YarlungTsangpo 06.06.2014, 14:02
@Sesshomarux33

Ah! Durch den verheilten Kreuzbandriss könnte er aber im Muskelapperat schmerzhafte Blockaden haben.

Du solltest eine sehr gute Tierphysiotherapiepraxis mit ihm aufsuchen (dort wird übrigens oft mit Wasser gearbeitet) Solche Blockaden, welche Arthrosen verursachen können kann man lösen, Muskeln aufbauen, das verlängert das Hundeleben.

3
Sesshomarux33 07.06.2014, 09:33
@YarlungTsangpo

Verstehe, interessant.. ^-^ Na dann werde ich mal schauen, wo hier einer ist.

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort! :)

1

Ich wäre froh wenn meine beiden mal ins Wasser gehen würden, die sind regelrecht wasserscheu. Selbst wenn ich ein Leckerchen in einen niedrigen Bach ohne Strömung werfe gehen sie sofort wieder raus wenn sie es gefressen haben.

Wenn dein Hund "nur" in Flüsse oder in einen See springen würde könnte ich mir vorstellen, dass er vielleicht Schmerzen beim Laufen hat. Zumindest bei Menschen hilft da ja der Auftrieb durch das Wasser.

Dagegen spricht aber der Rasensprenger.

Hunde verhalten sich ja manchmal für uns Menschen nicht ganz logisch (zumindest meine).

Sesshomarux33 06.06.2014, 13:50

Na meine auch nicht, aber gleich so hätte ich nicht gedacht. Schmerzen dürfte er nicht mehr haben, er hatte zwar erst eine OP auf Grund eines Kreuzbandrisses, aber es gab eigentlich keine Schwierigkeiten mehr danach. Da mir auch sonst nichts auffällt, er läuft normal und bei Regenwetter tobt der sogar (was bei wärmeren Wetter nicht der Fall ist, da ist er nämlich wieder ganz der alte und weise).

1

Vielleicht ist deinem Hund das Wettter einfach zu warm :b Bei einem meiner Hunde war das letztes Jahr so ähnlich. Erst wollte sie gar nicht ins Wasser und nach ein paar Minuten hätte sie gar nicht mehr raus gewollt^^. Vielleicht hat dein Hund erst jetzt gemerkt wie viel Spaß das Schwimmen und Plantschen macht :) Lass ihm einfach den Spaß wenn er Freude daran hat :). Du musst ja nicht unbedingt immer mitbaden ;p

Das (also in eiskaltem Wasser schwimmen) würde ich so viel wie möglich unterbinden, da Hunde von kaltem Wasser Rheuma bekommen sollen.

Hunde lieben Wasser und schwimmen

Sesshomarux33 06.06.2014, 13:27

Naja nicht alle.^^

0
marga3 06.06.2014, 14:15
@Sesshomarux33

Meine Cockerhündin musste ich bei wasser immer festhalten, die wäre vor Eifer fast ins Wehr ghespruingen. Welche Rasse hast du denn? Labradore ond golden Retriever haben sogar Schwimmhäute zwischen den Zehen

0
Sesshomarux33 07.06.2014, 09:32
@marga3

Würde ich nicht mehr machen. Wenn dein Hund kein Wasser mag, dann lass sie lieber. Wenn du sie festhälst zerstört das nur Vertrauen... :-/ Schäferhund.

1

Das hört sich ziemlich krass an.

Aber schlimm ist das doch nicht?

Lass deinem Hund den Spaß!

Sesshomarux33 06.06.2014, 13:28

Gönne ich ihm selbstverständlich, wenn er das hat. Ich habe mich nur gewundert, dass das so plötzlich kam.^^

0

Was möchtest Du wissen?