Hund hat Polizeieinsatz ausgelöst. was könnte das finanziell auf mich zu kommen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das klingt eher als wäre da ein wild gewordener Stier herum gewütet und kein Hund ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Märchenstunde angesagt? Selbst, wenn ein Listenhund ausbüxt, löst das KEINEN Polizeieinsatz aus - und schon gar nicht mit Narkosegewehr, Lautsprecherdurchsagen, gesperrten Straßen etc. pp. (Von einem solchen Einsatz hätten die Medien längst berichtet - lol).

Sollte ein freilaufender Hund Menschen bedrohen oder angreifen, dann erst rückt die Polizei aus und dann wird der Hund erschossen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 19:49

Traurig aber wahr!

1
Kommentar von Nackenrolle
01.12.2016, 19:50

Es ist wirklich so wie ich es sage... ich kann es selber nicht fassen, aber die Leute aus der Straße erzählen keine Märchen und die Polizei schon gar nicht

0

Ich kann Dir meine Geschichte erzählen. Liegt lange zurück. Gewerblich hatte ich eine Hundepension und sehr gute Referenzen. Bekam einen scheuen, unsicheren Germanischen Bärendhund zur Betreuung. Der Hundeauslauf war stabil, zweifach (Wilddraht und Bretterzaun) gesichert. Trotzdem schaffte er es  beide Hindernisse unter Aufsicht zu durchbrechen (nicht überspringen!). Ausschlag gab Panik durch das in unmittelbarer Nähe stattfindende Dorffest, denn die vorhergehenden Tage verliefen absolut reibungslos. Selbst wenn er angeleint gewesen wäre, hätte ich die 90 kg nicht halten können.

Er war also weg, hochnotpeinlich und verdammte Angst um den Riesen. Er kam auch zurück, kam jedoch nicht auf Armlänge ran. Der Krach, die Lichter haben ihn noch mehr verunsichert. Um Gefahren aufgrund seiner Panik abzuwenden, musste ich die Polizei informieren. Später kam die Feuerwehr, der Tierschtutz, die Autobahnpolizei, Medien, Tierarzt hinzu. 3 lange Tage und Nächte ging diese Suche. Zahlreiche Meldungen gingen ein. Er bewegte sich in mehren Kreisen, wo ständig andere Behörden zuständig waren. Einziger TA mit Fähigkeiten zur Fernbetäubung aus dem Zoo war mit zur Stelle. Wir haben ihn nicht gekriegt. Völlig k.o. und nahe seine Wohnung kam er endlich zur Ruhe, legte sich hin und wartete. Alles andere ging dann schnell. Ende gut - alles gut. Aber bangen um die Kosten. Im ersten Moment waren die mir völlig egal, Hauptsache es kommt keiner zu Schaden und der Hund bleibt heil. Ich habe die Initiative ergriffen, mich überall für die Hilfen bedankt und zaghaft nach den Kosten gefragt. Oh, welch Glück, man sah das als unerwartete Katastropheneinsatzübung, weil es so einen Fall noch nicht gab, kam glimpflich davon, mit paar grauen Haaren mehr und völlig k.o.

Voraussetzung war, dass ich diesen Ausbruch nicht verhindern hätte können und meine Tierhaltung verantwortungsvoll war.

Ich kann nicht einschätzen, was bei Dir gelaufen ist. Wünsche, dass es kein fake ist und der Aufwand überschaubar bleibt.

Allerdings hatte ich mal meine Pferdekoppel zur Verfügung gestellt, die Pferde sind ausgebrochen. Vollsperrung der Autobahn, riesen Tamtam. Der Pferdebesitzer hat paar um die 2000,- bezahlt.

Viel Glück und hoffentlich hast Du eine Hundehaftpflichtversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir Rechnung kommen
Darauf steht alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MusterCrew
01.12.2016, 23:48

Hahahahaha auch gut .....

0
Kommentar von asiawok
02.12.2016, 00:18

🙏!

0

Das könnte teuer werden....

Für die Polizei pro Einsatzperson etwa 55€ pro Stunde,plus eine Pauschale für Kilometer und Einsatzwagen....

dazu kommen die Kosten für Tierarzt und eingesetzte Mittel....

zusätzlich könnte noch eine Strafe gezahlt werden,wegen fahrlässigem Verhalten...

genau weißt du es wohl erst,wenn die Rechnung kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leite die Ansprüche an deine Hundehalter-Haftpflichtversicherung weiter.

Die werden sich um alles weitere kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das zahlt iR die Haftpflicht, dafür hat man sie ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast wohl einen Hund der Auflagen hat, ja dann wirts sehr sehr teuer. Da du ja schreibst warum der Hund weggelaufen ist sei egal Bekommst du von mir auch nur gleichgültige Antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nackenrolle
01.12.2016, 19:02

Aha, weg gelaufen reicht also nicht. Ich muss ihn auch noch fragen wie er die Haustür aufbekommen hat. Vielleicht wollte ja jemand einbrechen

0
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 19:06

Warum bist du denn so zickig? uwe4830 hat vollkommen recht - du erwartest eine hilfreiche Antwort gibst aber keine Angaben zur Rasse, wo er weggelaufen ist, wie er weglaufen konnte, wo du warst usw. an - dann brauchst du dich nicht wundern, dass dir niemand helfen kann.

1
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 19:22

Habe ich mir auch gerade gedacht....

1

Was?!

Das kann ich nicht glauben, sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nackenrolle
01.12.2016, 18:53

Doch so ist es gewesen

1
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 18:53

Was hast du den für einen Hund und wo ist dieser rumgelaufen?

1
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 18:54

Ist dein Hund so aggresiv oder wie?

1
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 19:00

Also ich weiß nicht.....das ist aufjedenfall kein normales Vorgehen. Ich selbst musste mal die Polizei rufen, weil ein Hund vor meiner Wohnung (Hauptstraße) war und ich Angst um den Hund hatte. Die Polizei kam und die Sache war innerhalb 5 Minuten erledigt - der Hund wurde zu den Besitzern gebracht welche meines Wissens auch nichts zahlen mussten...

1

Dein Hund wird doch hoffentlich haftpflichtversichert sein ... ob die nun eintritt, hängt sehr wohl davon ab WARUM und WIE dein Hund abhauen konnte ... nicht wichtig ist also eher nicht richtig ...

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nackenrolle
01.12.2016, 18:54

Ja er ist versichert. Aber ist es nicht so das ich trotzdem erst zahle.

0
Kommentar von MusterCrew
01.12.2016, 19:12

nicht wichtig ist also eher nicht richtig ...  hahaha der war gut... Aber er hat vollkommen Recht!. Wie kann dein Hund einfach weg?. Und wo war er, ect diese ganzen fragen werden noch kommen.denn so viel passiert nicht bei einem kleinen hund. Also würde ich mal denken es war ein (großer hund). Dann ist das gleich eine andere Geschichte!.. Trotzdem viel Glück. ebenfalls hunde Besitzer, mehrere grosse Bullis.

Und ich würde mal sagen das wird ein schöner teurer Spaß.(1000€ min)..warscheinlich auf dein verschulden... Denn es gibt hunde gesetzte!. Denkemal auch bei euch so mit der Haltung/Sicherung/Freilaufsicherung, ect . Also würde ich daraus mal schließen das da ordentlich was kommen könnte. Wenn es wirklich so ein beschriebenen großem Einsatz gab. Und wie noch offen ist das der Hund weg konnte. Und über mehrere Stunden kein Besitzer aufzufinden war... Es gibt sehr viele Fragen.. Aber viel viel Glück.      PS was ist es denn für ein hund ?..

0

Wer hat denn die ganzen Sachen organisiert? Und vor allem warum? Ist der auf der Autobahn rumgelaufen? Oder Zähne fletschend durch die Innenstadt?

Habe ich wirklich noch NIE gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZeldaTier
01.12.2016, 18:43

Klingt nach tollwütigem Dobermann im Kinderspielparadies...

1
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 18:53

Ich habe das auch noch NIE gehört. Ich kann mir das nicht vorstellen also nein....

0
Kommentar von Nackenrolle
01.12.2016, 18:55

Die Polizei selbst.. ich weiß es nicht. Es ist ein Angst Hund und hat sich nicht einfangen lassen. Die Autobahn ist nicht weit weg. Es wurde vermutet das der Hund ausgesetzt wurde

0
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 18:58

Aber was bringt da dann eine Lautsprecher Durchsage? Was hast du denn für einen Hund?

1

Ging es um einen Hund oder um einen Bär?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nackenrolle
01.12.2016, 19:04

Scheinbar verwechselt mit einem wolf

1
Kommentar von BigDreams007
01.12.2016, 19:07

Einen Labrador?

1

Was möchtest Du wissen?