Hund hat schoko gegessen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn bis jetzt nix negatives passiert ist, wird es wahrscheinlich auch dabei bleiben. Geh Trozdem mal zum Arzt mit ihm.

Stichwort Theobrominvergiftung...

Der Grund für die Giftigkeit der Schokolade beim Hund ist der Inhaltsstoff Theobromin. Dabei handelt es sich um ein Stimulans, das auf das zentrale Nervensystem des Tieres einwirkt und zu Krämpfen und ernsthaften Herzproblemen oder inneren Blutungen führen kann. Selbst dann, wenn der Hund nur ein kleines Stück Schokolade bekommt oder sich selbst holt, beginnt der Inhaltsstoff Theobromin bereits, seine schädliche Wirkung auf den Körper des Tieres zu entfalten.

Also lieber zum tierarzt gehn, es kommt natürlich auf den Kakaogehalt und das Gewicht des Hundes an, aber sicher ist sicher. Sind schon geug Hunde durch Schokolade gestorben... bitte nich bis morgen warten, das geht recht schnell, such also eine tierklinik in deiner Nähe und los gehts ;)

Spar dir die Mühe, er ist ein Troll.

2

Was tun tun, wenn der Hund Schokolade gefressen hat ?

  • bereiten Sie sich darauf vor, kurzfristig eine Tierklinik / einen Tierarzt aufzusuchen
  • eine Schokoladenvergiftung ist ein sehr ernst zu nehmender tiermedizinischer Notfall
  • stellen Sie fest, wie viel Schokolade in Gramm der Hund gefressen hat
  • stellen Sie fest, was für eine Art von Schokolade der Hund gefressen hat - um so dunkler, um so höher der Kakaoanteil - um so gefährlicher kann die Situation ausgehen
  • sichern Sie als Beweismittel ... wenn möglich - übrig gebliebenes Verpackungsmaterial, Schokoladenpapier, etc.
  • halten Sie alle Daten auf einem Notizzettel fest, einschließlich des Gewichts ihres Hundes
  • rufen Sie ihrer Tierklinik, ihrem Tierarzt oder dem tierärztlichen Notdienst an
  • schildern Sie die Situation (Angaben aus ihren Notizen)
  • fragen Sie, wie der Tierarzt die Gefährdungssituation einschätzt und was Sie tun sollen
  • ein Gegenmittel gegen das giftige Theobromin in der Schokolade gibt es nicht - der Hund muss deshalb möglichst früh gegen die Absorption des Giftes über den Verdauungstrakt und professionell gegen die teilweise lebensbedrohlich einsetzenden Vergiftungssymptome behandelt werden
  • Ihr Hund vertraut Ihnen - handeln Sie so früh wie möglich - bevor es zu spät ist!

http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi-php/rel00a.prod/joomla/Joomla_1.6/index.php/schokoladen-vergiftung

Schokolade enthält das Alkaloid Theobromin, das zur Gruppe der Methylxanthine gehört. Nach Aufnahme einer größeren Menge Schokolade kann es schon nach zwei Stunden zu Vergiftungssymptomen und nach mindestens zwölf Stunden zum Tod kommen. Symptome sind vor allem dosisabhängig – und die wiederum hängt ab von der Art der Schokolade. Je mehr Kakao, desto mehr Theobromin.

Richtwerte zur Einschätzung gefährlicher Mengen

Die Kakaobohne enthält 1.5 bis 3 Prozent Theobromin. Der Gehalt an Theobromin in verschiedenen Produkten ist wie folgt:

  • Milchschokolade 1.5-2 mg/g,
  • dunkle Schokolade 5-8 mg/g,
  • Kochschokolade 14-16 mg/g,
  • Kakaopulver 14-26 mg/g,
  • Rohkakao 18-35 mg/g,
  • 70%ige Schokolade 20 mg/g,
  • 90%ige Schokolade 26 mg/g,
  • weisse Schokolade enthält praktisch kein Theobromin

Ab welcher Menge treten Symptome auf

Die minimal letale Dosis von Theobromin beträgt 100 mg/kg p.o. beim Hund. Die orale LD50 liegt im Bereich von 250 bis 500 mg/kg. Milde bis moderate Symptome können bereits ab 20 mg/kg Theobromin auftreten, lebensbedrohliche bei 60 mg/kg.

Die wichtigsten Symptome sind Durchfall/Erbrechen, ZNS-Symptome, Herz-Kreislauf-Symptome:

  • 20 mg/kg : Durchfall & Erbrechen, Durst
  • 40-50 mg/kg: Tachykardie, Arrythmien
  • > 60 mg/kg: Krampfanfälle, Bewusstseinsstörungen
  • 100 mg/kg: letal innerhalb von 12 bis 36 Stunden

Therapie der Wahl: Erbrechen

  • Erbrechen lassen innerhalb von 1 bis 2 Std. mit Apomorphin. 0.04 mg/kg i.v., 0.08 mg/kg i.m. oder s.c.;0.25 mg/kg konjunktival. Wirkungseintritt bei i.m./s.c-Applikation nach etwa 5 bis 10 Minuten, bei i.v.-Gabe schon nach 30 Sekunden und hält mindestens 30 Minuten an.
  • Aktivkohle geben, um bereits resorbiertes Theobromin aus dem enterohepatischen Kreislauf zu entfernen. Carbo medicinalis, 1-5 g/kg, in Wasser aufschwemmen und als 10% Suspension (1 g/10 ml) p.o. eingeben
  • Die Blase spülen, um Rückresorption nach Ausscheiden zu verhindern.
  • Infusion.

schoki ist für hunde absolut ungesund - beobachte deinen hund und wenn er stark brechen muss oder sich sonst ungewöhnlich benimmt musst du zum tierarzt

Was möchtest Du wissen?